Camping in Devon

51 Ergebnisse
1 - 17 von 51 Campingplätzen

Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping in Devon

In Devon liegen die Campinganlagen überwiegend in der Küstenregion, zwischen dem Meer und der grünen Hügellandschaft – ideal für einen Strandurlaub oder einen Wanderurlaub. Die Küstenlinien Devons verlaufen am Bristolkanal im Norden und im Süden am Ärmelkanal. Die Campingplätze in Devon bieten tolle Strände und grandiose Aussichten. In Torquay und Sidmouth zum Beispiel liegen die Plätze in Strandnähe und das Meer bietet sich für alle Arten des Wassersports an. Die Wassersportgeräte können Sie vielerorts ausleihen. Für die Campingfreunde hat Devon als eine der reizvollsten Grafschaften Englands viel zu bieten.

Anreise

Die individuelle Anreise mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen führt zunächst von Deutschland bis nach Frankreich. Ab Calais verkehrt der Eurotunnel Shuttle durch den gleichnamigen 50 km langen Tunnel. Die Züge transportieren die Campingmobile bis nach Kent. Reisende dürfen dabei in ihren Fahrzeugen sitzen bleiben. Eine Alternative sind die Autofähren von Calais und Dünkirchen aus, die über den Ärmelkanal nach rund 90 bis 120 min im Vereinigten Königreich ankommen.

Auf dem Fahrzeugdeck der Fähren steht das Campingmobil sicher während der Überfahrt nach Dover und die Zeit kann auf Deck genossen werden oder an den Snackbars und Aufenthaltsbereichen unter Deck. An Bord der Fähren ist für Erfrischungen und Kaffee gesorgt. Von Deutschland bieten sich folgende Fahrtrouten an: vom Norden kommend über Antwerpen oder Maastricht, aus dem Süden fahren Camper am besten über Luxemburg. Ab Hamburg sind es 700 km bis nach Calais, ab Berlin oder München rund 950 km. Auf englischer Seite angekommen, ist die Fahrt bis nach Devon noch einmal rund 400 km lang.

Reiseziele in Devon

Auf den Spuren der Geschichte von Rittern und Adelsfrauen dürfen Devon-Besucher durch mystische Schlösser und Städte streifen oder die Natur in den geheimnisvollen Moorlandschaften Devons genießen.

Exmoor

Der Exmoor-Nationalpark ist weltbekannt für seine mystische Landschaft aus Heide und baumlosem Moorland – eine hügelige Region mit Blaubeerbüschen und Farnen am Wegesrand, mit blühendem Stechginster und Heidekraut. In der Mitte des Exmoor-Gebietes liegt der einstige Jagdwald der Könige, ein ausgedehntes Grasmoorgebiet mit den meisten Rothirschen Englands und kleinen Farmen an den Flüssen. Der höchste Berg im Exmoor ist der Dunkery Beacon mit 519 m Höhe und einem weiten Ausblick über das Land.

Exeter

Exeter ist eine altertümliche Stadt am Fluss Exe in Devon. Eine Stadtmauer aus der Römerzeit umgibt das nostalgische Stadtzentrum und die gotische Kathedrale St. Peter. Den prunkvollen, weiten und reich verzierten Bau sollte man sich nicht entgehen lassen. Toll ist auch eine Stadtführung durch die Ortschaft, die bereits vor 2.000 Jahren gegründet wurde. Ein Haus im Tudor-Stil, ein historischer Hafenkai und die römische Stadtmauer sind nur einige der Programmpunkte. Auch der Bicton Park Botanical Gardens ist einen Besuch wert. Das Landgut mit botanischer Gartenidylle im englischen Stil eignet sich für eine Picknickpause.

Gastronomie

Die südenglische Küche bietet einige Spezialitäten für alle, die Süßes lieben. Dazu gehören die landestypischen und ofenfrischen Scones mit Clotted Cream und der englische Apple Crumble, ein warmes Dessert, das mit Vanillesoße (Custard) serviert wird. Wer es lieber deftig mag, der greift zu einem englischen Bier und probiert dazu die herzhaften Pasties, Teigpasteten mit einer Fleisch-Gemüse-Füllung. In den idyllischen Fischerorten können Sie fangfrischen Fisch kaufen und auf der Campinganlage bei einem geselligen Abend selbst grillen. Die klassischen Fish and Chips aus der Zeitungstüte sind ein leckerer Snack für zwischendurch. Wer komplett auf tierische Produkte verzichten möchte, kommt in Devon ebenso auf seine Kosten. Tatsächlich gilt die Grafschaft als eine der vegan-freundlichsten in ganz England.

