PiNCAMPMenu
Suche
  • Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Powered by ADAC
menu arrowMenu
Urlaubsziele Menu arrow
Beste Campingplätze Menu arrow
Camping-Themen Menu arrow
Magazin Menu arrow
ADAC Produkte Menu arrow

Camping in Schottland:

137 Ergebnisse
ReisedatenGäste
Milton of Fonab Caravan Park

Schottland

170 Standplätze

32 Mietunterkünfte

105 Standplätze

2 Mietunterkünfte

70 Standplätze

2 Mietunterkünfte

272 Standplätze

25 Mietunterkünfte

70 Standplätze

71 Mietunterkünfte

105 Standplätze

31 Mietunterkünfte

140 Standplätze

145 Standplätze

5 Mietunterkünfte

60 Standplätze

99 Standplätze

5 Mietunterkünfte

60 Standplätze

7 Mietunterkünfte

85 Standplätze

12 Mietunterkünfte

30 Standplätze

47 Standplätze

21 Mietunterkünfte

250 Standplätze

16 Mietunterkünfte

125 Standplätze

4 Mietunterkünfte

1 - 17 von 137 Campingplätzen

Populäre Orte

  • Aviemore

  • Edinburgh

  • Inverness

  • Ullapool

  • Wick

Schottland ist für viele Camper ein Sehnsuchtsziel. Zu Recht: Die weite Natur, die historischen Burgen und Schlösser und die hügeligen Weidelandschaften mit ihren charakteristischen Felsformationen sind der Stoff aus dem Campingträume sind. Auch die legendären Highlands sind ein Paradies für Aktivurlauber, Wanderer und Naturliebhaber. Neben Naturcamping bietet sich Schottland aber auch für Familienurlaube mit Kindern an: Viele Campingplätze in den Küstenregionen liegen an überraschend schönen Stränden und sind ideal für einen Campingurlaub am Meer geeignet.

Besonderheiten zum Camping in Schottland

Schottland ist der nördlichste Teil des Vereinigten Königreiches und vor allem für zwei Sachen bekannt: Das raue Wetter und traumhafte schöne Landschaften. Gerade Aktivurlauber kommen hier voll auf ihre Kosten: Schottland eignet sich ideal für lange Wandertouren und Kulturausflüge in die mittelalterlichen Ortschaften. Neben den zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten laden auch die örtlichen Whiskey-Destillerien zu einem Besuch ein. Die Campingplätze in Schottland verteilen sich im Westen an der Küste von Scourie bis Oban und an der Ostküste von der nördlichsten Spitze bei John o'Groats bis in den Südosten bei der Küstenstadt Eyemouth. Auch im Inland gibt es tolle Plätze, beispielsweise rund um die Seen wie den sagenumwobenen Loch Ness. Beliebt bei Campern sind auch die gut erreichbare Bucht von Edinburgh oder die vorgelagerten Inseln wie die romantische Isle of Arran oder die Isle of Skye mit ihren faszinierenden Naturlandschaften. Schottland ist bei Campern auch deshalb so beliebt, weil Wildcampen und Freistehen grundsätzlich erlaubt sind, sofern sich Reisende an den Scottish Outdoor Access Code halten. Zelte dürfen an vielen Orten in der Natur für eine Nacht aufgebaut werden, wenn am nächsten Morgen alle Rückstände und der Müll mitgenommen werden. In den Highlands gibt es neben den klassischen Campingplätzen zudem auch ausgewiesene Übernachtungsplätze inmitten der Natur.

Beliebte Campingplätze in Schottland

Die beliebten Campingplätze in Schottland befinden sich häufig an einem See oder an einem Strand und bieten in der Regel gepflegte Sanitäranlagen, Serviceeinrichtungen für Wohnmobile und Spielplätze. Viele Anlagen verfügen zudem über Mobilheime und Bungalows zum Übernachten. Hunde sind in der Regel willkommene Gäste.

Invercoe Caravan and Camping Park

In unmittelbarer Nähe des wunderschönen Tals Glen Coe liegt dieser tolle Campingplatz am Loch Leven. Für Naturliebhaber ist der von majestätischen Berggipfeln umgebene Platz ein Traum. Die Stellplätze auf dem Wiesengelände befinden sich direkt am Wasser: Wer mutig ist, hüpft ins Wasser und dreht eine Runde im See. Strategisch platzierte Mückenfallen schützen vor den lästigen Highland-Midges.

Milton of Fonab Caravan Park

Dieser schöne Campingplatz liegt am Rand des riesigen Cairngorms-Nationalparks und bietet sich perfekt als Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen in einem der größten Naturparadiese in Schottland an. Das weitläufige Wiesengelände liegt an dem Flüsschen Tummel und bietet Besuchern tolle Ausblicke auf die Landschaft. Bis zum Stadtzentrum von Pitlochry sind es nur ein paar Minuten zu Fuß. Direkt gegenüber vom Platz befindet sich zudem eine empfehlenswerte Whiskey-Destillerie.

Skye Camping and Caravanning Club Site

Einer der schönsten Campingplätze auf der berühmten Isle of Skye liegt am Steilufer des Loch Greshornish. Die Stellplätze in leicht erhöhter Lage bieten einzigartige Ausblicke über die Küstenlandschaft. Dank Ausrichtung nach Westen sind vor allem die Sonnenuntergänge ein wahrer Traum. Unser Tipp: Warme Kleidung mitbringen – es kann manchmal etwas windig werden.

