Camping in Carcans

2 Ergebnisse
1 - 2 von 2 Campingplätzen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping in Carcans

Das Schöne beim Camping am Strand von Carcans ist, dass es Plätze für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel gibt. Urlauber können sowohl einfache Parzellen mit oder ohne Schatten buchen, als auch Mobilhomes und sogar luxuriöse Safarizelte mit eleganter Ausstattung. Gemein ist den Campingplätzen die Nähe zum Wasser, sodass sich Surfer, Segler, Schwimmer und Wasserskifahrer gleichermaßen gut aufgehoben fühlen.

Für Feinschmecker ist Frankreich sowieso ein Paradies. Selbstversorger decken sich auf den Wochenmärkten oder kleinen Läden der Umgebung mit frischem Fisch, Meeresfrüchten, Fleisch, aromatischem Käse, Backwaren und edlen Weinen ein. Wer nicht kochen will, findet auf und in der Nähe der Campingplätze von Carcans hervorragende Lokale.

Anreise

Die Campingplätze von Carcans sind bequem mit dem Auto, Wohnmobil oder Wohnwagengespann zu erreichen. Abhängig vom Abreiseort aus Deutschland bieten sich verschiedene Routen an. Die kürzeste Strecke ab Hamburg beträgt etwa 1.517 km und verläuft via Essen, Lille, Paris und Bordeaux.

Ab Frankfurt am Main über Metz, Orleans und Bordeaux legen die Reisenden rund 1.210 km zurück. Wer ab München an die südfranzösische Atlantikküste fährt, nimmt häufig die 1.332 km lange Strecke über Zürich, Lyon und Bordeaux.

Die Entfernungen ab Deutschland bis nach Carcans sind nicht ganz ohne, weshalb sich vor allem mit Kindern an Bord eine Zwischenübernachtung anbietet. Frankreich ist ein Paradies für Camper und bietet jede Menge Optionen von einfachen Stellplätzen bis zu komfortabel ausgestatteten Plätzen. Es empfiehlt sich deshalb, die Nacht abseits der Autobahnen auf einer schönen Anlage in idyllischer Natur zu verbringen.

Insbesondere in der Hauptreisezeit empfiehlt es sich, sowohl den Campingplatz am Ziel, als auch die Zwischenübernachtung rechtzeitig im Vorfeld zu buchen. Urlauber sollten für die Anreise speziell an den Ferienwochenenden ausreichend Zeit für eventuelle Verzögerungen einplanen, dann steht einer entspannten Ankunft nichts im Weg.

Gastronomie

Selbstverständlich hat die Nähe zum Meer und den großen Süßwasserseen ihre Spuren in den Speiseplänen der Region hinterlassen. Zu den Gaumenfreuden zählen Meeresdelikatessen wie Austern, Tintenfische und Jakobsmuscheln. Allerdings gibt es auch ausgezeichnete Fleischgerichte wie Entenkeulen, Lamm oder Entrecôte à la bordelaise mit Schalotten, Estragon und Rotweinsauce.

Aber nicht nur Fleisch und Fisch sorgen für lukullische Genüsse, sondern auch die aromatischen Käsesorten von Ziege und Schaf. Häufig wird der Käse als Teil der Nachspeise zusammen mit einem süßen Dessert gereicht. Typische Verführungen für Naschkatzen sind Mousse au Chocolat oder der Sandkuchen Broyé du Poitou, der mit Mandelsplittern garniert ist. Dazu gibt es erstklassige Weine, zum Beispiel aus dem Médoc.

Beste Reisezeit

Bereits ab April zieht es vermehrt Besucher an die französische Atlantikküste. In der Region von Carcans erfreuen sich die Urlauber dann an Temperaturen bis etwa 20 Grad Celsius. Ab Mai wird regelmäßig die 20-Grad-Marke überschritten und der blaue Himmel lädt zu einem ersten Sonnenbad ein.

Wer gerne im Meer schwimmt, sollte im Juli und August zum Camping nach Carcans kommen. Dann kann der Atlantik sich bis auf 24 Grad Celsius erwärmen. Außerdem versprechen acht Sonnenstunden täglich absolutes Traumwetter.

