Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping im Fichtelgebirge

Die Campingplätze im Fichtelgebirge liegen in einem unberührten Naturpark. Ausgeschilderte Wanderwege laden ein, auf Familienwanderung zu gehen sowie eine Radtour oder einen Ausritt zu unternehmen. Mehrere Kletterparcours verlocken zum Outdoor-Klettern. Bei Kindern erfreuen sich zudem die Sommerrodelbahnen großer Beliebtheit. Überdies ist ein gemütlicher Ausflug an den See ideal, um eine Bootstour zu machen oder einfach am Wasser zu entspannen.

Wanderer, die sich zur Burgruine von Epprechtstein begeben, werden mit einem schönen Ausblick über den Wald belohnt. Naturfans sind zudem vom Felsenlabyrinth Luisenburg begeistert, das aus 300 Millionen Jahre alten Granitfelsen besteht. Außerdem ist im Fichtelgebirge das Wintercamping möglich und es befinden sich zahlreiche Skilanglauf-Loipen in der Nähe.

Wetter

Das gemäßigte Klima Bayerns erfreut die Urlauber beim Camping im Fichtelgebirge. Im Sommer ist das Wetter ideal, um am See schwimmen zu gehen oder im Wald zu klettern. Familienwanderungen machen jetzt ebenso Spaß wie Exkursionen zu Aussichtspunkten und zum Felsenlabyrinth. Viel Sonnenschein begleitet dabei die Gäste.

Mäßig-warme Temperaturen herrschen auch in der Nebensaison. Sportfans können jetzt auf ausgiebige Wander- und Radtouren gehen oder die Plätze der Umgebung nutzen. Bootstouren und Ausritte am See sind ebenso möglich. Selbst in den Wintermonaten bieten einige Campinganlagen Stellplätze an. Skilanglauf und Rodeln sind dann besonders beliebt. Alles in allem lohnt sich Camping im Fichtelgebirge also das ganze Jahr über.