Beliebte Orte in der Region

Naturliebhaber werden in Schottland nicht mehr aus dem Staunen herauskommen. Von den rauen Berglandschaften der Highlands, bis zu den sturmumtosten Küsten und verträumten Seen hält Schottland an jeder Ecke neue Überraschungen bereit. Einer der schönsten Orte für Schottland-Neulinge ist das wunderschöne Tal Glen Choe in den Highlands. Ebenfalls nicht fehlen darf ein Ausflug zum berühmten Loch Ness mit seinem sagenumwobenen Seeungeheuer „Nessie. Und wer gerne wandern geht, sollte unbedingt dem Cairngorms-Nationalpark einen Besuch abstatten.

Glen Coe in den Highlands

Glen Coe ist ein 16 km langes Tal in den Bergen (schottisch: Munros) und liegt in den schottischen Highlands. Die Tallandschaft zwischen den hohen Bergketten wurde vor Jahrhunderten von Vulkanen und Gletschern geformt. Markanter Blickfang sind die Felsen der Three Sisters of Glen Coe. Diese spektakuläre Highland-Szenerie war schon Drehort bekannter Filme wie Highlander, „Braveheart“ „James Bond“ und „Harry Potter“.

Loch Ness bei Inverness

Der sagenumwobene Loch Ness ist ein Süßwassersee in den Highlands von Schottland. Das mythische Seeungeheuer Nessie soll hier sein Unwesen treiben. Die Legenden über ein riesiges Monster zirkulieren auf der ganzen Welt, seit im Jahr 1933 ein erstes Foto erschien und seitdem mehr als 1.000 Augenzeugenberichte bekannt wurden. Bis heute ist das Phänomen ein noch immer ungelöstes Rätsel. Die geheimnisvolle Gegend lockt viele Besucher an und eignet sich hervorragend für idyllische Wanderungen in der eindrücklichen Naturlandschaft.

Cairngorms-Nationalpark bei Aviemore

Der Cairngorms-Nationalpark ist der größte Nationalpark im Vereinigten Königreich. Er beherbergt in seinen ausgedehnten Wäldern viele alte und einheimische Baumarten und eine artenreiche Tierwelt. Spektakuläre Wasserfälle und tiefschwarze Seen bieten den Besuchern imposante Natureindrücke. Hier sind fünf der sechs höchsten Berge Großbritanniens zu finden. Der Park ist ein Eldorado für Outdoor-Sportler und eignet sich hervorragend zum Wandern, Klettern, Mountainbiken und Skifahren.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele

  • Edinburgh Castle: Das Edinburgh Castle zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe und erhebt sich im Zentrum der Stadt auf dem Castle Rock, dem Basaltkegel eines erloschenen Vulkans. Im Inneren kann man die Kronjuwelen des Landes und den „Stone of Destiny besichtigen“. Auf dem „Stein des Schicksals“ werden seit dem Mittelalter die schottischen und englischen Könige gekrönt.
  • Urquhart Castle: Die wildromantische Burgruine von Urquhart Castle liegt am Westufer des Loch Ness. Von hier aus hat man einen der besten Blicke über den See – mit etwas Glück erspäht man vielleicht sogar die sagenumwobene Nessie.
  • Ben Nevis: Der 1345 Meter hohe Ben Nevis ist der höchste Berg Großbritanniens und ein beliebtes Reiseziel von Bergwanderern und Bergsteigern. Am Ben Nevis Berg endet auch der beliebte Wanderweg „West Highland Way“.
  • Glenfiddich-Destillerie: Es gibt viele Whiskey-Destillerien in Schottland. Eine der größten und bekanntesten ist die Glenfiddich-Destillerie bei Dufftown. Im Rahmen einer Führung (auch deutschsprachig) lernen Besucher wie der edle Tropfen hergestellt wird.
  • Quiraing auf der Isle of Skye: Die bizarre Felsenlandschaft von Quiraing ist einer der Höhepunkte der Isle of Skye – einer Insel, der es ganz sicher nicht an landschaftlichen Highlights mangelt. Der perfekte Ort zu Wandern und ein Muss für Aktivurlauber.

Touren-Tipp

Schottland hat so viele tolle Orte, dass sich vor allem auch längere Trips mit dem Wohnmobil anbieten. Eine besonders schöne und noch relativ unbekannte Route führt entlang der North Coast 500 auf rund 830 Kilometer durch den unberührten Norden des Landes. Los geht es in Inverness. Von dort aus führt der Weg über entlang der rauen Küste bis nach John o’Groats, dem nördlichsten Punkt Schottlands und dann in einer langen Schleife zurück. Auf dem Weg: Einsame Strände, wilde Steilküsten und malerische Dörfchen. Eine echte Traumroute!

Karte
  • Premium Partner
  • ADAC Wohnmobilvermietung
  • Huttopia
  • Yelloh Village logo
  • Ardoer Logo
  • LCEU Leadingcampings 2020
  • Logo Holland Campings.de
Deutschland
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Der optionale Newsletter-Versand und die Verwendung deiner E-Mail-Adresse erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von PiNCAMP zur Bewerbung der dort beschriebenen Produkte und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern. Deine Einwilligung in den Versand kannst du jederzeit via datenschutz@pincamp.de widerrufen.

Campingplatz besucht?
StarStarStarStarStar
Jetzt bewerten