Camping an der Côte Sauvage

5 Ergebnisse
1 - 5 von 5 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

An der Côte Sauvage in der bretonischen Hafenstadt Quiberon finden Wohnwagenlenker und Wohnmobilfahrer zahlreiche paradiesische Campingplätze. Wer gerne direkt am Meer campt, ist hier genau an der richtigen Adresse. Urlauber freuen sich auf zahlreiche Freizeitaktivitäten vor Ort. Die Beschäftigungsmöglichkeiten in der Umgebung reichen von Shopping bis hin zu Wandern und Wassersport.

Besonderheiten beim Camping an der Côte Sauvage

Die Côte Sauvage befindet sich an der Küste von Quiberon. Die Hafenstadt gilt als Halbinsel und zählt zum Dêpartement Morbihan in der Region Bretagne. Die Landschaften werden durch zerklüftete Felsen, schier endlose Küsten und einzigartige Vegetation geprägt, ideale Gegebenheiten also für Aktivurlauber. Besonders bekannt ist die Côte de Granit Rose, die mit rötlichem Sand und Felsen eine grandiose Kulisse bildet. Die Campingplätze an der Côte Sauvage liegen direkt an der Küste und begeistern so mit einem einzigartigen Standort direkt am Mittelmeer. Wer also beim Einschlafen gerne das Rauschen der Wellen hört und nach dem Aufstehen eine Runde im Ozean schwimmt, ist an der Côte Sauvage goldrichtig.

Beste Reisezeit

Generell besteht das Wetter in der Region rund um die Côte Sauvage zu jeder Jahreszeit aus einem Wechsel von Sonne, Wind und Wolken. Nicht zuletzt richtet sich die perfekte Reisezeit für das Camping an der Côte Sauvage nach den bevorzugten Aktivitäten. Badeurlauber sind mit den Monaten Juli und August am besten beraten. Gäste können zu dieser Zeit mit Wassertemperaturen um die 23 Grad Celsius und Tageshöchsttemperaturen von um die 28 Grad Celsius rechnen – wie gemacht zum Planschen mit den Liebsten. Wellenreiter und Windsurfer reisen gerne im Herbst an und freuen sich auf Wassertemperaturen von etwa 15 Grad Celsius, hohe Wellen und stetig wehenden Wind, während Wanderer und Radfahrer die milderen Monate von April bis Juni bevorzugen.