Camping am Meer in Slowenien

2 Ergebnisse
1 - 2 von 2 Campingplätzen

Populäre Themen

Slowenien gilt als echter Geheimtipp unter Campern. Besonders sehenswert ist seine Küste, wo Urlauber ganzjährig bei milden Temperaturen entspannen können. Dank ihrer verträumten Buchten und malerischen Fischerdörfern ist die Region am Meer besonders beliebt. Mit einer Länge von 50 km ist die Adriaküste in Slowenien weitaus kürzer als die seiner Nachbarn Kroatien und Italien, jedoch nicht weniger attraktiv!

Reiseziele

Piran zählt wohl zu den hübschesten Städten an der slowenischen Adriaküste. Die Gassen in der Altstadt sind oft weniger als 1 m breit, weshalb es auch im Hochsommer dort stets angenehm kühl ist. Zahlreiche Kunstateliers und Souvenirgeschäfte sind in den traditionellen kleinen Steinhäusern zu finden. Nur 3 km vom Stadtzentrum entfernt, liegt Camp Fiesa. Der rollstuhlgerechte Campingplatz bietet seinen Gäste eine Sauna, einen Tauchverleih sowie einen Kinderspielplatz an. Er ist nur wenige Schritte vom Meer entfernt.

Die ebenfalls an der Küste gelegene Stadt Koper verfügt über einen Campingplatz in unmittelbarer Nähe zum Meer. Die Gäste nutzen auf dem kinderfreundliche Platz Adria nicht nur die Bowlingbahn und das Animationsprogramm, sondern können auf Wunsch sogar ein eigenes Badezimmer mieten. Der imposante Prätorenpalast aus dem 15 Jahrhundert im Stadtzentrum, das man vom Campingplatz zu Fuß erreichen kann, ist das beliebteste Fotomotiv von Koper.

Viel ruhiger als das für Luxushotels und Casinos bekannte Portorož, ist die danebenliegende Region um Lucija. Mit venezianischem Flair trifft man in der kleinen Siedlung gleichermaßen auf Urlauber und Einheimische. Im Stadtzentrum sind romantische Cafés und ein Einkaufszentrum zu finden. Der moderne Campingplatz Lucija liegt direkt am Meer, an den Ausläufen des riesigen Jachthafens. Er kann bis zu 1.000 Gäste beherbergen. Camper freuen sich hier über eine Minigolfanlage, Tennis- und Spielplätze. Wickelkommoden stehen in den Badezimmern bereit und Hundebesitzer können ihre Vierbeiner an den Außenduschen waschen.

Top-Tipps

  • Entlang Sloweniens Küste bieten sich im Grunde überall Möglichkeiten an, baden zu gehen. Entlang der Uferpromenaden sind Leitern befestigt, sodass man problemlos Zugänge zum Wasser findet. Ein echter Geheimtipp ist allerdings der Strand von Portorož: Palmen, weicher Rasen und ein feiner Sandstrand runden den Tag am Meer perfekt ab. Ein Liegenverleih, Restaurants und Duschen stehen den Gästen zudem zur Verfügung.
  • Slowenien ist bekannt für seine heilenden Termen. Das Land verfügt über zahlreiche Wellnesszentren. Auf dem Campingplatz Lucija schläft man in unmittelbarer Nähe zum Erholungsgebiet. Direkt am Platz starten Wander- und Radwege, über die man die Salinen erreicht. Ebenfalls nicht weit: eine Meerwasser-Terme. Dort füllt man seine Energiespeicher ganzjährig im erwärmten Solewasser wieder auf. Das konzentrierte Meerwasser ist reich an Mineralen, Brom und Jod und entgiftet so den Blutkreislauf.

Aktivitäten und Ausflüge

Egal ob auf dem Land oder zu Wasser: Die Campingplätze am Meer in Slowenien dienen als Ausgangspunkt für viele Aktivitäten und Ausflüge. Besucher können zwischen sportlichem Programm wie beispielsweise Fahrradtouren, oder kulturellen Spaziergängen wählen. Auch für Familien werden zahlreiche Ausflüge angeboten, wie zum Beispiel Wassersportaktivitäten und Schiffsrundfahrten.

Vogeltouren in den Salinen von Sečovlje

In den berühmten Salinen von Sečovlje wird bis heute nach altem Verfahren Salzblüte gewonnen. Die Anlage bei Piran erstreckt sich über eine Fläche von 6,5 km². Eingerahmt von Schilfs- und Salzpflanzen sind die Salinen mittlerweile die Heimat von über 270 verschiedenen Vogelarten, von denen man einige auf geführten Touren entdecken kann. Ein Museum im südlichen Teil der Salinen veranschaulicht den Alltag und das Leben der bis heute dort tätigen Salzgärtner.

Erlebnis Unterwasserwelt: Rundfahrt im Panorama-Schiff

An der slowenischen Küste bietet ein einzigartiges Panorama-Boot Rundfahrten an. Durch ein spezielles Fenster unter Deck können Gäste während der Fahrt das Treiben unter Wasser beobachten. Neben verschiedenen Fischarten sind vor allem die Seemuschel-Plantagen eine besondere Attraktion.

Kultur- und Wanderwege mit Meerblick

Durch Piran und seine Umgebung führen viele verschiedene beschilderte Wanderwege. Der sogenannte Sakralweg beispielsweise führt zuerst an den architektonischen Highlights der Stadt vorbei, bevor er an religiösen Stätten entlang geht. Diese mächtige, venezianische Architektur kennzeichnet das malerische Piran und verleiht der Stadt ihren ganz besonderen Charme. Weit über der Stadt, auf einem Felsen gelegen, erreichen Wanderer unter anderem die Domkirche sowie das Minoritenkloster.

Radfahren: Eine Etappe auf dem Parenzana

Der Parenzana-Radweg ist ein 135 km langer Panorama-Trail von Italien über Slowenien bis nach Kroatien. Man muss ihn nicht komplett befahren, um in der eindrucksvollen Natur Aha-Momente zu erleben. Innerhalb Sloweniens führt der Weg von Izola nach Portorož und bietet sich als Tagestour sehr gut an.

## Events Die jährlichen Feste werden gut verteilt im ganzen Land gefeiert. Einige der besten Events erreicht man direkt vom Campingplatz am Meer in Slowenien. ### Mai - Internautica: Im Hafen von Portorož findet jedes Jahr eine große Bootsmesse statt, auf der Neuheiten und Trends vorgestellt werden. Super-Jachten und Sportboote werden ausgestellt und innovative Technologien präsentiert. ### Juli - August - Piran Musical Evenings: Diese Reihe von Musikabenden findet seit 1978 an verschiedenen Tagen zwischen Juli und August statt. Insgesamt treten über 200 slowenische und internationale Musikgruppen und Einzelkünstler auf. Es zählt zu den ältesten Musikfestivals des Landes.