Populäre Themen

Besonderheiten beim Camping in Cadzand

Cadzand liegt an den unendlich scheinenden Sandstränden der Nordseeküste in der Region Zeeuws-Vlaanderen. Neben breiten Küstenabschnitten mit grasbewachsenen Dünen lockt die flache, ruhige Polderlandschaft mit verstreuten Bauerngehöften Urlauber an. Hier führen Wander- und Radwege durch die paradiesische Landschaft des Naturschutzgebiets Het Zwin.

Das Dorf Cadzand sticht mit seinem mittelalterlichen Charme hervor, Kulturliebhaber freuen sich auf einen Besuch der frühgotischen Marienkirche aus dem 14. Jahrhundert. Die hiesigen Häuser sind geprägt durch reich verzierte Giebel. Highlight ist die pittoreske Getreidemühle Nooit Gedacht, die auf einem kleinen Hügel steht. Das Dorf Cadzand ist der ruhigere Teil des Ortes, während es in Bad Cadzand rund um den Jachthafen quirliger zugeht. Stellplätze gibt es sowohl direkt am Wasser und am Naturschutzgebiet als auch im Hinterland.

Anreise

Falls Campingurlauber aus Stuttgart anreisen, wählen sie zwischen mehreren Routen. Die kürzeste Strecke mit etwa 640 km führt vorbei an der historischen Stadt Karlsruhe bis zur luxemburgischen Grenze. Kulturfreunde können hier einen Abstecher in die kleine Hauptstadt machen. Nach wenigen Kilometern ist die belgische Grenze erreicht und es geht an der geschichtsträchtigen Stadt Namur und der quirligen Metropole Brüssel vorbei. Nach Gent schließlich folgt Cadzand. Die andere Route mit pittoresken Städten wie Heidelberg und Aachen ist etwa 650 km lang. Nach einer kurzen Strecke auf der niederländischen Autobahn kommen Campingfreunde in Belgien an und fahren an der Hafenstadt Antwerpen vorbei, bis sie nach 90 km in Cadzand eintreffen.

Bei einer Anreise aus Leipzig gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Nordsee zu erreichen. Die kürzeste Route mit knapp 740 km führt über Göttingen, Dortmund und Essen. Kulturliebhaber sollten eine kurze Pause in Essen, der beliebten Großstadt im Ruhrgebiet, machen. Passiert werden außerdem Eindhoven und Antwerpen. Die Strecke von Hamburg aus beträgt knapp 650 km. Hierbei fahren Reisende an Osnabrück vorbei und folgen der niederländischen Autobahn bis zum beliebten Badeort an der Nordseeküste.

Gastronomie

Die niederländische Küche ist vor allem für ihre deftigen Speisen bekannt. Eines der bekanntesten Gerichte ist der Stamppot. Der Eintopf besteht aus gestampften Kartoffeln und Gemüse. Die Variante mit Sauerkraut beispielsweise wird gerne mit Speck oder Würsten zubereitet. Vor allem im Winter bevorzugen die Einheimischen eine cremige Erbsensuppe, die mit Räucherwürstchen und einer Scheibe dunklem Roggenbrot serviert wird. Fleischliebhaber sollten sich auf keinen Fall die Frikandel entgehen lassen. Die Bratrolle besteht meist aus Schweine-, Rind- oder Geflügelfleisch. Zu den beliebtesten Süßspeisen gehört der Vla, der in verschiedenen Sorten angeboten wird. Darüber hinaus gibt es im nahegelegenen Breskens neben einem traditionellen Fischereihafen einen Fischmarkt und viele Restaurants und Imbisse, die die fangfrische Ware anbieten.

Beste Reisezeit

Die Niederlande sind geprägt von einem gemäßigt-maritimen Klima. Dank der Nordsee gibt es hier milde Winter mit durchschnittlichen Temperaturen von knapp 3 Grad Celsius und warme Sommer mit einer Höchsttemperatur von etwa 20 Grad Celsius. Die günstige Lage von Cadzand in der Provinz Zeeland, die die sonnenreichste Region der Niederlande ist, beschert angenehme Wassertemperaturen von fast 18 Grad im August und September. Während der milden Frühlings- und Herbstmonate können Urlauber eine vielseitige Radtour entlang der Küste bis nach Breskens unternehmen oder den schönen Boulevard de Wielingen entlangschlendern. Im Dorfzentrum finden regelmäßig Märkte statt, auf denen Besucher in das quirlige Treiben des Seebadeortes eintauchen.

Aktivitäten und Ausflüge

Die als Heilsamer Seebadeort ausgezeichnete Feriendestination bietet eine traumhafte Naturkulisse für Aktivitäten an der frischen Luft.

Unvergesslicher Ausflug in das Naturschutzgebiet Het Zwin

Cadzand liegt fast unmittelbar am Naturschutzgebiet Het Zwin. Der weitläufige Landschaftsstreifen ist gekennzeichnet von einer atemberaubenden Vielfalt an seltenen Pflanzen- und Tierarten. Die biosphärisch besonders interessante Region wird bei Flut mit salzhaltigem Meerwasser überflutet und ist somit Lebensraum für Schnecken, Muscheln und andere Kleintiere. Die Salzwiesen bieten eine perfekte Brutstätte für Enten, Säbelschnäbler, Lachmöwen, Austernfischer und Turmfalken. Kinder freuen sich darauf, die hier lebenden Störche bei der Nahrungssuche oder beim Brüten zu beobachten.

Unvergessliche Momente am und im Wasser

Cadzand ist dank der guten Wasserqualität, der salzhaltigen Meeresluft sowie der sauberen Strände ein Ferienort, der für die Gesundheit sehr förderlich ist. Der breite, leicht abfallende Sandstrand ist auch bei Familien mit Kindern beliebt. In den seichten Prielen können die Kleinsten sicher planschen. Sportler fühlen sich bei Tauchgängen oder beim Surfen wohl und Sonnenhungrige relaxen im feinen Sand. Ein weiterer besonders gefragter Küstenabschnitt ist der Strand von Oostkapelle. Hier können Besucher angeln und Drachen steigen lassen. Vom Jachthafen Cadzand Bad starten außerdem Bootstouren zu den Seehundbänken.