Besonderheiten beim Camping in Le Barcarès

Auf einer Landzunge in der Region Okzitanien gelegen, wird der malerische Ort durch den Fluss Agly im Süden begrenzt. Die Auswahl an Campingplätzen in Le Barcarès ist groß: Egal, ob Hundebesitzer, Familien mit Kindern, Aktive oder Ruhesuchende – es ist für jeden der richtige Campingplatz in Le Barcarès dabei.

Einige Plätze befinden sich in unmittelbarer Nähe zum langgezogenen Sandstrand. Andere wiederum haben sich in unmittelbarer Nähe zum Ufer des Flusses angesiedelt. Von den Campingplätzen ist es nicht weit bis in das belebte Zentrum, wo zahlreiche Geschäfte und Lokale warten. Dank der guten Verkehrsanbindung ist die für Kulturfans interessante Stadt Perpignan in weniger als 30 Minuten zu erreichen.

Anreise

Ob die Fahrt an die französische Mittelmeerküste an einem Tag möglich oder eine Übernachtung einzuplanen ist, hängt vom Ausgangspunkt ab. Von der deutsch-französischen Grenze bei Neuenburg am Rhein sind es etwa 840 km bis zu den Campingplätzen in Le Barcarès.

Die kürzeste Strecke vom Süden aus verläuft über die Schweiz. Wer sich den Kauf der Schweizer Jahresvignette für die Autobahn ersparen möchte, reist über Stuttgart und ebenfalls den Grenzübergang bei Neuenburg am Rhein an. Von hier geht es auf französischer Seite auf der A36 nach Beaune, dann sind es noch rund 600 km bis nach Le Barcarès.

In Richtung Süden geht es auf der A6 bis Lyon. Auf der gut ausgebauten Strecke bieten zahlreiche Raststätten die Möglichkeit zur Erholung und zum Tanken. In größeren Städten wie Macon oder Lyon bieten Motels in der Nähe der Autobahn günstige Übernachtungsmöglichkeiten. Von Lyon aus geht es auf der A7 weiter, bis die Straße nördlich von Avignon in die A9 übergeht. Vor Montpellier eröffnet sich zum ersten Mal der traumhafte Blick auf das Mittelmeer. Bei Leucate geht es von der A9 auf einer Landstraße nach Le Barcarès.

Gastronomie

Vom Schnellimbiss bis hin zum Gourmetrestaurant reicht das Gastronomieangebot in Le Barcarès. In den gemütlichen regionaltypischen Lokalen wird köstliche Mittelmeerküche serviert. Für das köstliche Aroma vieler Speisen sorgen Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei oder Estragon. Olivenöl wird von den Köchen ebenfalls zum Verfeinern der Fisch-, Fleisch und vegetarischen Speisen eingesetzt.

Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte sind auf den meisten Speisekarten zu finden. Wer „Tellines“ bestellt, erhält z.B. kleine Muscheln mit Knoblauch und Petersilie gewürzt. Naschkatzen bestellen als Dessert die feine „Creme catalana“ mit Vanillenote und dicker Karamellschicht. In vielen familienfreundlichen Restaurants gibt es spezielle Kindergerichte wie Pommes frites und Würstchen oder Schnitzel zu günstigen Preisen.

Beste Reisezeit

Mit rund 2.000 Sonnenstunden pro Jahr zählt Okzitanien zu den freundlichsten Regionen Frankreichs. Das ganze Jahr über herrscht mildes Klima. Der Frühling beginnt an der Mittelmeerküste Frankreichs deutlich früher als im Landesinneren. Daher beginnt Camping in Le Barcarès oft schon im März oder April. Dann erwärmt sich die Luft bereits auf bis zu 17 Grad Celsius.

Ab Mai steigen die Werte auf über 20 Grad Celsius und erreichen im Juli und August mit rund 28 Grad ihren Höhepunkt. Da von Juni bis August täglich für 7 bis 9 Stunden die Sonne scheint, sind diese Monate für einen Badeurlaub ideal. Selbst im Oktober steigt die Temperatur auf bis zu 20 Grad Celsius, allerdings setzen zu Saisonende vermehrt Regenfälle ein.

Aktivitäten und Ausflüge

Dank der Lage direkt am Meer nutzen Gäste die zahlreichen Wassersportmöglichkeiten in der Nähe der Campingplätze. Auch für Kulturinteressierte und Naturfans bietet die Region interessante Ausflugsziele.

Wasserspaß garantiert

Rund 8 km lang ist der Traumstrand in Le Barcarès. An der feinsandigen Küste treffen sich Familien zum Planschen und Spielen. Für Abenteuerlustige geht es in das nur 5 Minuten von den Campingplätzen in Le Barcarès entfernten Aqualand Port Leucate, wo sensationelle Rutschen warten. Auch für Wassersportler ist die Küste ein wahres Eldorado: von Le Barcarès geht es in die faszinierende Unterwasserwelt. Taucher buchen z.B. einen Ausflug in das Unterwasserreservat von Banyuls-Cerbère, wo seltene Zackenbarsche und viele weitere Fische zu sehen sind. Die Möglichkeit zum Kite- oder Windsurfen und Wasserskifahren rundet das abwechslungsreiche Ferienprogramm am Meer ab.

Ausflüge für Wanderer und Kulturinteressierte

Auch zu Land hat Le Barcarès einiges zu bieten: Ein beliebtes Ziel für einen Tagesausflug ist z.B. der Nationalpark Pyrénees Catalanes. In rund 1 Stunde Fahrzeit von Le Barcarès erreichen Naturfans die Grotte des Canalettes. Das Höhensystem begeistert mit beleuchteten Tropfsteinen. Außerdem ist der Nationalpark ideal für Wanderungen in allen Schwierigkeitsstufen. Wer den perfekten Urlaubstag beschwingt ausklingen lassen möchte, spaziert in das belebte Zentrum von Le Barcarès. Hier laden zahlreiche Bars zum Feiern ein. Beim Elektromusikfestival Mitte August verwandelt sich der Küstenort in eine Partymeile.