Camping in Drenthe

59 Ergebnisse
1 - 17 von 59 Campingplätzen

Besonderheiten beim Camping in Drenthe

Beim Camping in Drenthe warten weite Landschaften auf die Besucher. Vor allem das Heidegebiet im Nationalpark Drentschen Aa bei Assen ist ideal für Ausflüge mit dem Pferd oder dem Rad. Zudem warten hier saftig-grüne Auengebiete auf die Urlauber. Lohnenswert ist ein Ausflug zu den Hünengräbern in Borger. Landkultur wartet im Freilichtmuseum Orvelte und im Drents Museum in Assen auf Reisende.

An der Grenze zu Friesland und im Bargerveen gehören die Moore von Drenthe zu den schönsten Reisezielen der Provinz. Die vielen Flüsse der Region wurden in etliche Kanäle umgeleitet, die gerne von Ruderern für Touren genutzt werden. Zu den bekanntesten Wasserläufen Drenthes zählen der Oranjekanal und die Drentsche Hoofdvaart.

Beste Reisezeit

Im Norden der Niederlande sind die Temperaturen vor allem zwischen Mai und September ideal zum Camping in Drenthe. Von Juni bis August kann man zum Beispiel mit über 20 Grad Celsius rechnen – die Top-Werte liegen bei bis zu 23 Grad Celsius am Tag. Im Hochsommer ist die Regenwahrscheinlichkeit in der Provinz vergleichsweise niedrig. Viele Ausflügler und Wanderfans nutzen auch die Frühjahrstage für ihre Reise. Im April darf mit 12 Grad Celsius, im Mai mit 16 Grad Celsius gerechnet werden. Im September zeigt das Quecksilber maximal 18 Grad Celsius an. Wer im Oktober anreist, darf sich auf Werte von etwa 15 Grad Celsius freuen.