Camping in Kampanien

20 Ergebnisse
1 - 17 von 20 Campingplätzen

Populäre Orte

Im mediterranen Klima des Südens von Italien erwartet Sie die attraktive Region Kampanien mit unzähligen kilometerlangen Stränden, ruhigen Felsbuchten und eindrucksvollen historischen Sehenswürdigkeiten. Hier verbringen Reisende Camping am Meer, in wunderschönen Naturlandschaften mit immergrünen Palmen, Zypressen, Oliven-, Zitronen- sowie Olivenbäumen. Der mächtige Vulkan Vesuv ist in der gesamten Region allgegenwärtig, bei seinem Anblick kommen Spannung und Faszination auf. Kampanien begeistert Kinder wie Erwachsene mit seinem glasklaren Tyrrhenischen Meer, in dem die beiden Inseln Capri und Ischia liegen. Berühmt ist Kampanien darüber hinaus für seine reizvolle Amalfiküste.

Besonderheiten beim Camping in Kampanien

Die süditalienische Region empfängt Sie mit bedeutenden archäologischen Zentren, vielen kleinen, idyllischen Buchten, sehenswerten Städten und dem alles überragenden Vulkan Vesuv. Zahlreiche Campingplätze im Kampanien liegen direkt am Meer: Sie haben die Wahl zwischen einer beschaulichen, entspannenden Atmosphäre oder lebendigem Flair mit sportlichen Aktivitäten und Kinderanimation. Teils verfügen die Ferienanlagen über großzügige Poollandschaften, die ebenso für vergnügliche Badefreuden sorgen wie das kristallklare Wasser des Thyrrenischen Meeres. Camping in Kampanien führt Reisende in eine Naturlandschaft aus üppiger mediterraner Vegetation, ab und zu finden sich romantische Dörfer inmitten anziehendem Grüns. Frische herrliche Seeluft verbindet sich mit dem Duft von Orangen und Zitronen, die in terrassenartig angelegten Obstgärten bestens gedeihen.

Anreise

Möchten Sie sich Zeit auf Ihren Weg mit dem Wohnmobil nach Kampanien lassen und unterwegs schöne Städte entdecken, empfiehlt sich der erste Stopp bereits im schweizerischen Locarno am Lago Maggiore. Von Deutschland aus steht die Autobahn A2 zur Verfügung, bereits nach 415 km empfängt Reisende ein exotisches Flair aus Palmen, Zypressen und Agaven. Von hier aus führt Sie die A1 in Richtung Süden direkt nach Kampanien: Die bekannte Modestadt Mailand, die nach weiteren 116 km erreicht ist, lädt zu vielfältigen Einkaufserlebnissen ein, während Florenz mit zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten wie der Brücke Ponte Vecchio mit Schmuckgeschäften aufwartet. Weiterhin auf der A1 führt die Fahrt nach Rom, die mit ihren unzähligen Attraktionen wie dem Vatikan und dem Kolosseum eine magische Anziehungskraft auf Städteliebhaber ausübt. Auf derselben Autobahn geht es danach wiederum gen Süden, bis zur Hauptstadt Kampaniens sind nur noch 226 km zurückzulegen. Die italienischen Raststätten, sogenannte Autogrills, sind im Großen und Ganzen etwas weniger modern als die derartigen deutschen Einrichtungen. Trotzdem finden sich häufig gut gepflegte Sanitäranlagen, bester Service und eine Gastronomie im oberen Standardbereich.

Reiseziele für Camping in Kampanien

Zu den beliebtesten Reisezielen der Region zählen die Amalfiküste, die mit der Fähre von Pozzuoli aus erreichbare Insel Ischia und die Hauptstadt Neapel.

Amalfiküste

Die Amalfiküste befindet sich im südlichen Teil der Halbinsel von Sorrent. Hier verbringen Sie Ihren Campingurlaub in einer fantastischen Umgebung aus steilen Felsformationen, zerklüfteten Küstenlandschaften und kleinen, idyllischen Stränden. Pastellfarben gehaltene Fischerdörfer, exklusive Villen, Weinbauterrassen sowie schattige Zitronenhaine prägen zudem das Gesamtbild. Als herausragende Sehenswürdigkeit gilt der prächtige Dom St. Andrea in der Stadt Amalfi mit seiner farbenprächtig verzierten Außenfassade.

