Populäre Orte

Populäre Regionen

Populäre Themen

Besonderheiten beim Camping in Bibione

Bibione erfreut sich bei deutschen und österreichischen Besuchern nicht zuletzt aufgrund der kurzen Anfahrtszeit so hoher Beliebtheit. Ein weiterer Grund ist zweifellos der feinsandige Strand, der sich über eine Länge von acht Kilometern an der Küste entlang zieht.

Vor allem Eltern mit jüngeren Kindern reisen gern in den familiengerechten Urlaubsort. Das liegt zum einen am flachen Wasser im Uferbereich und zum anderen an den zahlreichen öffentlichen Spielplätzen sowie den komfortablen Pfaden für Kinderwagen, die über den Sand führen. Wer in Bibione Campingplätze mit eigenem Strandabschnitt oder einen Stellplatz direkt am Meer sucht, wird reichlich fündig. Naturverbundene Campingurlauber machen es sich mitten im Grünen heimelig und parken ihren Wohnwagen in schattigen Waldflächen oder auf satten Wiesen.

Beste Reisezeit

Ein warmes und gemäßigtes Klima macht Camping in Bibione von April bis einschließlich Oktober zu einem schönen Erlebnis. Der Sommer lockt mit durchschnittlich 28 Grad Celsius und einer Wassertemperatur von bis zu 25 Grad Celsius zum Schwimmen im Mittelmeer. Die Sonne lacht fast den ganzen Tag vom Himmel und verspricht gut gelaunte Aktivitäten wie Wassersport im Freien.

Wenn leidenschaftliche Camper bevorzugt außerhalb der Saison mit ihrem Wohnmobil in die Ferne fahren, ist dies ebenfalls im April und Mai sowie im September und Oktober mit angenehmem Wetter möglich. Dann bieten sich Fahrradtouren oder auch kulturelle Stadtexkursionen beispielsweise nach Venedig an. Dank der Lage am Mittelmeer sind auch die Winter noch recht mild und es kommt eher selten zu Minusgraden.