Camping an der Algarve

13 Ergebnisse
1 - 13 von 13 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping an der Algarve

Die Algarve bietet alles für einen gelungenen Campingurlaub. Die typische Küstenlandschaft mit ihren Buchten und den reizenden Fischerdörfern erzählt die Geschichte des weiten Meeres und der Seefahrer. Die Campingplätze der Algarve verteilen sich zwischen Aljezur im Westen und Santo Antonio im Osten. Die Naturlandschaft des Parque Natural da Ria Formosa beheimatet zahlreiche Vogelarten in malerischen Lagunen. Das Hinterland ist hügelig und die Flora ist von Olivenbäumen, Mandelbäumen und Lavendelblüten geprägt. Das Monchique-Gebirge beheimatet den Fóia, den mit 900 m höchsten Berg der Agarve. Idyllische Städte und die Hauptstadt Faro laden zum Schlendern und Genießen ein. Ob Kultur oder Natur, ob Urlaub mit den Kindern oder Camping mit Hund: An der Küste der Algarve ist alles möglich.

Anreise

Bei der Anreise mit dem Campingwagen oder Campingmobil werden Frankreich und Spanien durchquert. Die deutschen Autobahnrouten sind kostenfrei nutzbar, und die Strecke führt über Luxemburg nach Frankreich. Die Autobahnen in Frankreich und Spanien sind häufig mautpflichtig. Manche Straßen sind in diesen Ländern zudem gesperrt für Fahrzeuge über 3,5. Tonnen

Es wird empfohlen, die mit „N″ markierten französischen Nationalstraßen zu nutzen. In Frankreich ist die Tankfüllung bei Supermärkten oft günstiger – hier lohnt sich der Preisvergleich zu regulären Tankstellen. Bewährt hat sich die Autobahnroute über die A63 in Richtung San Sebastian. Ab Burgos führen die Straßen dann weiter bis nach Badajoz in Spanien, von wo aus es nicht mehr weit bis nach Portugal und zum Ziel an der Algarve ist.

Entlang der Autobahn gibt es etliche Rastmöglichkeiten und Versorgungsplätze. Es ist daher sinnvoll, mehrere Etappen einzuplanen und zwischendurch die Natur und die Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Erfrischt und konzentriert kann es dann bis zum nächsten Ziel weitergehen. Der Strecke bis in die Algarve beträgt ab Hamburg rund 2.800 km, ab Berlin 2.960 km und ab München 2.550 km.

Reiseziele

Es gibt viel zu entdecken im Land der portugiesischen Seefahrer – von weiten Stränden und einsamen Buchten bis hin zu malerischen Städten und romantischen Fischerdörfern.

Malerische Natur im Parque Natural da Ria Formosa

Das Naturschutzgebiet besteht aus einer Lagune mit einer geschützten Fläche von rund 170 km². Damit ist es eines der größten seiner Art in ganz Europa. Hier gibt es viele Tier- und Vogelarten zu entdecken – ideal für die Besucher mit Fernglas und Kamera.

Wasserspaß an der Algarve

Die moderne Zooanlage Zoomarine Algarve in Albufeira bietet einen Aktionspark für die ganze Familie. Hier springen Delfine und Robben durch die Becken, und riesige Aquarien zeigen die Welt unter Wasser. Darüber hinaus erwarten die Besucher Wasserrutschen und ein Wellenbad am Sandstrand.

Bei São Vicente die Südspitze des Kontinents entdecken

Das europäische Festland der Algarve endet bei Sagres in einer gigantischen felsigen Steilküste mit bis zu 70 m hohen Felsen. Ein beeindruckendes und geradezu schwindelerregendes Panorama bietet sich hier dem Betrachter. Die Spitze des Kontinents beeindruckt mit ihrer wilden Schönheit und den Wellen des Atlantiks. Hier gibt es zudem eine große Leuchtturmanlage mit Souvenirladen und Erfrischungsmöglichkeiten zu besichtigen.

Gastronomie

Landestypisch gibt es in Portugal fangfrischen Fisch, Muscheln und Austern, die mit Gemüsevariationen und Salaten serviert werden. Die Küche Portugals ist international und hat sich auf den Gaumen der Besucher eingestellt. Für jeden Geschmack wird etwas geboten – auch Burger und Pizza oder indische Spezialitäten.

Genießer kommen in den traditionellen Restaurants mit Meerblick ins Schwärmen. Auch die kleinen einheimischen Bistros laden in einer rustikalen Atmosphäre zum Wohlfühlen ein. Eine Spezialität des Landes und eine der Lieblingsspeisen der Portugiesen sind die Muscheln Amêijoas na cataplana. Herausragend sind auch die einheimischen Weine und Rebsorten des Landes sowie der weltweit bekannte Portwein.

