Populäre Themen

Reiseziele

Die Alpen erstrecken sich über mehrere Länder – Deutschland, Österreich, Italien, die Schweiz und Frankreich. Alpenwellness auf einem Campingplatz ist in allen Regionen der schönsten Bergwelt Europas möglich.

Allgäuer Alpen

In Deutschland ist das Allgäu bestens für Wellness Camping in den Alpen geeignet. Die Region östlich des Bodensees trumpft mit zahlreichen erstklassig ausgestatteten Wellness Campingplätzen in den Alpen auf, von denen nicht nur zahlreiche Wassersportarten auf dem großen Binnengewässer möglich sind, sondern auch Ausflüge in die liebliche bis steile Bergwelt. Im Hochgebirge liegen besonders viele Luftkurorte. Ein besonders erholsamer Platz ist der Gitzenweiler Hof direkt am Bodensee. Der familien- und hundefreundliche Platz bietet einen beheizten Pool und einen Fitness- sowie Physiopoint.

Dolomiten und Südtirol

Hoch hinaus geht es in Südtirol. Die zu Italien gehörenden Dolomiten bieten beste Bedingungen für Allergiker. Nicht nur die reine, allergenarme Luft, auch die Wellnesscampingplätze lassen Camper befreit durchatmen. Das Alpin Fitness Waldcamping Völlan befindet sich inmitten eines grünen Paradieses. Der außerordentlich schön gelegene Wellness Campingplatz in den Alpen ist zudem persönlich und mit nur 70 parzellierten Stellplätzen recht übersichtlich. Neben dem Golfplatz locken der Kinderspielplatz und das Freibad viele Familien an, die im Campingurlaub Ruhe und Erholung suchen.

Schweizer Alpen

Auf hohem Niveau zu entspannen, könnte die Devise zahlreicher Campingplätze in den Schweizer Alpen lauten. Mit dem 4.810 m hohen Mont Blanc beheimaten die Schweizer Alpen den höchsten Berg der Alpen und sind ein Paradies für Bergsteiger und Kletterer. Im Kanton Wallis bietet das mit vier ADAC-Sternen ausgezeichnete Camping La Sarvaz einen Pool, einen Spielplatz und eine Minigolfanlage.

Top Tipps

  • Wer zum Wellness Camping in den Alpen aufbricht, freut sich auf die zusätzlichen Attraktionen der Kur- und Erholungsorte. In Tirol lockt zum Beispiel nicht nur eine der schönsten, sondern auch eine der größten Wellness-Oasen Österreichs. Der Aqua Dome in Längenfeld lädt auf 2.000 qm zum Sauna- und Badevergnügen ein. Die Erlebnistherme von Fügen im Zillertal hat zwar nicht die größte Badelandschaft, dafür aber die längste Wasserrutsche Westösterreichs zu bieten.
  • Nicht immer kann ein grandioser Ausblick über die Qualität des Essens der Almhütten hinwegtäuschen. Am Brixener Hausberg Plose bekommen Camper beides: Großartiges Essen und schönste Aussichten ins Tal. Urig und lecker ist es auch in der Göppinger Almhütte in den Kalkalpen.

Aktivitäten und Ausflüge

Die schönsten Aktivitäten und Ausflüge führen Campervan- und Wohnmobilfahrer in den Alpen hoch hinaus. Viele kommen beim Klettern, Wandern oder Mountainbikefahren ins Schwitzen. Andere beim Bewältigen von schmalen Serpentinen- und Passstraßen. Die sensationelle Bergkulisse ist jede Anstrengung wert.

Zum höchsten Gipfel Deutschlands

Mit ihren 2.962 m ist die Zugspitze der höchste Berg der deutschen Alpen. Drei Wander- und Kletterwege führen Ambitionierte auf den Gipfel. Alle anderen nehmen die Seilbahn. In der schneereichen Jahreszeit bringen Skilifte die Wintersportler auf die Abfahrtshänge.

Romantische Schlösser

Im Allgäu locken die vom Märchenkönig Ludwig II. errichteten Wohnsitze viele Camper an. Das berühmteste Bauwerk des bayrischen Königs ist das Schloss Neuschwanstein. Es kann sowohl von außen als auch von innen besichtigt werden. Ebenso sehenswert ist Schloss Linderhof im oberbayrischen Ettal. Die Schlossanlage bietet einen großzügigen Park mit Wasserspielen und Rosengärten. Von der Königlichen Villa Ludwig II. ist es nicht weit zum Kloster Ettal. Die barocke Benediktinerabtei ist ein architektonisches Meisterwerk und liegt nicht weit vom Wintersportort Garmisch-Partenkirchen entfernt.

Eiswelten erleben

An den weißen Gipfeln der Alpen lockt das ewige Eis: Die Gletscher! Nicht nur Profibergsteiger wagen sich auf die glatten Flächen. Geführte Gletscherwanderungen sind auch für weniger Erfahrene und Anfänger möglich. Am 3.369 m hohen Schwarzenstein im Zillertal wandert man entspannt zum Gipfel. Die Ötztaler Alpen bieten gleich mehrere Dreitausender und damit einige herausfordernde Gletschererlebnisse. Der 3.599 m hohe Similaun ist trotz seiner beachtlichen Höhe ein guter Gletscher für Anfänger und erfordert keine besonderen Fähigkeiten. Der Hintertuxer Gletscher eignet sich nicht nur für Wanderungen, an den eisigen Hängen ist das ganze Jahr über Abfahrtsski möglich. Der Tiroler Gletscher ist das einzige Ganzjahresskigebiet Österreichs.