Camping in Leipzig

2 Ergebnisse
1 - 2 von 2 Campingplätzen

Die Metropole liegt im Bundesland Sachsen und ist als einstige Universitäts- und Messestadt ideal, um die Ausstellungen und Sammlungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums kennenzulernen. Das charmante Stadtbild ist neben Museen, Opern- und Theaterhäusern von weitläufigen Grünanlagen, wie beispielsweise den Bürgergärten, geprägt. Während des Campingurlaubes mit ihren Kindern genießen Eltern Ausflüge im Leipziger Kletterwald. Zudem lockt die idyllische Atmosphäre rund um den Cospudener See zu einer erholsamen Campingauszeit am See.

Besonderheiten beim Camping in Leipzig

Die Campingplätze liegen abgeschieden im Leipziger Neuseenland oder inmitten der grünen Oase des Leipziger Auenwaldes. Naturfreunde und Ruhesuchende kommen umgeben von hochgewachsenen Eschen, Erlen und Ahornbäumen auf ihre Kosten – hier entdecken sie nicht nur die Schönheit der Natur, sondern sind gleichzeitig nur wenige Fahrminuten vom quirligen Stadtzentrum mit all seinen Kirchen, Museen und großen Einkaufszentren entfernt. Im Sommer lohnt sich ein Ausflug zum Cospudener See, der als wahrer Magnet für Sonnenhungrige und Aktive gilt: Der über 10 km lange Weg rund um den See eignet sich hervorragend zum Radfahren, Inlineskaten oder Spazieren gehen.

In und um Leipzig gibt es moderne Campinganlagen, auf denen Camper ihr Zelt aufbauen oder ihr Reisemobil abstellen können. Exemplarische dafür stehen das Camping am Kulkwitzer See, der Campingplatz Markkleeberger See und der Knaus Campingpark Leipzig. Auf PiNCAMP, dem Campingportal des ADAC, können Interessierte anhand der Bewertungen den perfekten Platz ausfindig machen.

Campingplätze in und um Leipzig

Die Anlagen um Umfeld der Stadt sind optimale Ausgangspunkte für eine Entdeckungstour durch die sächsische Metropole. Die schön gelegenen Reisemobilstellplätze und Wiesen für Zelte versprechen einen angenehmen Aufenthalt.

Camping am Kulkwitzer See

Wassersportler wissen das Camping am Kulkwitzer See besonders zu schätzen. Tauchbasis, Stand-Up-Paddling-Verleih mit Kursangebot und eine Wasserski-Station in der Nähe sorgen für jede Menge Action. Auf einer Halbinsel am Kulkwitzer See gelegen, gibt es herrliche Stellplätze mit Stromanschluss für die Reisemobile und Zelte. Das Sanitärgebäude, die Entsorgungsstation, das Geschirrspülbecken und die Waschmaschine stehen für den umfassenden Service. Die Preise pro Nacht bei der Buchung sind sowohl in der Hauptsaison als auch in der Nebensaison sehr familienfreundlich beim Camping am Kulkwitzer See.

KNAUS Campingpark Leipzig

Der KNAUS Campingpark Leipzig liegt leicht außerhalb der Stadt, allerdings gibt es eine gute Bus- und Straßenbahnverbindung in die City. Die Stellplätze mit Stromanschluss sind von Wald umgeben und garantieren eine gewisse Ruhe, zumal der Jugendzeltplatz separat gelegen ist. Der klassische Service mit einer Entsorgungsstation für Reisemobile, einem Sanitärgebäude, einem Geschirrspülbecken sowie Waschmaschine und Trockner sind im KNAUS Campingpark garantiert. Auf Pincamp, dem Campingportal des ADAC, vergeben Gäste drei Sterne für den Campingplatz.

Campingplatz Markkleeberger See

Der Campingplatz Markkleeberger See bietet eine Mischung aus Stellplätzen für Wohnwagen und Wohnmobile sowie Standplätze für Zelte mit PKW. Mit nur fünf Gehminuten bis zum Markkleeberger See haben Gäste das Wasserparadies quasi vor der Tür. Alle Anfragen zur Buchung für Reisemobile, Zelte und PKW müssen sowohl in der Nebensaison als auch in der Hauptsaison per Mail gestellt werden.

