Camping auf Pag

4 Ergebnisse
1 - 4 von 4 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Die Insel Pag befindet sich im Nordwesten von Kroatien und gehört an der Grenze zu Norddalmatien zu den schönsten Reisezielen des Landes. Feriengäste kommen hier vor allem beim Camping an Pags traumhaften Stränden auf ihre Kosten. Nur wenige Schritte vom Wohnmobil entfernt, kann man einen erholsamen Badeurlaub verleben. Auch Camping mit Kindern ist auf Pag eine ausgezeichnete Idee.

Besonderheiten beim Camping auf Pag

Was Pag so interessant macht, sind die weiten Strände und versteckten Badebuchten. Das klare Wasser der Adria verlockt hier alle Camper zum Schwimmen und Sonnenbaden. Nur wenige Schritte von den Campingplätzen Pags entfernt, laden außerdem die lokalen Häfen dazu ein, mit dem Segelboot zu einem Törn aufzubrechen. Bei einer Inselumrundung lernen Naturfans die zerklüfteten Küstenformationen Kroatiens kennen.

Daneben begeistert die Insel mit einer abwechslungsreichen Kultur. In bekannten Urlauberzentren wie Novalja und Pag-Stadt lohnt es sich, in eine der vielen Konoba-Tavernen einzukehren und traditionelles Essen zu probieren. Zudem sind die Altstädte von prunkvoller venezianischer Architektur geprägt. Partys, Konzerte und Freizeitevents machen zwischen Mai und August den Reiz am Strand Zrće aus.

Anreise

Für die Anreise mit dem Wohnmobil geht es von Deutschland aus zunächst nach Österreich. Direkt beim Grenzübertritt muss eine Vignette für die Benutzung der Autobahn im Alpenstaat gekauft werden. Auf dem Weg lohnen sich kleinere Zwischenstopps in Tirol sowie am Wörthersee in Kärnten. Anschließend geht es über die Grenze nach Slowenien, wo der Gebirgsnationalpark Triglav zum Wandern einlädt.

Auf der weiteren Reise zu einem der Campingplätze auf der Insel Pag können die Urlauber bei kulturellem Interesse in der Hauptstadt Ljubljana oder im italienischen Triest Station machen. Alternativ reist man direkt auf der Europastraße E61 zur Kvarner Bucht, von wo es nur noch knapp 150 km bis nach Pag sind. Von Rijeka aus führen Küstenstraße und Autobahn immer nach Süden. Kurz hinter Prizna geht die Fähre nach Pag ab. Tickets müssen nicht reserviert werden.

Wer aus Ostdeutschland anreist, kürzt gerne über Tschechien ab. Via Prag, Graz und Zagreb sind es so etwa 1.330 km von Berlin aus nach Pag. In München trennen die Wohnmobilreisenden ca. 770 km von der Destination.

Reiseziele auf Pag

Historische Altstädte wie Pag und Novalja gehören ebenso zu den Highlights auf der Insel wie die bezaubernden kleinen Badestrände entlang der Küste.

Kultur in Pag kennenlernen

Die Stadt Pag ist der richtige Ort, um mit Kultur und Architektur an der kroatischen Küste vertraut zu werden. Bei einem Rundgang fallen die prächtigen Bauwerke der Gotik und Renaissance aus Naturstein ins Auge. In den schmalen Gassen lassen sich charmante kleine Cafés und Restaurants finden. Sehenswert sind die gut erhaltene Stadtmauer und die Basilika Mariä Himmelfahrt aus dem 15. Jahrhundert.

Bade- und Segelparadies Novalja

In Novalja lassen sich Badespaß, Party und Städtereisen kombinieren. Für Liebhaber von Sehenswürdigkeiten sind das römische Aquädukt und die drei Basiliken aus dem 4. Jahrhundert absolute Must-Sees. Abseits davon breiten sich herrliche Kieselstrände aus, allen voran der etwas abseits gelegene Zrće. Vom Hafen aus kann man bei guten Winden außerdem zum Segeln aufbrechen.

Der Süden von Pag: Miškoviće und Umgebung

Weit im Süden von Pag liegt das kleine Fischerdorf Miškoviće, in dem die Bauern traditionellen Pager Käse und den berühmten Žutica-Wein herstellen. In den Gaststätten des Ortes lohnt es sich außerdem, die regionalen Lammbraten zu probieren. Über die nahegelegene Brücke über die Adria erreichen die Urlauber außerdem das mittelalterliche Hafenstädtchen Zadar.

Gastronomie

Kein Urlaub in Kroatien ist ohne einen Besuch in einer traditionellen Konoba komplett. In den Tavernen können die Besucher regionale Spezialitäten, auf Pag vor allem in kaltgepresstem Olivenöl angebratenen Adriafisch, probieren. Gerne werden außerdem Platten mit gegrillten Meeresfrüchten und Tintenfischpfannen mit Reis zubereitet. Abgesehen davon ist die Küche Kroatiens sehr fleischbetont. Die gegrillten Frikadellen Ćevapčići und die Pljeskavica-Burger sind ein absolutes Muss für Gourmets. Dazu gibt es meist ofenfrisches Brot, Zwiebeln und die Paprikasauce Ajvar. Zu den empfehlenswerten Restaurants auf Pag gehören beispielsweise die Konoba Bile im Hauptort und das Starac i More in Novalja. Letzteres ist nicht zuletzt für die hervorragenden Meeresspeisen bekannt.