Wetter

Die Algarve bietet ganzjährig milde Temperaturen zwischen 15 und 28 Grad. Dazu kommt eine frische Brise vom Atlantik. Die beste Reisezeit für Sonnenanbeter ist von Mai bis September, wenn das Thermometer zwischen 21 und 28 Grad anzeigt. Die Wassertemperaturen liegen im Winter bei 15 Grad und im Sommer bei rund 19 Grad. In den milden Wintertagen liegen die Temperaturen noch bei rund 7 bis 15 Grad. Wer die Hauptsaison meiden möchte, reist am besten in der Zeit vom Herbst bis zum Frühjahr an, denn selbst im Winter kann es noch angenehm warm werden und Wasserliebhaber gehen auch dann im Meer baden.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Burg von Silves: Die Anlage mit integriertem Museum wurde von den Römern oder Westgoten erbaut.
  • Kathedrale in Faro: Die römisch-katholische Kathedrale ist seit 1540 Sitz der Diözese Faro.
  • Arco da Vila: Das Bauwerk mit dem imposanten Torbogen in Faro ist eines der bekannten Wahrzeichen der Stadt.
  • Benagil: Das kleine portugiesisches Dorf an der Atlantikküste war bis zum Ende des 20. Jahrhunderts der Standort für die Hochseefischerei.
  • Ponta da Piedade: Am Stadtrand von Lagos ragt die eindrucksvolle Spitze einer Landzunge in den Atlantik und bietet versteckte Strände und Buchten.

Top 3 Insidertipps

  • Praia do Barril: Der lange, von Dünen gesäumte Traumstrand in Aldeamento bietet feinen Sand und Bilderbuch-Panoramen. Zudem verfügt er über Umkleidekabinen für Besucher. Snacks und Erfrischungen werden in den anliegenden Bistros serviert. Urlaubsfotografen und Strandliebhaber kommen hier ins Schwärmen.
  • Strand von Faro: Hier kann man direkt nach der Ankunft in das Urlaubsgefühl eintauchen. An der WAXBar hier gibt es frisch gepressten Orangensaft mit Meerblick und Sonne im Gesicht.
  • Naturpark Ria Formosa: Ein Ausflug mit dem Boot durch das Schutzgebiet ist ein Highlight für alle Naturliebhaber und Fotografen. Dabei geht es vorbei an Muschelbänken bis zur idyllischen Insel Culatra.

Aktivitäten und Ausflüge

Im sonnigen Süden Portugals können Urlauber von Wassersport über Wanderungen bis hin zu Golf verschiedensten Aktivitäten nachgehen. Interessante Kulturstätten bieten Musik und abendliche Veranstaltungen in den Restaurants und den Bars.

Höhlenexpeditionen und Kajaktouren in Lagos

Die Meereshöhlen von Ponta da Piedade können bei einer geführten Kajaktour bestaunt werden. Die Umgebung von Lagos lädt hier dazu ein, einzigartige Felsformationen und malerische Landschaften zu bestaunen. Die unterschiedlichen Bootstouren können bei den Anbietern in den Yachthäfen gebucht werden. Darüber hinaus werden auch Katamarantouren oder spaßige Fahrten mit dem motorisierten Schlauchboot organisiert. Nach dem Ausflug auf dem Meer lädt der Hafen zum Cocktail und zu den kulinarischen Spezialitäten des Landes ein.

Zur Delfintour ab Albufeira

Im Hafen der idyllischen Küstenstadt Albufeira starten die Ausflüge zu den Delfinarealen vor der Küste. Das ehemalige Fischerdorf hat zudem einen schönen Sandstrand mit Promenade und einen sehenswerten Ortskern zu bieten. Auf dem Wasser haben die Besucher mit etwas Geduld die Chance, den Meeressäugern bis auf wenige Meter nahe zu kommen. Bevor es bei dem Ausflug auf das offene Meer geht, führen die Boote die Gäste auch durch einige nahegelegene Grotten aus dem typischen Sandstein der Algarve.

Events

Die vielfältigen Events an der Küste und in den Städten des Hinterlandes laden zum Mitfeiern ein. Ob musikalische Highlights und Konzerte am Strand oder bunte Märkte und Hafenfeste: In den Straßen der Städte und Dörfer in der Algarve herrscht das pure Leben, und die Portugiesen versprühen überall ihre typische Lebensfreude und Freundlichkeit.

April

  • Tag der Befreiung: Jedes Jahr wird in der Nacht vom 24. auf den 25. April in Faro der Jahrestag der Nelkenrevolution mit Feierlichkeiten und Konzerten begangen.

Juni

  • Festival MED: In der historischen Altstadt von Loulé findet die jährliche Ausgabe des beliebten Musikfestes statt.
  • Internationale Algarve Messe: Die Ausstellung in Lagoa ist eine der landesweit beliebtesten Veranstaltungen der internationalen Community.

Juli

  • Mercado de Culturas Luz das Velas: Der traditionelle Kulturmarkt in Lagoa wird rund um das St.-Josef-Kloster organisiert.

August

  • Festa da Ria Formosa: Bei diesem legendären Volksfest in Faro wird die Gastronomie der Region gefeiert.
  • FolkFaro: Das internationale und überregionale Festival der Folklore um Faro bietet neben verschiedensten Konzerten ein buntes Programm.