Anreise

Reisen Gäste aus München an, entscheiden sie zwischen zwei verschiedenen Routen. Auf der etwa 430 km langen Strecke passieren Reisende Ingolstadt und Bayreuth, das vor allem wegen der Richard-Wagner-Festspiele so berühmt ist. Nach weiteren 200 km ist das Ziel erreicht. Die etwas längere Route mit 460 km passiert Regensburg sowie Weiden in der Oberpfalz. Kulturliebhaber sollten auf jeden Fall einen Abstecher in die gut erhaltene Regensburger Altstadt machen. Von Hof aus sind es noch etwa 160 km nach Leipzig. Entscheiden sich Gäste für eine Anfahrt aus Frankfurt am Main, wählen sie wiederum zwischen zwei möglichen Routen: Die Kürzeste mit knapp 400 km führt vorbei an Bad Hersfeld und Weimar. Weiter geht die Fahrt von Jena bis nach Leipzig. Die über 440 km lange Strecke geht über Kassel, Sangerhausen und Naumburg. Reisen Campingurlauber aus Hamburg an, können sie wieder zwischen mehreren Routen wählen. Die Kürzeste mit knapp 400 km passiert Hannover und Saale. Die Längere geht über Neuruppin und Potsdam bis nach Leipzig.

Gastronomie

Die Metropole ist bekannt für ihre leckeren Spezialitäten. Eine der bekanntesten ist das Leipziger Allerlei, ein köstliches Gemüsegericht bestehend aus Erbsen, Karotten, grünen Bohnen und Sellerie, das gerne als Beilage serviert wird. Ursprünglich wurde diese Speise aus Flusskrebsen und Semmelklößchen hergestellt. Naschkatzen verkosten die Leipziger Lerchen, die aus Mürbeteig und Marzipanfüllung zubereitet werden.

Auch die Leipziger Räbchen sind typisch für diese Gegend: Getrocknete Dörrpflaumen werden mit Marzipan gefüllt und in heißem Öl gebacken. Bierliebhaber sollten sich auf keinen Fall die Leipziger Gose, ein aus Goslar stammendes Bier, entgehen lassen. Die sächsische Küche ist bekannt für ihre deftigen Speisen, die meist mit Klößen oder Knödeln als Beilage gereicht werden. Würzfleisch ist etwas, das vor allem Bewohner der ehemaligen DDR zu schätzen wissen.

Beste Reisezeit

Leipzig ist dank der gemäßigten Temperaturen, die vom ozeanischen und kontinentalen Klima geprägt sind, ganzjährig ein attraktives Urlaubsziel. Badefreunde freuen sich während der Sommermonate auf hohe Temperaturen mit Höchstwerten von bis zu 24 Grad Celsius. Die umliegenden Badeseen eignen sich hervorragend zur Erfrischung. Die milden Frühlings- und Herbstmonate sind vor allem bei Wanderfreunden sehr beliebt: Bei nicht zu hohen Temperaturen um die 14 Grad Celsius genießen aktive Menschen entspannte Wanderungen in der malerischen Landschaftskulisse im Leipziger Neuseenland oder am Fluss entlang. Auch im Winter ist Leipzig eine Reise wert: Zu dieser besinnlichen Jahreszeit überrascht der hiesige Weihnachtsmarkt mit seiner jahrhundertealten Tradition.

Top 5 Sehenswürdigkeiten

  • Nikolaikirche: In dieser spätgotischen Kirche war Johann Sebastian Bach zu seiner Zeit für die Kirchenmusik verantwortlich.
  • Völkerschlachtdenkmal: Es ist eines der wichtigsten Wahrzeichen Leipzigs und erinnert an die Völkerschlacht gegen Napoleon. Nach 360 Stufen genießen Besucher einen Rundumblick auf Leipzig.
  • Bach-Museum: Im Bosehaus befinden sich das Bach-Museum sowie das Bach-Archiv. Das Haus gilt als eines der wichtigsten Renaissancegebäude der Stadt.
  • Altes Rathaus: Das im 16. Jahrhundert errichtete Gebäude zählt zu den schönsten Beispielen der Renaissance-Architektur. Es gilt als Sitz des Stadtgeschichtlichen Museums.
  • Stadthafen Leipzig: Während einer Bootstour auf der malerischen Flusslandschaft der Weißen Elster und des Karl-Heine-Kanals genießen Besucher eine angenehme Auszeit.