Wetter

Das Wetter in Devon ist sehr mild, dank der Lage an der Südwestküste der Britischen Insel. Bei Temperaturen von 20-25 °C sind die Sommer nicht zu heiß. Ab Ende Mai steigt das Thermometer auf ein angenehmes Niveau und die Badesaison wird eröffnet bei Wassertemperaturen von 13-15 °C. An den Abenden und im Winter kann es in der Küstenregion frisch werden. Schirme, Regenjacken und Pullover gehören generell in das Gepäck eines jeden Englandreisenden. Die Wahl der Reisezeit richtet sich nach Interessenlage. Sightseeing und Kulturluft schnuppern, ist das ganze Jahr zu empfehlen. Ein reiner Bade- und Strandurlaub bietet sich zwischen den Monaten Juni und August an.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Powderham Castle: Das englische Schloss in Exeter liegt mitten in der grünen Hügellandschaft und verfügt über eine Parkanlage mit landestypischer Gartenarchitektur.
  • Lydford-George: Die tiefste Schlucht Süd-Englands liegt bei Tavistock und hat einen spektakulären Wasserfall in 30 m Höhe.
  • Bantham Beach: Besucher fischen hier nach Krabben und genießen am Bigbury Bay die Sonne. Die naheliegende Insel Burgh Island kann bei Ebbe erwandert werden.
  • Kents Cavern: In den historischen Kalksteinhöhlen bei Torquay werden unter der Erde Theaterstücke von Shakespeare aufgeführt.
  • Morwellham Quay: Der historische Flusshafen liegt zwischen den Klippen von Tavistock und ist als Welterbestätte der UNESCO ausgezeichnet.

Top 2 Insidertipps

  • Exmouth Beach: Der populäre Stadtstrand von Exmouth ist ein schönes Ausflugsziel für jeden Urlauber. Nahezu 3 km goldener Sandstrand und ruhiges, glitzerndes Wasser erwarten den Besucher. Es gibt dort eine Strandpromenade mit Restaurants, Eisdielen und Cafés.
  • Instow und Appledore: Die beiden sehenswerten und malerischen Orte mit Hafen sowie endlosen Sanddünen am Meer liegen im Norden von Devon. Ein Ort zum Krabbenfischen, Fotografieren, Wandern und Genießen – englischer Küstencharme für Kulturliebhaber und für Familienausflüge.

Aktivitäten und Ausflüge

Devon bietet für jeden Geschmack und jedes Alter spannende Freizeitangebote und Ausflugsziele: von Kulturveranstaltungen über Volksfeste bis hin zu Radfahren und Wassersport.

Eine Runde Golf spielen

England ist das Land der Golfspieler. Die Schönheit der grünen Hügellandschaft Dartmoor ist wie geschaffen für diesen Volkssport. Für erfahrene Spieler, aber auch für Kinder und Anfänger, bieten sich etliche Clubanlagen und Schnupperkurse. Einmal Putten auf englischem Rasen, das ist ein typisch britisches Urlaubserlebnis und ein Spaß für die ganze Familie.

Wassersport in Devon

Ob Surfen, Tauchen oder Kiten, Devon ist ein Paradies für Wassersportler. Die attraktiven Surfgebiete der Region sind weltbekannt bei den Sportlern. Die Experten leiten die Wassersportseminare für Anfänger und Fortgeschrittene. Von Segeln bis Bootssport wird hier ein breite Palette für den Wassersporturlauber angeboten.

Wandern nach Clovelly

Ganz im Norden Devons finden Camper ein ursprüngliches Kleinod: Clovelly Village, eine Stadt ohne Autos. Nur Esel und Schlitten dienen hier als Transportmittel. Das weltbekannte Fischerdorf liegt auf einer Klippe und beherbergt malerische Cottages, die den Weg bis zum winzigen Hafen von Clovelly säumen. Gerade mal 70 Häuser gibt es hier.

Events

Devon feiert das ganze Jahr über abwechslungsreiche Volksfeste und Events von Kunst bis Kultur. Vor allem auf Tradition und Historie wird Wert gelegt.

Mai

  • Brixham Pirate Festival: legendäres Piratenfest am Hafen in Brixham mit Livekonzerten, Schaustellern und Kanonenschüssen.
  • Salcombe Crab Festival: Krabbenfest am Hafen von Salcombe mit Musik und Köstlichkeiten rund um die gepanzerten Meerestiere.

Juni

  • West Alvington Village Fete And Open Gardens: Das kleine Dorf West Alvington feiert rund um Kirche und Dorfgärten mit Barbecue und Cream Tea.
  • Torbay Air Show: ein spannendes Flugspektakel in Torbay für die ganze Familie.

Juli

  • Sparkwell Village Summer Fair: ein buntes Stadtfest für die ganze Familie mit Musik, Kostümumzug und besonders vielen Angeboten für Kinder.
  • Shakespeare Week: bunte Theaterwoche in Dartmouth. Als spektakuläres Open-Air-Event wird jährlich ein Stück im Dartmouth Castle aufgeführt.

August

  • Torbay Lifeboat Seaside Special: großes Schiffs- und Seefestival in Torbay mit Barbecue, abendlichen Bootsausflügen und Feuerwerk.