Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping in Albenga

Die Campingplätze von Albenga liegen in der Nähe der historischen Altstadt, die mit den imposanten Geschlechtertürmen, den verwinkelten Gassen, Museen und kunstvollen Kirchen besticht. Dieser Küstenabschnitt in der Region Ligurien ist auch wegen seiner schönen Strände bekannt. In der Nähe des Hafens gibt es zwei kleine, saubere und kostenlose Strände, an denen sich Kulturinteressierte nach den Besichtigungen erfrischen können.

Am Ortsausgang von Albenga in Richtung Imperia ist das Meer an den Felsstränden glasklar und lädt zum Schwimmen und Angeln ein. Ein umfangreiches Wassersportangebot gibt es hier ebenfalls und besonders Tauchgänge zu den Schiffswracks vor Albenga sind bei Aktivurlaubern beliebt. Auch ein Golfplatz befindet sich in der Nähe des Ferienortes in Garlenda.

Anreise

Camper, die aus Deutschland anreisen, wählen verschiedene Routen, abhängig davon, aus welchem Ort sie starten. Die Entfernungen betragen ab Hamburg rund 1320 km, von Köln circa 1034 km und von München etwa 710 km. Diese Distanzangaben beziehen sich auf die kürzesten Verbindungen. Je nachdem, ob Urlauber aus dem westlichen oder östlichen Teil der Bundesrepublik anreisen, überqueren sie unterschiedliche Grenzübergänge.

Die beliebtesten Strecken verlaufen über Lindau und Chur nach Bellinzona oder via Basel und Luzern nach Bellinzona in der Schweiz. Von Bellinzona aus nehmen die meisten Reisenden die gleiche Route über Mailand und Savona. Wer nicht über die Schweiz anreisen möchte, kann beispielsweise ab München auch über Innsbruck, Bozen und Genua ans Ziel kommen.

Sowohl in Österreich als auch der Schweiz und Italien herrschen Mautpflicht, wobei Wohnmobile über 3,5 Tonnen in Österreich mit einer Go-Box ausgestattet sein müssen. Bei der An- und Abreise sollten ausreichend Pausen und womöglich sogar eine Zwischenübernachtung eingeplant werden. Dies gilt insbesondere für die Ferienzeit, weil es dann zu größerem Verkehrsaufkommen und Zeitverzögerungen kommen kann.

Gastronomie

Die fruchtbare Umgebung von Albenga wird zum Obstanbau genutzt, insbesondere die Pfirsiche sind zu überregionaler Bekanntheit gelangt. Allerdings bringt die Schwemmlandebene des Flusses Centa auch leckere Gemüsesorten hervor, die beispielsweise für die Gemüsesuppe Minestrone und frische Salate verwendet werden. Auch fangfrischer Fisch spielt eine große Rolle in den Küchen der Stadt. Beliebte Gerichte der Region sind die Fischsuppe Ciuppin oder das mit Sardellen belegte Focaccia-Brot Sardinaira.

Produkte, die aus dem Hinterland an die Küste kommen, sind herzhafte Käsesorten aus Kuh- und Ziegenmilch, aber auch hervorragende Weine. Als eines der beliebtesten Getränke rund um Albenga gilt der trockene Weißwein Pigato, der zu vielen Gerichten passt.

Beste Reisezeit

Die ligurische Küste zeichnet sich durch milde Temperaturen und vergleichsweise wenig Regen aus. Badegäste ebenso wie Aktivurlauber und Kulturinteressierte erwartet hier Traumwetter mit rund 300 Sonnentagen im Jahr. Spätestens im Mai steigen die Temperaturen auf über 20 Grad Celsius, der wärmste Monat im Jahresverlauf ist der Juli mit rund 29 Grad Celsius.

Auch das Meer heizt sich im Sommer auf angenehme 20 bis 23 Grad Celsius auf und lockt Kinder sowie Erwachsene gleichermaßen an. Selbst im September kommen noch Schwimmer und Wassersportler. Bei bis zu 21 Grad im Oktober schmeckt ein cremiger Cappuccino mit Blick auf das Mittelmeer besonders gut. Selbst im Winter fallen die Temperaturen nur in extremen Ausnahmefällen unter den Gefrierpunkt.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Kathedrale San Michele: Das Gotteshaus wurde zwischen dem 11. und 14. Jahrhundert erbaut. Sehenswert sind die frühchristliche Krypta, die romanischen Fußböden sowie die gotischen und barocken Elemente.
  • Baptisterium: Das bedeutende Sakralgebäude steht direkt hinter der Kathedrale, es stammt aus dem 5. Jahrhundert und ist im Innenraum mit byzantinischen Mosaiken verziert.
  • Civico Museo Ingauno: Das Stadtmuseum ist im höchsten Geschlechterturm von Albenga untergebracht.
  • Museo Navale Romano: Hier lagern die Exponate von zwei römischen Frachtschiffen, die einst vor der Küste gesunken sind.
  • Museo Diocesano di Arte Sacra: Das Diözesanmuseum beherbergt Gemälde, flämische Wandteppiche und Fresken.