Beste Reisezeit

Die Insel Pag ist von angenehmem mediterranem Klima geprägt, das vor allem zwischen Juni und September zu einem Camping-Urlaub einlädt. Die ersten Feriengäste kommen bereits im Mai bei durchschnittlichen Maximalwerten von 21 Grad Celsius auf die Insel. Im späten Frühjahr herrschen gute Voraussetzungen zum Segeln, Surfen und Kiten. Zum Baden ist die Zeit von Ende Juni bis September gut geeignet. Die Adria erwärmt sich dann auf zwischen 20 und 23 Grad Celsius. An der Luft zeigt das Thermometer oft mehr als 30 Grad Celsius an. Für Wassersportler und Wanderer ist auch der Herbst mit Maximalwerten von zwischen 20 und 26 Grad Celsius gut geeignet.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Skrivanat: Von den ehemals neun Wehrtürmen der Insel ist heute nur noch der Skrivanat aus dem 15. Jahrhundert erhalten.
  • Benediktinerkloster: Das renovierte Kloster St. Margarete in Pag-Stadt ist ein eindrucksvolles Denkmal der eindrucksvollen Baukunst Kroatiens.
  • Sveti Vid: Auf dem 349 m hohen Gipfel genießen Ausflügler einen herrlichen Ausblick über die vielen Inseln vor der kroatischen Küste.
  • Römisches Aquädukt: Das etwa 1 km lange Aquädukt von Novalja stammt aus dem 1. Jahrhundert.
  • Basiliken Novaljas: Bereits im 4. Jahrhundert wurden die drei frühchristlichen Basiliken gegründet, die heute eines der wichtigsten Wahrzeichen sind.

Top 2 Insidertipps

  • Pager Dreieck: Die Mutmaßungen reichen von einem prähistorischen Kultort bis hin zu einem Landeplatz für UFOs: In der Nähe von Novalja zieht eine eigenwillige Gesteinsformation mit den exakten Maßen eines gleichschenkligen Dreiecks viele Besucher an. Viele der Einheimischen berichten, dass es sich um einen alten Versammlungsplatz vor traumhafter Adriakulisse handelt.
  • Dinjiška: Das kleine Dorf an der Südseite von Pag bietet seinen Gästen angenehm traditionelles Flair. Im Hafen kann man in eine der kleinen Konobas einkehren und den Blick auf die Bucht genießen. Außerdem ist der Ort ein schöner Ausgangspunkt für Wandertouren und Bootstörns abseits der Standardrouten.

Aktivitäten und Ausflüge

Feriengäste kommen beim Camping auf Pag voll auf ihre Kosten. Die Insel bietet tolle Voraussetzungen zum Baden, Segeln und Wandern.

Segeltörns auf der Adria

Von Häfen wie Pag-Stadt und Novalja aus können Reisende zu einem Segeltörn rund auf die Insel aufbrechen. Die Adriaküste vor Kroatien gehört zu den schönsten Orten, um erste Erfahrungen in der Sportart zu sammeln oder bei vorliegender Lizenz auf eigene Faust auf Entdeckungstour zu gehen.

Badespaß an traumhaften Stränden

Metanja und Zrće gehören zu den schönsten Badestränden von Pag. Die beiden Orte sind vor allem für erstklassige Campingplätze, saubere Buchten und eine gute Infrastruktur bekannt. In Zrće werden jeden Sommer mitreißende Partys organisiert. Etwas ruhiger sind die Strände Strasko und Trincel.

Wandern auf der Insel

Beim Wandern können Urlauber entweder dem Küstenverlauf folgen, durch duftende Kiefernwälder spazieren oder in das hügelige Hinterland aufbrechen. Zu den schönsten Wanderwegen gehört die 20 km lange Strecke Vodice, die am Sveti Vid vorbeiführt.

Events

Auf der Insel Pag finden sowohl traditionelle Veranstaltungen wie Marienprozessionen und der Kultursommer als auch mitreißende Konzerte und Partys am Strand von Zrće bei Novalja statt.

Mai

  • Spring Break Europa: Im Frühjahr zieht es vor allem junge Menschen nach Zrće, wo die Ferien mit einer Reihe packender Musikkonzerte gefeiert werden.

Juli - September

  • Pager Kultursommer: In der Innenstadt von Pag erleben die Urlauber von Juli bis September eine breite Auswahl an Events. So darf man sich auf Tanzperformances, Konzerte, Ausstellungen und Theater freuen.

Juli

  • Hideout: Das Festival in Zrće lockt mit spannenden Clubnächten und Open-Air-Konzerten Feierlustige aus ganz Europa nach Pag.
  • Sommerkarneval: Am letzten Juliwochenende ziehen die Menschen in Pag verkleidet durch die Straßen und sorgen mit lauter Musik für gute Stimmung.

August

  • Mariä Himmelfahrt: Die Marienverehrung hat eine besonders wichtige Bedeutung im katholischen Kroatien. Auf der Insel Pag prozessieren die Einheimischen am 15. August mit Heilgenbildern aus der spätromanischen Pfarrkirche durch die Straßen.