Top 2 Insidertipps

  • Parkeisenbahn Auensee: Vor allem für Familien mit Kindern absolut einen Besuch wert. Die Parkeisenbahn dreht auf einer Spurweite von 381 Millimetern ihre Kreise rund um den malerischen Auensee. Das Besondere ist, dass der Fahrbetrieb von Kindern und Jugendlichen organisiert wird.
  • Bergkirche zu Beucha und Steinbruch zum Baden: Die wunderschöne Kulisse überzeugt wahre Naturfreunde: Die Beuchaer Bergkirche thront auf dem knapp 150 m hohen Kirchberg in der Gemeinde Brandis und ist von einem See umgeben, der durch den Steinbruch von Beucha entstanden ist. Badefreunde springen hier ins kühle Wasser und genießen den Ausblick auf die pittoreske Umgebung.

Aktivitäten und Ausflüge

Egal, ob Kultur oder Natur – Leipzig und die Umgebung bietet für jeden das Passende. Naturfreunde freuen sich auf entspannte Auszeiten im Botanischen Garten Leipzig.

Ausflüge ins Schmetterlingshaus im Botanischen Garten in Leipzig

Der Botanische Garten der Universität Leipzig ist der älteste Botanische Garten in Deutschland. Dank seiner Größe beherbergt er eine enorme Artenvielfalt. Im Schmetterlingshaus beispielsweise beobachten große und kleine Tierliebhaber die bunten Falter von ganz nah. Vor allem bei schönem Wetter entdecken Besucher eine Vielzahl an tropischen Tagesschmetterlingen. Zu den bedeutendsten Arten gehören die Schwalbenschwänze und Passionsblumenfalter. Auf den Pfaden der Vielfalt können Interessierte die bemerkenswerten Zusammenhänge zwischen Pflanze, Tier und Mensch verstehen lernen.

Unvergessliche Sicht auf die sächsische Metropole

Die Campingplätze in Leipzig bieten die perfekte Ausgangsbasis, um den Fockeberg anzufahren. Er gilt als bedeutendes Naherholungszentrum der Stadt und ist ideal für ruhesuchende Gäste, die in der Natur entspannen möchten. Ein schöner Weg führt bis ganz nach oben, von wo aus Besucher eine 360-Grad-Panormaaussicht genießen. Familien mit Kindern können ein Picknick im Clara-Zetkin-Park machen. Oftmals spielt im Musikpavillon eine Liveband, die für eine besondere Stimmung sorgt. Ansonsten bietet es sich auch, an bis zur Sachsenbrücke zu spazieren und ein leckeres Eis zu genießen.

Events

Leipzig ist vor allem für seine Events in den Bereichen Musik und Kultur bekannt: Auf unterhaltsamen Festen wie der Leipziger Kleinmesse mischen sich Besucher ins lustige Treiben. Daneben finden auch Veranstaltungen im literarischen Bereich bei Kulturfreunden immer mehr Anklang.

März

  • Leipziger Buchmesse: Sie gilt nach der Frankfurter Buchmesse als die zweitgrößte Buchmesse innerhalb Deutschlands. Mittlerweile hängt diese Messe mit dem Lesefest „Leipzig liest“ zusammen, damit eine bestmögliche Verbindung zwischen Leser und Autoren hergestellt werden kann. Auf der jährlich stattfindenden Messe wird der Preis der Leipziger Buchmesse verliehen sowie der Deutsche Jugendliteraturpreis nominiert.

Mai

  • Wagner-Festtage Leipzig: Die sich jährlich wiederholende Veranstaltung wird immer in der Zeit des Geburtstages von Richard Wagner organisiert. Mit verschiedenen Ausstellungen wollen die Veranstalter das Leben und Wirken des Komponisten zeigen, um das Andenken an den Künstler zu wahren.
  • Internationales Festival für Vokalmusik „a cappella": Während dieser Konzertwoche treten internationale Nachwuchskünstler auf und nutzen die Chance, sich einem breiten Publikum vorzustellen. Die Jury des Wettbewerbes sowie auch die Künstler sind international besetzt.

Juni

  • Bachfest Leipzig: Dieses Event findet jährlich statt und wird immer unter einem anderen Motto organisiert. Wie der Name schon sagt, spielt hierbei das Wirken des bedeutenden Komponisten Johann Sebastian Bach eine zentrale Rolle.