Camping am Meer in Spanien

267 Ergebnisse
1 - 17 von 267 Campingplätzen
...

Populäre Themen

Reiseziele

Spaniens Küste ist extrem lang und vielseitig. Jede Region begeistert Urlauber mit ihren ganz eigenen kulinarischen Köstlichkeiten, kulturellen Highlights und Naturerlebnisse an. Während die Costa Brava mit Orten wie Lloret de Mar oder Calella besonders für angesagte Feiern und Aktiveisende bekannt ist, bietet Andalusien mit über 280 Sonnentagen im Jahr die besten Voraussetzungen für einen gemütlichen, entspannten Campingurlaub am Strand. Der Campingplatz Torre la Sal nördlich von Valencia ist ein kinderfreundlicher Platz mit eigenem Strandzugang. Von dort aus lassen sich die architektonischen Höhepunkte der Stadt Castellón de la Plana sehr gut besichtigen. Dazu zählen unter anderem die geschichtsträchtige Stadthalle, die zeitweise als Gefängnis diente, oder der im Jahr 1917 erbaute Leuchtturm von Grao. Selbstverständlich ist das Meer in dieser Region nie weit weg. So lassen sich zum Beispiel auch die zahlreichen Strände bei abendlichen Spaziergängen im roten Sonnenuntergang entdecken. Um Tarragona erstrecken sich viele kleine Wälder und Parks, die zum Fahrrad fahren oder Spazieren gehen einladen. Es gibt zudem zahlreiche Campingplätze, wie beispielsweise Camping la Siesta oder Las Palmeras. Letzterer verfügt neben einem Strandzugang auch über ein eigenes Schwimmbad. Camper sind hier vor allem von der überdurchschnittlich schönen Lage begeistert. Die naturbelassene Region um den Nationalpark Coto de Doñana gilt als Geheimtipp unter Campern. Die Strände sind leerer und größere Städte liegen weiter entfernt. Von dort lässt sich die Atlantikküste zu Fuß oder mit dem Rad erkunden. Spaniens Fauna entdecken Urlauber zudem auf geführten Wanderungen durch den Nationalpark: mit etwas Glück trifft man auf den spanischen Kaiseradler oder den Pardelluchs.

Top Tipps

  • Der Küstenstreifen Costa Tropical ist das wohl verlässlichste Ganzjahres-Ziel für Camper. Auf mediterrane Temperaturen ist an der Mittelmeerküste verlass. Geschützt durch die Berge der Sierra Nevada vor kalten Winden aus dem Norden, dominiert das subtropische Klima auch im Winter. Die sehr gut ausgestatteten Campingplätze am Meer sind dementsprechend ganzjährig geöffnet.
  • Die Region um die Universitätsstadt Marcia, im Südosten Spaniens an der Mittelmeerküste, ist im ganzen Land für ihre Dorada a la sal bekannt. Dieser in Salz geriebene Fisch wird zunächst im Ofen überbacken und dann mit traditionellen Gemüsesalaten serviert. Für kulinarische Liebhaber definitiv ein Highlight auf der nächsten Spanienreise!

Aktivitäten und Ausflüge

Egal, ob im Sommer oder Winter: Camping am Meer in Spanien bietet das ganze Jahr über abwechslungsreiche Urlaubsziele an. Die Küste Spaniens dient als perfekter Ausgangspunkt für viele Aktivitäten und Ausflüge und Besucher können zwischen sportlichem Programm, wie beispielsweise Kitesurfen und tauchen, oder kulturellen Besichtigungen wählen.

Die schönsten Strände Spaniens

Der wunderschöne Strand Playa de la Concha liegt in San Sebastián im Baskenland und bildet mit seinem türkisblauen Wasser und dem weißen Sandstrand ein wahres Postkartenmotiv. Dazu kommt die atemberaubende Aussicht auf die umliegende Hügellandschaft. Aber auch der Strand Costa de la Luz in Andalusien sollte auf dem Urlaubsprogramm stehen. Besonders beliebt ist er bei Familien mit kleinen Kindern, weil das Wasser hier sehr ruhig und flach ist. Von dort bieten sich auch Ausflüge in den nahegelegenen Naturpark Marismas de Isla Cristina an. Der Strand von Ribadeo gleicht mit seinen beeindruckenden Felsformationen einem Kunstwerk.

Valencia: Hochburg des Wassersports

Wassersportler kommen in Valencia auf ihre Kosten: Angeln, Tauchen oder Segeln sind dort Alltagssportarten. Aber auch Kite- und Windsurfen sowie Wasserski und Jetski fahren wird für Besucher angeboten. Fortgeschrittene und Leistungssportler können sich in abgetrennten Strandabschnitten austoben. Für Neueinsteiger und Anfänger werden zahlreiche Kurse in professionell ausgestatteten Schulen offeriert.

Sierra Nevada: Kontrastprogramm zum Strand

Wer an Andalusien denkt, träumt meist von Stränden und Sommerurlaub. Doch im Sierra Nevada wird erstklassiger Wintersport betrieben. In der kalten Jahreszeit verwandelt sich die idyllische Region mit ihren malerischen Dörfern in eines der beliebtes Skigebiete Spaniens. Nur zwei Stunden von der Costa de Sol entfernt, wo Besucher ganzjährig auf Campingplätzen am Strand Urlaub machen, sorgen dutzende Abfahrten für Schneevergnügen bei Anfängern und Fortgeschrittenen. Ski-Cross-Fahrer, Slalom-Begeisterte und Langläufer kommen im Sierra Nevada voll auf ihre Kosten.