Top 2 Insidertipps

  • Cervo: Wen das mittelalterliche Zentrum von Albenga begeistert, der sollte unbedingt in den idyllischen Nachbarort Cervo fahren. Die autofreie Gemeinde gehört mit ihrer malerischen Altstadt zur Vereinigung der schönsten Orte Italiens. Nach einem Spaziergang durch die verwinkelten Gassen, vorbei an Burg und Stadtmuseum, laden die hübschen Cafés und Restaurants zu einer Stärkung ein.
  • Radverleih: Camper, die die Stadt mit den beeindruckenden Geschlechtertürmen oder die Umgebung mit dem Drahtesel erkunden wollen, können in einem Pavillon auf der Piazza del Popolo günstig Fahrräder ausleihen und auf Tour gehen.

Aktivitäten und Ausflüge

Beim Camping in Albenga können Urlauber sich beim Reiten, Mountainbiken, Golfspielen und Wassersport vergnügen. Neben der Besichtigung von kulturellen Sehenswürdigkeiten ist auch ein Abstecher in den Wasserpark Le Caravelle empfehlenswert.

Radwandern

In der Region rund um die Campingplätze von Albenga gibt es zahlreiche Routen, die sich zum Wandern und Radfahren eignen. Für jeden Trainingsgrad ist die passende Strecke dabei. Eine mittelschwere Trekkingtour führt von Albenga an der Küste entlang Richtung Norden bis nach Finale Ligure. Auf der rund 21 km langen Strecke liegen gute Bademöglichkeiten, die sich für eine Erfrischung zwischendurch anbieten.

Tauchen am Wrack

Die Unterwasserwelt von Albenga hat einige Schätze zu bieten, die im Rahmen von Tauchgängen entdeckt werden können. An der Küste gibt es mehrere Tauchschulen, die sowohl Kurse als auch Ausflüge offerieren. Sehr beliebt bei den Wassersportlern sind das Wrack eines alten römischen Schiffes und die antiken Amphoren, die auf dem Meeresgrund liegen.

Wasserpark Le Caravelle

Badespaß für die ganze Familie verspricht ein Ausflug ins Erlebnisbad Parco Acquatico Le Caravelle. Die Kinder freuen sich besonders auf das Piratenschiff und andere Wasserspiele. Wer im Urlaub auf Nervenkitzel aus ist, der kann sich auf den zahlreichen Rutschen des Wasserparks austoben.

Events

Insbesondere in den Sommermonaten finden in Albenga und den Nachbarorten zahlreiche religiöse Feste und sportliche Veranstaltungen statt.

April

  • Loano Syncro Cup: In der Stadt Loano, die rund 11 km nördlich von Albenga liegt, trifft zu Ostern jedes Jahr die internationale Synchronschwimmelite ein und stellt ihr Können zur Schau.

Juli

  • Fiat-500-Treffen: Im Nachbarort Garlenda findet seit 1984 jährlich ein besonderes Event für Autoliebhaber statt. Hunderte Fahrer kommen mit ihren alten Fiat-500-Modellen zu der Veranstaltung und feiern ihre Leidenschaft für das Kultauto. Das Treffen dauert immer ein ganzes Wochenende lang.
  • La Danza nel Giardino del Principe: Die Sommerarena von Loano wird in der warmen Jahreszeit für zahlreiche Veranstaltungen genutzt, zu denen auch La Danza nel Giardino del Principe gehört. Bei dieser internationalen Tanzveranstaltung geben unter anderem die Schüler der Tanzschule von Loana moderne und klassische Choreografien zum Besten.

September

  • Stadtfest: Jedes Jahr am 29. des Monats findet das traditionelle Fest zu Ehren des Schutzpatrons San Michele von Albenga statt. Austragungsort sind die historische Altstadt sowie die Piazza San Michele. Es werden religiöse Messen abgehalten sowie Stände von verschiedenen Vereinen und mit regionalen Spezialitäten aufgebaut.