Besonderheiten beim Camping in Châteauroux-les-Alpes

Ruhe Suchende und Naturliebhaber sind in Châteauroux-les-Alpes genau richtig: Sie spazieren durch das charmante Dorf, wo sie die Kirche Saint-Marcellin besichtigen und dabei die Idylle der umliegenden Berge auf sich wirken lassen. Zur Entspannung unternehmen sie außerdem Wandertouren im Nationalpark Écrins, der mit Wäldern, Wasserfällen, Seen und Almen punktet. Der südliche Teil der Westalpen zieht speziell Mountainbiker, Bergsteiger und Kletterer in die Region. Im Winter sind hier jede Menge Ski- und Snowboardfahrer vorzufinden. Aufgrund der Nähe zum Lac de Serre-Ponçon lassen sich auch viele Badefans in der Gemeinde Châteauroux-les-Alpes blicken. Sportliche Camper nutzen den See zum Kajakfahren, zum Wind- oder Kitesurfen, zum Stand-up-Paddling oder für den Bootsport.

Anreise

Vom Süden Deutschlands aus erreichen Reisende entweder über die Schweiz oder über Österreich Châteauroux-les-Alpes. Erstere Strecke ist mit weniger als 550 km kürzer und empfiehlt sich aus diesem Grund. Über Basel, Bern und Genf durchqueren Urlauber die Schweiz und folgen dabei größtenteils der A1. Ab Frankreich fahren sie zuerst auf der A41 bis Chambéry und dann auf der A43. Für rund 35 km fahren sie durch Italien, wobei sie anschließend wieder nach Frankreich kommen. Die Nationalstraße N94, die entlang des Nationalparks Écrins verläuft, bildet den Abschluss bis nach Châteauroux-les-Alpes. Auf dieser Route sollte zumindest ein Zwischenstopp eingelegt werden. Naturliebhaber machen eine Pause beim Neuenburger- oder beim Genfersee. Beide Gewässer befinden sich autobahnnah und bieten sich für einen Spaziergang an. Kulturinteressierte wählen beispielsweise Chambéry für einen Halt. Hier besuchen sie die Kathedrale Saint-François-de-Sales aus dem 15. und 16. Jahrhundert oder das Schloss von Ducs de Savoie. Kunstbegeisterte lassen sich das Musée des Beaux-Arts nicht entgehen.

Gastronomie

Auf einem der Campingplätze in Châteauroux-les-Alpes freuen sich Gäste besonders auf regionale Köstlichkeiten. Im Gegensatz zur Côte d’Azur, an der leichte Speisen auf dem Menüplan stehen, kommen im Hinterland gerne deftigere Gerichte auf den Tisch. Beispielsweise sind die Teigtaschen Rissoles oder die Daube provencale – ein Gulasch mit kräftigem Rotwein und Oliven – eine Spezialität der Region. Zu einem typischen Gericht aus Südfrankreich, darf ein passender Weiß-, Rosé- oder Rotwein aus der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur nicht fehlen. Auch eine traditionelle Nachspeise rundet das einzigartige Geschmackserlebnis ab. Champsaur-Kuchen mit süßer Marmelade, kandierte Früchte und Crème brûlée sind einige der zahlreichen Delikatessen hier

Beste Reisezeit

Camper können im Sommer in Châteauroux-les-Alpes angenehm warme Temperaturen und eine Menge an wohltuenden Sonnenstunden erwarten. Am heißesten fallen der Juli und August mit bis zu 27 Grad Celsius aus. Des Weiteren ist in diesen Monaten mit wenig Niederschlag zu rechnen, was diese Zeit vor allem für Badefans sehr attraktiv macht. Die Monate Dezember, Januar und Februar sind die kältesten in Châteauroux-les-Alpes. Die Temperaturen schwanken dann zwischen 3 und -6 Grad Celsius. November bis März sind die schneereichsten Monate, was Wintersportler wie Ski- und Snowboardfahrer reizt. Das gemäßigte Klima im Frühjahr und im Herbst ist zum Beispiel für Wanderer, Kletterer und Mountainbiker ein Genuss.

Aktivitäten und Ausflüge

Beim Camping in Châteauroux-les-Alpes besuchen einige Familien den Wasserpark in Embrun oder den Reiterhof bei Gap. Für viel Aktivität sorgt der Nationalpark Écrins, unter anderem mit dem Kletterpark Forest Sensations und dem Tierpark Serre-Ponçon.

Der Embruner See mit Wasserspielplatz

Der Embruner See – Plan d’eau d’Embrun – wird von dem großen Lac de Serre-Ponçon durch eine Promenade getrennt. Gäste schätzen diesen bei Schwimmausflügen aufgrund der schattigen Strände. Hier können sich Camper Tret- sowie Ruderboote ausleihen oder Kajakfahrten und Segeltouren unternehmen. Für Freizeitspaß sorgen außerdem Tennisplätze und die eine oder andere Runde auf der Minigolfanlage Du Plan d’Eau. Ein wahres Highlight ist jedoch der Wasserspielplatz mit aufblasbaren Stationen, der auf dem Embruner See in der Nähe des Ufers liegt. Jeden Sommer warten luftgepolsterte Kletterwände, Katapulte und Trampoline auf die Urlauber, die spielerischen Spaß für Jung und Alt garantieren.

Reiten in der Provence

Zwischen Gap und dem Lac de Serre-Ponçon befindet sich der Reiterhof La Batie Neuve. Auf diesem stehen Reitstunden auf dem Programm, oder es werden die weiten Wälder und Felder auf dem Rücken eines Pferdes erkundet. Die Ponys und die Ziegen vor Ort werden von den Kindern sehr geliebt.