Kurcamping in Slowenien

5 Ergebnisse
1 - 5 von 5 Campingplätzen

Populäre Themen

Slowenien bezaubert nicht nur mit einer facettenreichen Landschaft zwischen Adria und den Alpen, sondern auch mit idyllischen Kurorten. Egal ob an der schmalen Meeresküste, in Moravske Toplice im Nordosten oder in Čatež an der Grenze zu Kroatien: Beim Kurcamping in Slowenien entspannen Gäste in gepflegten Wellnessoasen. Wer nach Abwechslung sucht, unternimmt ausgedehnte Wanderungen oder Radtouren durch die Natur.

Reiseziele

Mit seiner direkten Strandlage bietet das Camping Adria Ankaran perfekte Voraussetzungen für einen erholsamen Familienurlaub. Für Abkühlung sorgt nicht nur das klare Meer, sondern auch ein olympischer Pool und ein Planschbecken für Kinder. Beeindruckend ist auch das Wellnessangebot des Campingplatzes, das von türkischer und finnischer Sauna über eine Infrarotkabine bis hin zu einem facettenreichen Massageprogramm reicht. Wer beim Kurcamping in Slowenien in Form kommen möchte, besucht das Fitnesscenter oder die Tennisplätze. Außerdem werden Gruppenkurse in Wasseraerobic, Pilates und Zumba angeboten. Familien treffen einander gerne in dem Spieleparadies Jumpyland im Freien, wo Hüpfburgen und Spielgeräte zum Toben einladen. Einen erholsamen Aufenthalt in der freien Natur verbringen Gäste auf dem Camp Terme Čatež. Gegen einen Aufpreis nutzen Besucher das luxuriöse Spa- und Wellnesszentrum des benachbarten Hotels. Erholsame Stunden verbringen Sie in der Saunalandschaft, bei einer indischen-, Hotstone oder Ganzkörpermassage mit Mandelöl. Während sich Eltern entspannen, wird der Nachwuchs im Miniklub liebevoll betreut. Ein spannendes Unterhaltungsprogramm mit abendlichem Tanz, Aqua Aerobic und Bastelworkshops sorgt für Abwechslung. In dem großen Sportzentrum stehen im Freien Tischtennis-, Fußball- und Tennisplätze bereit. Wetterunabhängiges Vergnügen bereiten die Bowlingbahn, das Fitnesscenter sowie Hallentennis, Badminton und Tischtennis. Abends versuchen Gäste gerne ihr Glück im Casino Lido der Terme Čatež. An 92 Automaten und zahlreichen Spieltischen hoffen sie auf den großen Gewinn.

Top Tipps

  • Feinschmecker sind in der Terme 3000 genau richtig. Die Küchenchefs zaubern aus regionalen Zutaten die besten Köstlichkeiten aus Prekmurje auf die Teller der Gäste. Genießer sind von dem Schichtkuchen Prekmurska Pibanica begeistert, der unter anderem aus Quark, Äpfeln und Mohn hergestellt wird. Aus der Region stammendes Kürbiskernöl kommt nicht nur als Zutat für zahlreiche Gerichte, sondern auch bei wohltuenden Massagen zum Einsatz.
  • Wer den aus mindesten vier Weinsorten bestehenden Cviček kennenlernen möchte, ist bei der Cviček Woche in Novo mesto genau richtig. Hier probieren Gäste die aus der Region Dolenjska im Südosten des Landes gelegene Spezialität und sind dabei, wenn Weinkönig und -prinzessin gewählt werden. Ein Geheimtipp ist auch die Kartause Pleterje bei Kostanjevica na Krki, wo Geistliche Wein erzeugen.

Aktivitäten und Ausflüge

Aktive Gäste zieht es beim Kurcamping in Slowenien in die Julischen Alpen oder andere Wanderregionen. Auch Radfahrer und Badegäste erwartet ein facettenreiches Ferienprogramm.

Badeurlaub in Slowenien

Die rund 46 km lange slowenische Adriaküste von der kroatischen Halbinsel Istrien im Osten bis zur Grenze zu Italien im Westen bezaubert mit malerischen Orten und sauberen Stränden. Wer Erholung sucht, ist in dem kleinen Dorf Ankaran rund 7 km nördlich von Koper genau richtig. An der Küste laden Betonstege zum Sonnenbaden ein, zwischendurch bieten Kieselabschnitte Kindern Gelegenheit zum Spielen. Nur wenige Meter vom Ufer entfernt, spenden alte Oliven- und Kiefernbäume Schatten. Familien besuchen auch gerne Portorož, wo es den längsten Sandstrand des Landes gibt. Außerdem gibt es hier einen großen Spielplatz mit Rutschen, Klettergerüsten und eine Kartbahn. Wer gerne die Unterwasserwelt Sloweniens kennenlernen möchte, besucht Piran. Nicht weit vom Stadtviertel Punta entfernt, lockt das farbenfrohe Riff des Kaps Rt Madona. Auch Segler und Surfer finden in Slowenien schöne Reviere vor.

In die Natur beim Radfahren und Wandern

Am rechten Ufer des Flusses Sava liegt Čatež ob Savi, das weit über die slowenischen Grenzen hinweg für die Sommer- und Winterthermalriviera bekannt ist. Beim Kurcamping in Slowenien nahe der kroatischen Grenze locken jedoch auch zahlreiche Radwege durch die Natur. Einer davon führt über eine fast 26 km lange Tour durch das Land des Weines Cviček. Zu den Höhepunkten entlang der Strecke zählen das Schloss Cerina und der Ort Gadova peč, der als Heimat der slowenischen Weinspezialität Cviček gilt. Beim Kurcamping in Slowenien in der Nähe des beliebten Wintersportorts Kranjska Gora liegt der faszinierende Nationalpark Triglav in den Julischen Alpen vor der Haustür. Unvergesslich sind Wanderungen zu den sieben klaren Triglav Seen.