Camping in Brétignolles-sur-Mer

4 Ergebnisse
1 - 4 von 4 Campingplätzen

Populäre Themen

Besonderheiten zum Camping in Brétignolles-sur-Mer

Die Campingplätze von Brétignolles-sur-Mer liegen in der Nähe der langen feinsandigen Küstenabschnitte und bieten einen idealen Schauplatz für Badegäste und Wassersportler. Es gibt sowohl kleinere, einfache Anlagen als auch weitläufige Vier- und Fünf-Sterne Plätze. Selbstversorger freuen sich auf das Angebot an frischem Fisch, Obst, Gemüse und Backwaren auf den Wochenmärkten der Region oder in den kleinen Läden auf dem Campinggelände oder in der Nachbarschaft.

Abhängig davon, ob Urlauber mit dem Wohnwagen, dem Wohnmobilgespann oder nur dem Auto anreisen, können sie Parzellen mieten oder auf einigen Anlagen auch Bungalows und Mobilhomes buchen. Teilweise gibt es in den Ferien auch spezielle Betreuungsangebote für Kinder.

Anreise

Von Deutschland aus führen verschiedene Wege zum Camping nach Brétignolles-sur-Mer. Je nach Abfahrtsort und Geschmack gibt es Verbindungen via Autobahnen und Landstraßen. Da die Distanzen beispielsweise ab Hamburg rund 1.350 km, ab Frankfurt am Main 1.030 km und ab München 1.300 km betragen, wählen viele Urlauber die schnellen Routen, selbst wenn diese mit Mautgebühren verbunden sind.

So kommen Gäste aus Norddeutschland oft über Lüttich, Paris und Angers ans Ziel. Urlauber aus der Mitte der Bundesrepublik wählen häufig die Strecke via Metz, Paris und Angers. Die Münchner reisen alternativ auch über Stuttgart, Nancy und Paris an. Urlauber sollten bei der Reiseplanung unbedingt die Ferienzeiten im Auge behalten, dann kommt es zu vermehrtem Verkehrsaufkommen und Verzögerungen, die kalkuliert werden sollten.

Die Anfahrt nach Brétignolles-sur-Mer ist vergleichsweise lang, deshalb ist eine Zwischenübernachtung, vor allem wenn Kinder oder Hunde an Bord sind, durchaus sinnvoll. Frankreich ist ein Campingparadies, weshalb für die Rast idealerweise ein Stellplatz in einem idyllischen Ort in der Nähe der Autobahn vorab gebucht wird.

Gastronomie

Die Salzmarschweiden des Departements Vendée sind ein paradiesisches Aufzuchtgebiet für Lämmer. Das sogenannte Agneau de pré-salé ist bekannt für sein zartes und besonders aromatisches Fleisch.

Weitere Spezialitäten der französischen Atlantikküste sind Jakobsmuscheln, Austern, Tinten- und Thunfisch. Kinder und Erwachsene der Region genießen zum Mittagessen gerne Moules Frites, fangfrische Miesmuscheln mit Pommes. Alternativ bieten die Brasserien auch kleine Snacks wie belegte Baguettes oder Croque Monsieur, ein überbackener Schinken-Käse-Toast, an.

Das Abendessen in den Restaurants ist umfangreicher und besteht gerne aus mehreren Gängen. Nach Ente, Gänseleber und Fischgerichten munden Käse und ein süßes Dessert besonders gut. Zum Menü wird normalerweise ein Wein, beispielsweise aus dem Médoc, getrunken. Zur Nachspeise gibt es häufig einen Cognac.

Beste Reisezeit

Selbst, wer im Winter nach Brétignolles-sur-Mer reist, muss kaum mit Schneefällen rechnen. Allerdings ist Frost zwischen Mitte Dezember und Ende Februar nichts Ungewöhnliches. Im Frühling steigen die Temperaturen an, sodass im Mai die 15-Grad-Marke regelmäßig überschritten wird. Dann herrschen ideale Voraussetzungen für Radtouren, Wanderungen und Ausflüge.

Die wärmsten Monate im Jahresverlauf sind Juli und August, wo das Thermometer bis auf rund 22 Grad Celsius ansteigt. Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein fühlen sich die Wassersportler im Sommer besonders wohl. Mit Regen ist nur selten zu rechnen. Der Atlantik erfreut mit Temperaturen bis zu 19 Grad Celsius im August. Der Herbst in der Region ist angenehm warm, selbst im November herrschen noch Lufttemperaturen bis zu 13 Grad.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Schloss Beaumarchais: Das imposante Gebäude stammt aus dem 12. Jahrhundert. Es wurde von Vincent Bouhier de L'Ecluse geschaffen.
  • Dolmen La Pierre Levée de Soubise: Der Steintisch liegt an der Straße D38 zwischen Brem-sur-Mer und Brétignolles-sur-Mer.
  • Miniaturmuseum Vendee: Eine ganze Stadt mit Bahnhof, Kirche, Geschäften und traditionellen Werkstätten im Miniformat fasziniert die kleinen und großen Besucher.
  • Dunes Park: Der Vergnügungspark mit Rutschen, Riesenkicker und Bällebad ist ein riesiger Spaß für die ganze Familie
  • Strandclub: Der Strandclub Les Dauphins lockt im Seebad von Brétignolles-sur-Mer. Selbst die Ebbe lässt sich hier nutzen – beispielsweise zum Krabbenfangen.

