Populäre Themen

Top Tipps

  • Das sonnige Umbrien ist seit Jahrhunderten bekannt für seine guten Weine. Rund um den See liegt das Anbaugebiet Colli del Trasimeno. Spezielle regionale Sorten sind beim Weißwein etwa Grechetto und Trebbiano sowie beim Rotwein Gamay del Trasimeno. Viele der regionalen Weingüter bieten Führungen und Verkostungen an.
  • Rund um den Lago Trasimeno verlaufen 16 Rundwanderwege mit Längen zwischen 7 und 14 km. Der italienische Alpenverein CAI hat die Wege mit weißroten Wegmarkierungen gekennzeichnet. Hinweistafeln geben Auskunft über Pflanzen oder bestimmte Aussichtspunkte.
  • Den Wagen auf dem Campingplatz am See am Lago Trasimeno stehen lassen und trotzdem flexibel und mobil sein? Das geht mit den Tickets der UmbriaGO, die zwischen einem und sieben Tagen gültig sind. Mit der kombinierten Fahrkarte können Regionalzüge, die Fähren auf dem See sowie Stadt- und Überlandbusse genutzt werden.

Aktivitäten und Ausflüge

Beim Camping am See am Lago Trasimeno gibt es diverse Kultur- und Naturschätze zu entdecken.

Kulturschätze rund um den See

Rund um den Trasimenischen See entdecken Kulturliebhaber zahlreiche Schätze aus der Vergangenheit. Am Westufer lockt zum Beispiel das faszinierende Castiglione del Lago, das sich mit der gut erhaltenen Stadtmauer und der Burg seinen mittelalterlichen Charakter bewahrt hat. Beim Rundgang sind zahlreiche prunkvolle Stadtpaläste zu sehen. Beeindruckend ist auch die Befestigungsanlage Rocca del Leone, die mit der zinnenbesetzten Mauer von weithin sichtbar ist. Der Ort Cittá della Pieve bezaubert mit der engsten Gasse in ganz Italien. Berühmt ist der Ort für das Altarbild der Madonna in der Kathedrale Dei Santi Gervasio e Protasio. Mit dem Auto ist es ebenfalls nicht weit bis zu den umliegenden mittelalterlichen Städten Assisi, Siena und Perugia.

Aktiv durch die Ferienregion

Mit einem Mountainbike geht es von Passignano auf einer 36 km langen Tour durch die herrliche Natur der Ferienregion. Vorbei geht es an Olivenbaumhainen und Ginsterstauden auf den knapp 800 m hohen Monte Castiglione. Oben angekommen lohnt sich eine Rast, um den herrlichen Blick auf den Lago de Trasimeno zu bewundern. In die sanfte Berglandschaft Mittelitaliens führt auch eine Wanderung von Bettona nach Collemancio. Auf der 19 km langen Route lernen Aktive zunächst die Altstadt Bettonas kennen, bevor der Anstieg auf die bewaldeten Hügel erfolgt.

Ausflug zu den Inseln des Lago Trasimeno

Im Lago Trasimeno warten drei Inseln auf Besucher. Die ehemalige Fischerinsel Isola Maggiore im Norden hat eine Fläche von 24 Hektar und zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Auf ihr finden sich mehrere sehenswerte Kirchen und ein Museum für Handarbeiten. Mit knapp 70 Hektar ist die Isola Polvese die größte der drei See-Inseln. Olivenbäume und Steineichen prägen das Bild des Eilandes. Im ufernahen Schilf sind zahlreiche Amphibien- und Vogelarten zuhause. Die dritte und kleinste Insel, die Isola Minore, ist in Privatbesitz und unbewohnt.