Camping am See in Zell am See

2 Ergebnisse
1 - 2 von 2 Campingplätzen

Populäre Themen

Die Region um Zell am See im Bundesland Salzburg ist eine ganzjährige Top-Destination. Man kann sich nicht nur im Sommer beim Camping am See in Zell am See im kristallklaren Wasser erfrischen, sondern von Frühling bis Herbst auch ausgedehnte Wandertouren in der Region unternehmen. Ein frühlingshaftes Blütenmeer oder in warmen Herbstfarben leuchtende Bäume sorgen jeweils für eine ganz besondere Stimmung. Im Winter stehen selbstredend Wintersport, Après-Ski und romantische Landschaften im Vordergrund.

Reiseziele

Wo sollte man seinen Urlaub am besten verbringen? Für Zell am See gibt es mehrere sehr empfehlenswerte Campingplätze. Für einen direkten Seezugang ist natürlich das Gebiet rund um den Zeller See bestens geeignet. Dabei sticht beispielsweise der Campingplatz Seecamp Zell am See heraus. Der Campingführer des ADAC zeichnet das Seecamp Zell am See zu Recht mit einer sehr hohen Punktzahl aus. Das lang gezogene Gelände eignet sich sowohl für Wohnwagen als auch für Zelte wunderbar. Das Areal verfügt zudem über einen Laubbaum-Bereich und einen Freibereich, der mit Bäumen aufgelockert wurde. Ein Lebensmittelladen, ein Restaurant sowie der Kinderspielplatz und WLAN auf dem gesamten Gelände runden das Angebot ab. Eine Lärmschutzwand schirmt den Campingplatz am See in Zell am See von der Straße ab, und die direkte Seelage erleichtert den Zugang zum Wasserglück ungemein. Ruhige Nächte und eine traumhafte Lage sind die Grundvoraussetzungen für herrliche Urlaubstage. Ein weiterer Vorteil ist, dass auch Hunde erlaubt sind.

Der ADAC empfiehlt das Seecamp zudem für Wintersportler und für Familien mit Kindern bis zwölf Jahren. Ähnlich empfehlenswert ist das Panorama Camp Zell am See, das gut 500m vom Südufer des Sees entfernt liegt. Zwischen Feldern, Wiesen und Bäumen und mit schönem Bergblick liegt der Campingplatz in einer wahren Naturidylle. Auch das Panorama Camp Zell am See empfiehlt der ADAC für Wintersportler und Zelt-Camper. Hunde sind erlaubt, und für das körperliche Wohl sorgen ein Imbiss, ein Kinderspielplatz und WLAN.

Top Tipps

  • Durch die günstigen Lagen der Campingplätze eignet sich der Besuch sowohl für Schwimmer und Wanderer als auch für Wintersportler und Naturliebhaber.
  • Von Zell am See können Tagesausflüge zu Bergen wie dem Großglockner und dem Hochkönig unternommen oder der Nationalpark Berchtesgaden besucht werden.
  • Eine Anglerkarte erhalten Sie bei Sport Achleitner, im Restaurant Seewirt oder beim Fishing Team.
  • Spaß und Action erleben Sie am Wasserski Strandbad Thumersbach mit Wasserski, Wakeboarding, Reifenrafting, Riesenbanane und Fallschirm.
  • Die Pinzgauer Lokalbahn in Schüttdorf verfügt über Dampfloks mit klassischen Waggons, die die Besucher durch die malerischen Landschaften der Pinzgauer Berge befördern.

Aktivitäten und Ausflüge

Eine vielfältige Naturlandschaft und die bäuerliche Tradition der Region bieten sich für eine Vielzahl von sportlichen Unternehmungen und kulinarischen Ausflügen.

Wintersport und sommerliche Wanderungen an der Schmittenhöhe

Der Zeller Hausberg Schmittenhöhe bietet umfangreiche Wintersportmöglichkeiten und einen unvergesslichen Aufenthalt. Verschiedene Schwierigkeitsstufen halten für jeden Besucher das passende Angebot bereit. So können sich Kinder und Ski-Anfänger auf gemütlichen Familienpisten üben, während Profis auf schwarz markierten Pisten wie „Trass“ und „Standard“ hinunterrasen.

77km Piste, auf denen auch Nachtskifahren möglich sind, und die längste Funslope der Welt hält die Schmittenhöhe für ihre Besucher bereit. Der Berg verfügt zudem über zahlreiche, gemütliche Hütten für authentischen Après-Ski, und viele Restaurants mit Terrasse ermöglichen bei gutem Wetter den Ausblick auf bis zu 30 Dreitausender der Hohen Tauern. Während des Sommers locken die Schmittenhöhe und die angrenzenden Berge zu ausgedehnten Wanderungen durch die spektakuläre Naturlandschaft. Von der Schmittenhöhe starten und enden Routen wie z.B. die Maurerkogel und führen durch traumhafte Bergpanoramen. Gut ausgestattete Berghütten sorgen unterwegs für herzhafte Stärkung.

Die Urgewalt der Krimmler Wasserfälle erleben

Während der heißen Monaten bildet sich durch Tauwasser das Flüsschen Krimmler Ache. Dabei entstehen die weltberühmten Krimmler Wasserfälle, die mit 380m Fallhöhe zu den fünfthöchsten Wasserfällen der Welt gehören. Gerade im Sommer sind die Krimmler Wasserfälle ein wahres Naturspektakel und der dazugehörige, 4km lange Wanderweg führt zu verschiedenen Aussichtspunkten mit denen Sie die brachiale Urgewalt aus nächster Nähe beobachten können. Die höchsten Wasserfälle Europas besitzen sogar heilende Eigenschaften, da die entstehende Gischt Wasserionen freisetzt, die über wohltuende Effekte für Körper und Geist verfügen. Die Wasserfälle sind daher ein beliebter Kurort, und die spektakuläre Anreise vom 53km entfernten Zell am See erfolgt durch ein langes Tal vorbei an dicht bewaldeten Alpenhängen.