Top 2 Insidertipps

  • Eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich mit den frischesten Lebensmitteln der Region zu versorgen, ist ein Abstecher zum Wochenmarkt der Stadt. Jeden Donnerstag zwischen 7 und 13 Uhr bauen die Anbieter ihre Stände auf dem Grand Place auf und bieten ihre Waren an. Insbesondere für Selbstversorger ist der Marktbesuch ein großes Vergnügen.
  • In der Ortschaft Brétignolles-sur-Mer gibt es 24 Stellplätze für Reisemobile, auf denen das Parken tagsüber kostenlos ist. Auch die Entsorgung kann dort gratis erfolgen. Apotheke, Restaurants und Geschäfte sind in der Nähe, sodass Urlauber bequem und günstig mit dem Wohnmobil zum Bummeln fahren können.

Aktivitäten und Ausflüge

Brétignolles-sur-Mer liegt im französischen Departement Vendée, das sich durch herrliche Natur und traumhafte Strände auszeichnet. In der Nähe liegen auch zahlreiche geschichtsträchtige Städte, die einen Ausflug lohnen.

Hang loose am Surferstrand

Wer sich dem Leichtsegelsport verschrieben hat, findet an der Küste um Brétignolles-sur-Mer hervorragende Optionen, um sich auf Jolle und Katamaran auszupowern. Die französische Atlantikküste ist zudem ein Eldorado für Windsurfer. Hier finden viele spannende Surfwettbewerbe statt. Vor dem Felsplateau La Sauzaie und dem Sandstrand des Dunes herrschen perfekte Bedingungen zum Wellenreiten. An der Plage des Dunes 2 treffen sich ganzjährig die Kitesurfer.

Fahrrad mieten und los

Das Departement Vendée bietet das größte Radwegenetz in Frankreich. Urlauber können entweder das eigene Mountain- oder Citybike für die Erkundungen nutzen oder einen Drahtesel mieten. Eine schöne, rund 17 km lange Tour, die sich auch für einen Ausflug mit Kindern eignet, führt vom Meer ins Hinterland bis zum See Lac du Jaunay.

Saint-Gilles-Croix-de-Vie

Die sehenswerte Stadt liegt rund 13 km nördlich von Brétignolles-sur-Mer. Kulturinteressierte freuen sich auf die denkmalgeschützte Kirche Saint-Gilles aus dem 14. und 15. Jahrhundert sowie den Friedhof mit uralten Grabsteinen, einem historischen Kreuz und sogar einem Menhir.

Events

April

  • Surfwettbewerb: Bei der Protest Vendee Pro, die im Jahr 1999 ins Leben gerufen wurde, treten renommierte Wellenreiter aus der ganzen Welt gegeneinander an. Der Wettbewerb ist einer der ersten in Europa. Er ist seit 2001 Teil des Qualifikationskreises der Surfweltmeisterschaften. Vom Strand aus können die Besucher ihre Favoriten bei dem Spektakel lautstark anfeuern und über rasante Wellenritte und atemberaubende Sprünge staunen.

Mai

  • Festival La 7eme Vague: Das Musikereignis findet seit rund zwei Jahrzehnten in Brétignolles-sur-Mer statt. Austragungsort für die Auftritte der zahlreichen Bands und Künstler sind der Parc des Morinières und das Théâtre de verdure. Über zwei Tage herrscht ausgelassene Stimmung. Auf dem Gelände darf gecampt werden.

August

  • Musikfestival: Rockmusik vom Feinsten gibt es bei dem kostenlosen Event Rock'n Beer, das jedes Jahr im August den Badeort zum Beben bringt. Die Atmosphäre ist fröhlich und ausgelassen, sodass sich nicht nur junge Fans, sondern auch Familien mit Kindern wohlfühlen.
  • Der benachbarte Ort Saint-Gilles-Croix-de-Vie lädt im August zu einem traditionellen Fest mit einem Bühnenprogramm sowie köstlichen Speisen der Region ein. Der Eintritt zu der sehenswerten Veranstaltung ist kostenlos.