Ab September gehen die Temperaturen langsam wieder zurück, obwohl es bis in den Oktober hinein bis zu 21 Grad Celsius warm sein kann. Outdoorsportler und Kulturinteressierte nutzen diese milden Temperaturen gerne für Unternehmungen. Selbst im kältesten Monat Januar fällt das Thermometer kaum unter sechs Grad.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Kirche St.-Martin: Der Sakralbau fasziniert mit seinen denkmalgeschützten Statuen aus dem 16. und 18. Jahrhundert im Inneren.
  • Lac de Hourtin et de Carcans: Der größte Süßwassersee des Landes ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Sowohl Wassersportler als auch Ruhesuchende fühlen sich dort wohl.
  • Museum der Volkskunst: Hier erhalten die Besucher einen interessanten Einblick in die Geschichte des Badeortes.
  • Strand: Der Carcans Plage ist die Hauptattraktion des Badeortes. Hier locken feiner Sand und temperamentvolle Wellen.
  • Naturreservat Etang de Cousseau: Die idyllische Landschaft mit bewachsenen Dünen und geheimnisvollen Sümpfen ist einen Abstecher wert.

Top 2 Insidertipps

  • Sonnenuntergänge: Gerade frisch Verliebte sollten sich die leuchtenden Sonnenuntergänge am Strand von Carcans nicht entgehen lassen. Am besten packt man eine gemütliche Decke, ein paar Snacks und eine edle Flasche Rotwein für das Spektakel ein. Wenn Sand und Meer in Rot- und Orangetöne getaucht sind, dann ist zudem die perfekte Zeit für Urlaubsschnappschüsse.
  • Safarizelte: Selbst wenn Urlauber mit dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen anreisen, ist eine Übernachtung auswärts eine Option. Auf einem der Campingplätze in Carcans besteht die Option, in luxuriösen Safarizelten zu schlafen, wo sich Gäste beinahe wie auf einer exklusiven Wüstentour durch Afrika fühlen.

Aktivitäten und Ausflüge

Lange Sandstrände der französischen Silberküste sowie die großen Süßwasserseen in der Nachbarschaft von Carcans sind ein Eldorado für Wassersportler und Outdoorfans. Die Weingebiete im Médoc und die Stadt Bordeaux sind herrliche Ausflugsziel für Kulturfreunde, Genießer und Naturliebhaber.

Wassersport

Insbesondere Wellenreiter und Kitesurfer zieht es an die Strände der Region. Allerdings kommen auch Segler und Katamaranfans gerne nach Carcans. Vom Lac de Hourtin et de Carcans oder dem Atlantik aus entdecken Kanu- und Ruderbootfahrer die bezaubernden Ufer. Auch motorisierte Sportarten wie Wasserski und Gleitschirmfliegen werden in der Region offeriert.

Radfahren

In der Umgebung von Carcans erwarten die Urlauber rund 120 km ausgebaute Radwege. Die Besucher können sich vor Ort Mountainbikes und Stadträder ausleihen. Eine gemütliche Runde über circa 12,5 km ist der Boucle des Cavalles, der in der Nähe des Strands von Carcans startet und über den Plage de Bombannes wieder ans Ziel zurückführt.

Bordeaux

Rund 50 km entfernt liegt die geschichtsträchtige Hafenstadt Bordeaux inmitten von Weinanbaugebieten. Der Brunnen auf dem Place de la Bourse, die prächtige Kathedrale, das Grand Théâtre und das ausgezeichnete Kunstmuseum ziehen Besucher aus aller Welt in ihren Bann.

Events

Mai - Juni

  • Jugendfestival: Das Carcan'Scène Festival findet jedes Jahr am Pfingstwochenende statt. Es bietet jungen Künstlern zwischen acht und 18 Jahren eine Bühne. Die Artisten begeistern das Publikum mit Tanzeinlagen, Musikauftritten, Zaubershows und Theatervorführungen.

August

  • Segelwettbewerb: Jährlich im August lädt der Segelclub Bordeaux Sailing Club zum spannenden Rennen Grand Prix de Maubuisson ein. Nicht nur bei den Teilnehmern sorgt das Event für Adrenalinkicks, sondern auch beim Publikum, das den Wettbewerb vom Ufer aus gespannt verfolgt.
  • Festival des Meeres: Vormittags gegen 10:30 Uhr startet das Event mit einem Gottesdienst, bei dem der Ozean gesegnet wird. Danach findet eine Seenotrettungsaktions statt. Im Laufe des Tages spielen verschiedene Musiker in den Straßen von Carcans ihre Hits. Ab 21:30 Uhr ist der Auftakt zum großen Tanzabend, der von einem gigantischen Feuerwerk gegen 23:00 Uhr gekrönt wird.

September

  • Triathlon: Fast drei Jahrzehnte findet das Sportereignis, das von ATSCAF Gironde organisiert wird, bereits statt. Der Wettkampf zieht überwiegend Teilnehmer aus der Region an. Der Besuch sorgt auf jeden Fall für Abwechslung und ordentlich Nervenkitzel.