Besonderheiten zum Camping in Oxfordshire

Wer einen abwechslungsreichen Städteurlaub in naturnahem Ambiente verbringen möchte, ist auf den Campingplätzen nahe der Stadt Oxford genau richtig. Von hier startet man zu Besichtigungstouren der berühmten Universität oder der Kathedrale. Campings in Oxfordshire sind auch in den Parks um Hardwick, das rund 20 km von Oxford entfernt ist, zu finden. Besonders romantisch ist das Camping in Oxfordshire im Wychwood Forest nahe Charlbury. Das Tal des Flusses Evenlode und der Cornbury Park liegen nahe. Im Süden der Grafschaft erlebt man in Henley-on-Thames einen unvergesslichen Aufenthalt direkt an Englands berühmtestem Fluss, der Themse. Der Ort ist als Ausgangspunkt für Flusswanderungen mit dem Ruderboot oder Kanu bekannt.

Beste Reisezeit

Egal wo in England man einen Campingurlaub verbringt, aufgrund des feuchten Klimas lohnt es sich, Regenbekleidung mitzunehmen. Im Durchschnitt ist in Oxfordshire an 8 bis 12 Tagen pro Monat mit Niederschlag zu rechnen, wobei es von Oktober bis März den meisten Niederschlag gibt. Charakteristisch ist auch das ganzjährig milde Klima. Bereits im April erreichen die Temperaturen in Oxfordshire bis zu 12 Grad Celsius. Perfektes Wander- und Ausflugswetter herrscht bis in den September. Selbst im Hochsommer bleibt es mit maximalen Durchschnittswerten von 20 Grad Celsius weniger heiß als in Mitteleuropa. Als freundlichster Monat präsentiert sich der Juli mit fast 7 Sonnenstunden täglich.