Ischia

Die Vulkaninsel Ischia hält für ihre Gäste mineralhaltige Thermalquellen bereit, darunter am Maronti-Strand, an dem das Wasser brodelnd heiß aus der Erde sprudelt. Die Naturlandschaft präsentiert sich in attraktiver Schönheit: Bereits vor Frühlingsbeginn lässt sich eine Vielfalt an Farben und Aromen erleben, wozu die Mittelmeer-Bäume und die bunte Blumenwelt beitragen. Wanderern empfiehlt sich der Anstieg auf den Berg Monte Epomeo, sie werden mit einem atemberaubenden Blick auf das Festland mit dem Vesuv und die Insel Capri belohnt.

Neapel

Die Hauptstadt von Kampanien hält gleichfalls komfortable Campingplätze mit einladender Atmosphäre bereit. Sie liegt an dem wunderschönen gleichnamigen Golf, der Vulkan Vesuv stellt eine eindrucksvolle Kulisse dar. Neapel bietet eine Fülle an kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten, darunter das Archäologische Nationalmuseum mit prähistorischen Artefakten, Münzen und alten Kunstwerken.

Gastronomie

Nahezu an jeder Ecke in Kampanien wird Pizza angeboten – nach Meinung von vielen Einheimischen und Reisenden die Beste weltweit. In der Regionshauptstadt Neapel soll die Wiege dieser italienischen Spezialität liegen, und zwar bereits im 19. Jahrhundert. In den Küstengebieten und auf den Inseln stehen insbesondere fangfrische Meeresfrüchte und Fische auf dem Speiseplan. Erstere stellen unter anderem beim Risotto alla Pescatona eine köstliche Zutat dar. Muscheln werden oft mit Spaghetti serviert, wobei Knoblauch, Olivenöl und Petersilie nicht fehlen dürfen. Weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist auch die Parmigiana di Melanzane, ein gratinierter Auberginenauflauf. Er besteht aus dünnen, frittierten Scheiben der Bodenfrucht und wird in abwechselnden Schichten mit Tomatensoße, Basilikum sowie Mozzarella im Ofen gebacken.

Beste Reisezeit

In Kampanien können Sie mit unzähligen Sonnenstunden und einem ganzjährig herrlich milden Klima rechnen. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 15,5 Grad Celsius, selbst im kältesten Monat Januar sinkt die Temperatur nachts nicht unter 4 Grad Celsius. Die meisten Regentage beinhaltet der Dezember. Mit zehn Sonnenstunden täglich begeistern die Monate Juli und August, dich gefolgt vom Juni mit neun sowie September mit acht Stunden. Mit einer maximalen Temperatur von 29 Grad Celsius im Sommer genießen Sie Ihre Campingferien bei nicht allzu großer Hitze. Freunde von Meeresbädern sollten ihren Urlaub in Kampanien auf die Monate von Juni bis September verlegen: Die Wassertemperatur beträgt in diesem Zeitraum zwischen 22 und 25 Grad Celsius. Auch im Mai, Oktober sowie November ist das Meer zum Schwimmen geeignet.

Aktivitäten und Ausflüge

Beim Camping in Kampanien ist Langeweile ausgeschlossen, die Region bietet eine breite Palette unterschiedlichster Ausflugsmöglichkeiten.

Pompeji

Als einer der Höhepunkte unter den Attraktionen gilt die Ausgrabungsstätte des antiken Pompeji. Die Ansiedlung wurde 79 nach Christus unter der Lava des Vesuvs begraben, heute lassen sich viele freigelegte Bauwerke besichtigen. Zu den berühmtesten Gebäuden zählen das Haus des Fauns, der Tempel des Apollon und die Villa dei Misteri.

Solfatara

Mit einer geheimnisvollen Ausstrahlung empfängt der Vulkan Solfatara in den phlegräischen Feldern seine Besucher. Er befindet sich nahe der Ortschaft Pozzuoli. Bereits vom Weitem ist der Schwefelgeruch bemerkbar, Rauch steigt außerdem stetig in die Luft. Hier befinden sich weiterhin ein interessantes archäologisches Museum, ein römisches Amphitheater und die mystische Grotte der Sibylle.

Königspalast von Caserta

Der Königspalast in Caserta bietet mit seiner imposanten Fassade aus unzähligen Fenstern und seiner außergewöhnlichen Größe einen erhabenen Anblick. Das Schloss wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Es diente bereits vielen Kinofilmen als Kulisse, so wurden hier unter anderem Szenen für eine ''Star Wars'' Episode gedreht. In königlichem Glanz präsentieren sich unter anderem die ehemaligen Gemächer, die Cappella Palatina und das Hoftheater.