Camping an der Ostsee Polens

32 Ergebnisse
1 - 17 von 32 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Die polnische Ostsee begeistert mit feinem, goldenen Sand und den typischen Strandkörben. In den bekannten Seebädern werden vielfältige Aktivitäten von Surfen und Segeln bis hin zu Bananenbootfahrten angeboten. Zudem verwöhnen die Angebote der Wellness- und Kureinrichtungen die Besucher. In Städten wie Kolberg und Danzig wartet zudem reiche Kulturgeschichte auf die Urlauber.

Besonderheiten beim Camping an der Ostsee in Polen

Ein Urlaub auf einem der Campingplätze an der Ostsee von Polen ist perfekt für alle, die sich nach Badespaß sehnen. An den malerischen Stränden lässt es sich hervorragend relaxen – und das nur wenige Schritte vom Wohnmobil entfernt. Strandkörbe und Liegen laden zum Entspannen ein. Die Ostsee verlockt ihrerseits zu einem Sprung ins Wasser oder zu Aktivitäten wie Wellenreiten und Windsurfen. Viele widmen sich vor Ort angesichts der guten Winde auch dem Kiten. Eingerahmt sind die meisten Campingplätze von wohlduftenden Kiefernwäldern, die zu erholsamen Spaziergängen einladen. Längere Touren unternimmt man am besten mit dem Fahrrad und folgt zum Beispiel dem berühmten Ostseeküstenweg.

Anreise

Für die Anreise nach Polen geht es zunächst in Richtung Brandenburg oder Mecklenburg-Vorpommern. Beide Bundesländer grenzen unmittelbar an Polen und sind über die Autobahnen A12 und A11 an den Nachbarstaat angeschlossen. Ein erster Zwischenstopp ist in der Regel Stettin am Stettiner Haff. Hier lässt sich die historische Architektur Pommerns besichtigen und bereits ein Ausflug zur Ostsee unternehmen. Ein Reiseziel in der Nähe ist beispielsweise die Insel Wollin mit dem Seebad Swinemünde östlich von Usedom. Von Stettin aus führt die Fernverkehrsstraße 6 immer nach Osten und in die Provinzhauptstadt Koszalin. Von hier aus gelangt man binnen kurzer Zeit zum Seebad Kolberg, nach Mielno und Darlowo. Weiter lässt sich der Straße im Hinterland nach Slupsk mit einem Abzweig zum Badeort Ustka folgen. Auch die Danziger Bucht mit Badeorten wie Sopot, Gdynia und Hel liegt an der Straße 6. Von Berlin aus sind es etwa 500km bis nach Danzig und 300km nach Kolberg.

Reiseziele an der Ostsee Polens

Mondäne Seebäder mit einem vielseitigen Freizeitangebot, traumhafte Strände und historische Städte wie Danzig warten an der Ostsee auf Urlauber.

Danziger Bucht

In der Danziger Bucht sind Gdynia, Sopot und Hel die beliebtesten Badeorte. In den Seebädern kann man Ausflüge mit dem Boot buchen, am Strand entspannen und sich diversen Aktivitäten widmen. Ein Muss ist ein Abstecher in die Hansestadt Danzig, die für ihre historische Architektur bekannt ist. Sehenswert sind insbesondere die mächtige Marienkirche und das Rechtsstädtische Rathaus.

Kolberg

Kolberg oder Kolobrzeg ist eines der bekanntesten Seebäder an der polnischen Ostsee. Beliebt ist der Kurort vor allem aufgrund der feinen Sandstrände und dichten Kiefernwälder. Im Sommer öffnen hier die Sanatorien, die verschiedenste Wellnesstherapien von Thalasso bis Sauna anbieten.

Wollin

Die Ostseeinsel liegt auf der polnischen Seite von Usedom und gehört mit Seebädern wie Miedzyzdroje zu den beliebtesten Reisezielen an der Ostsee. Unendliche Strände verlocken hier zu erholsamen Tagen am Meer. Der Nationalpark Wollin fasziniert mit dichten Wäldern und bis zu 95m hohen Klippen.

Gastronomie

An der polnischen Ostseeküste müssen Reisende natürlich Fisch in allen Varianten probieren. Geräucherte und eingelegte Heringe sind echte Klassiker an den Verkaufsständen am Strand. Darüber hinaus können die Gäste der Restaurants im Norden Polens gebratene Schollenfilets, Heilbutte, Dorsche und Aale bestellen. Die herzhafte polnische Küche lässt sich am besten an den Strandpromenaden von Kolberg bis Sopot sowie in den Altstadtgassen von Danzig probieren. Hier werden u.a. der deftige Eintopf Bigos und in Butter gebratene Piroggen serviert. Preiswerte Angebote findet man in den sog. Milchbars, ein Überbleibsel aus der sozialistischen Zeit. Bis heute sind die Kantinen mit viel historischem Charme ein beliebter Ort zum Mittagessen.

