Wintercamping im Schwarzwald

13 Ergebnisse
1 - 13 von 13 Campingplätzen

Populäre Themen

Wintercamping für Skisportler im Hochschwarzwald

Der Hochschwarzwald ist mit rund zwei Dutzend Skiarenen Deutschlands größtes Skigebiet nördlich der Alpen. Und er ist für aktive Wintercamper wie geschaffen. Über 700 Loipen-Kilometer, 550 km Winterwanderrouten sowie 12 ausgewiesenen Schneeschuhtrails erlauben weite Streifzüge durch die romantische Schneelandschaft. Skifahrer und Snowboarder bevorzugen die Region um den Feldberg. Wer ein gemütliches und ruhiges Ambiente vorzieht, der findet im Schwarzwald leicht einen Wintercampingplatz. Beispielsweise am Südufer des Titisees, wo der Campingplatz Bankenhof mit ganzjährig geöffnetem Restaurant und kleinem Supermarkt ebenso aufwartet, wie mit exzellenten Bewertungen. Ein eigenes Sanitärgebäude für Kinder und ein aufregender Spielplatz wurden auf diesem haustierfreundlichen Campingplatz im Schwarzwald eingerichtet.

Am Schwarzwälder Skimuseum vorbei, ist das familienfreundliche Skigebiet Hinterzarten mit drei Liftanlagen keine 7 km entfernt. Es sind Pisten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad vorhanden, die abends mit einer modernen Flutlichtanlage vollständig ausgeleuchtet werden. Die längste Piste misst leicht über 800 m. Im Schwarzwald ist Wintercamping auch auf dem gemeindeeigenen Campingplatz Schluchsee möglich. Dieser ist in Terrassen direkt am See angelegt, aber auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Behindertengerechte Sanitärräume, zwei Kinderspielplätze und Internet für die gesamte Anlage sind vorhanden. Der 600 m lange Skilift Schluchsee-Fischbach mit Flutlicht und der gebührenfreie Kinderlift der Familiensportarena sind kaum 4 km nördlich zu finden. Größte Skiarena ist der Feldberg, an dem 38 Liftanlagen zu den Pisten mit einer Gesamtlänge von 63 km führen. Familienabfahrten sind ebenso vorhanden, wie die sehr anspruchsvolle FIS-Weltcup-Strecke. Die schneesicheren Höhen zwischen 950 m und 1.450 m sowie eine Beschneiungsanlage garantieren ungetrübten Winterspaß.

Top Tipps

  • Von den über 200 Weihnachtsmärkten, von denen der in Freiburg der größte ist, ist der in der Ravennaschlucht außergewöhnlich. Ein Holzhüttendorf wird unter dem Eisenbahn-Viadukt der Höllentalbahn aufgebaut und in ein funkelndes Lichtmeer getaucht. Kunsthandwerk, handgefertigte Kuckucksuhren und extravagante Geschenkideen aus dem Schwarzwald machen diesen Weihnachtsmarkt überaus beliebt.
  • Wer sich in der kalten Jahreszeit im Freien aufwärmen will, sollte für das Wintercamping im Schwarzwald einen Platz nahe Bad Bellingen wählen. Die Balinea Therme im Westen des Schwarzwaldes verfügt über ein gut temperiertes Außenbecken und ein weitläufiges Spa mit Saunalandschaft. Alternativ ist zwischen Schwinbach-Skiarena und Schluchsee das Radon Revital Bad in Menzenschwand eine Empfehlung. Das fluorid- oder radonhaltige Thermalwasser in verschiedenen Becken besitzt nachgewiesen Heilkräfte.

Schneespaß im Schwarzwald

Wintercamping im Schwarzwald ist urgemütlich, familienorientiert und in der Regel erholsam sowie ruhig. Zugleich stehen attraktive Aktivitäten auf dem Programm und sportlich wird die weiße Pracht so facettenreich genutzt, wie es wohl nur im Schwarzwald möglich ist.

Eisklettern im Schwarzwald für abenteuerlustige Wintercamper

Sie gelten in Deutschland als das Paradies der Eiskletterer: die beiden knapp 100 m hohen Wasserfälle in den Schluchten zwischen Todtnauberg sowie Aftersteg. Sobald sich die mächtigen Kaskaden in feste, bizarre Eisskulpturen verwandelt haben, beginnt das Wintercamping im Schwarzwald für erfahrene Kletterer, die auch aus dem europäischen Ausland anreisen. Im Kletterverein Todtnauberg finden sich leicht Partner für eine Besteigung, die zudem die besten und spannendsten Routen kennen.

Romantik-Touren rund um den Schluchsee im Pferdeschlitten

Schneeverhangene Wälder, Raureif am Schilf, Eiszapfen am Vordach und manchmal eine geschlossene Eisfläche auf dem Schluchsee machen Pferdeschlittenfahrten um den Bergsee zum unvergesslich idyllischen Erlebnis. Und auf diese Weise kann das naturbelassene Südufer erreicht werden, das ansonsten nur bei Wanderungen oder Radtouren zugänglich ist. Dick eingepackt in Decken und heiße Getränke dabei, sind diese Ausfahrten zugleich eine spirituelle Erfahrung. Besonders beliebt sind diese Touren für den Heiratsantrag oder als Tour während der Flitterwochen.

Zeitreise ins Mittelalter auf dem Vogtsbauernhof im Winter

Im Kinzigtal nahe Gutach ist das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof eine Freilichtanlage. Das dorfähnliche Museum besteht aus originalen Schwarzwald-Bauernhäusern. In denen wird Besuchern gezeigt, wie die Schwarzwälder in den vergangenen 400 Jahren ihr Leben gemeistert haben. Gäste können viel über das Brauchtum, den Ursprung der Trachten und über kulinarische Schwarzwald-Spezialitäten lernen. Kurse zum Mitmachen werden angeboten, bei denen überlieferte Handwerkstechniken vermittelt werden. In der alten Küche werden im Holzlukenofen Brote gebacken und es wird gekocht, was anschließend bei Schauvorführungen von Festlichkeiten auf den Tisch kommt.