Beste Reisezeit

Die Badesaison beginnt an der polnischen Ostsee im Juni. Dann steigen die Temperaturen allmählich auf über 20°C und im Wasser herrschen in der Regel bis zu 18°C. Im Juli und August kann man im Meer problemlos baden gehen. Wer Lust auf windabhängige Wassersportarten wie Segeln und Kiten hat, kann außerdem im Mai, September und Oktober anreisen. Im späten Frühjahr liegen die Temperaturen bei etwa 16°C, im frühen Herbst bei 17°C. Mit vergleichsweise wenig Niederschlag können die Urlauber im Mai, August und September rechnen. Auch im Oktober ist Camping an Polens Ostsee bei circa 13°C noch möglich. Kurz darauf schließen die meisten Campingplätze.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Altstadt Danzig: Die backsteinerne Marienkirche, das historische Krantor und das Rechtsstädtische Rathaus sind nur einige der viele hanseatischen Bauwerke, die Danzig so sehenswert machen.
  • Leuchtturm Kolberg: Der 26m hohe Leuchtturm im Hafen von Kolberg ist Wahrzeichen und gleichzeitig ein toller Aussichtspunkt.
  • Mole Swinemünde: Die wuchtigen Wellenbrecher an der Küste von Swinemünde wurden im 19.Jh. angelegt und gelten heute als Wahrzeichen des Seebades.
  • Marienburg: Etwa 1h von Danzig entfernt, erhebt sich die größte Ritterburg Europas im polnischen Malbork.
  • Elblag-Museum: In Elbing informieren sich die Besucher des Stadtmuseums über die historischen Völker der Ostsee und können archäologische Funde der Wikinger- und Pruzzen-Zeit bewundern.

Top 2 Insidertipps

  • Regionalmuseum Koszalin: Im Regionalmuseum Okregowe wird die Geschichte Pommerns und der Hanse sehr detailreich aufgearbeitet. Alltagskultur wird mit Exponaten wie Trachten, Haushaltsgeräten, Möbelstücken und Kunsthandwerk verbildlicht. Ein Highlight ist der Freilichtbereich mit Hof und Wassermühle. Hier kann u.a. auch eine traditionelle Fischerkate besucht werden.
  • Fischmarkt Slupsk: Der alte Fischmarkt wurde bereits im Mittelalter in der Nähe des Slupsker Mühlentores gegründet. Der Fachwerkspeicher beherbergt heute mehrere Geschäfte und Verkaufsstände. Empfehlenswert ist insbesondere die Teestube mit über 150 Sorten Tee, aber auch Kaffee gibt es in reicher Auswahl. Dazu serviert man hausgemachte Kuchen nach pommerschem Rezept.

Aktivitäten und Ausflüge

Wassersport und erholsame Tage am Strand sind ebenso interessante Aktivitäten wie Ausflüge entlang der Ostseeküste mit dem Fahrrad.

Badespaß

Die weiten Strände von Wollin, Kolberg und Sopot sind das beste Terrain für einen aufregenden Badeurlaub. Nur wenige Schritte vom Wasser entfernt befinden sich einige der besten Campingplätze an Polens Ostsee. Im Sommer öffnen diverse Sportverleihs an den Strandpromenaden. Konzerte und Animation für Kinder begeistern Familien.

Kiten, Surfen und Segeln

In den Häfen an der polnischen Ostsee kann man geführte Segelausflüge buchen oder direkt an Kursen in der Sportart teilnehmen. Die guten Winde schaffen außerdem beste Voraussetzungen, um sich mit dem Surfbrett oder den Kites auf die Wellen zu wagen.

Radfahren

Der Ostseeküstenradweg ist eine der bekanntesten und legendärsten Ausflugsstrecken für Biker. Von Usedom aus sind es etwa 500km bis nach Danzig. Auf den gut ausgebauten Plattenwegen kommen die Ausflügler an weiten Stränden, mondänen Ostseebädern und malerischen Dünen vorbei. Von den Campingplätzen aus kann man einzelne Etappen angehen, z.B. von Kolberg nach Ustka oder von Sopot zur Marienburg.

Events

Vor allem im Sommer finden an der polnischen Ostseeküste spannende Festivals statt.

April - Mai

  • Stettiner Theatertage: In der Woche nach Ostern finden im Stettiner Klub 13 aufregende Theaterperformances statt.

Mai

  • Stadtfest Koszalin: In der letzten Maiwoche sorgen mitreißende Konzerte im Zentrum von Koszalin für gute Stimmung. Neben der Musik gibt es einen Jahrmarkt und mehrere Ausstellungen.

Juni

  • Johannisfest: Die polnische Variante des Mittsommers wird mit Umzügen entlang der Küste begangen. Bei den Prozessionen werden Blumen und brennende Kerzen den Gewässern übergeben.
  • Fischerwallfahrt: Die Fischerwallfahrt auf der Halbinsel Hel geht auf eine Tradition der Kaschuben zurück. Die Besucher dürfen sich auf eine Bootsparade zu Ehren der Apostel Petrus und Paulus freuen.
  • Ostseetage Swinemünde: Das Stadtfest von Swinemünde findet im und am Hafen statt und dreht sich rund um das Meer.

Juli

  • Wikingerfest: Anfang Juli verkleidet man sich in Wollin im Stil der alten Wikinger und führt historische Schwertkämpfe vor.
  • Interfolk: Bei einer großen Straßenparade lernen die Kolberger und ihre Gäste Folklore aus verschiedenen Ländern kennen.