PiNCAMPMenu
Suche
  • Urlaubsziele
  • Beste Campingplätze
  • Camping-Themen
  • Magazin
  • ADAC Produkte
Powered by ADAC
Menu
Urlaubsziele
Beste Campingplätze
Camping-Themen
Magazin
ADAC Produkte

Camping in Dünkirchen:

1 Ergebnis

Camping de la Licorne
Weitere Details
1 - 1 von 1 Campingplätzen

Das Städtchen Dünkirchen an der nordfranzösischen Opalküste ist der perfekte Ort für einen geruhsamen Campingurlaub und schnell mit dem Reisemobil erreichbar. Traumhaft schöne Landschaften, ein reichhaltiges Angebot an Campingplätzen und wenig andere Urlauber machen Camping in Dünkirchen zu einem echten Geheimtipp.

Camping in Dünkirchen: Alle wichtigen Infos auf einen Blick

Dünkirchen liegt in Nordfrankreich direkt hinter der Grenze zu Belgien an der Nordseeküste und bietet ein großes Angebot an Campingplätzen. Durch die direkte Lage an der Küste gibt es mit dem Malo-les-Bains einen schönen langen Sandstrand, der beste Voraussetzungen zum Camping am Meer bietet.

Viele Campingplätze in Dünkirchen befinden sich in der Nähe des Strandes, etwa der 4-Sterne-Platz Camp des Dunes oder Camping La Licorne. Der breite 7 km lange Sandstreifen zeichnet sich durch ein niedriges Gefälle aus und ist damit vor allem für Familien mit Kindern ideal.

Auch in der näheren Umgebung von Dünkirchen gibt es etliche schöne Campinganlagen, beispielsweise Camping du Bois des Forts im Städtchen Coudekerque. Hier kann man nicht nur die traumhafte Küstenlandschaft genießen und Sonnenbaden, sondern auch Entdeckungstouren in das Naturparadies im malerischen Hinterland unternehmen.

Wer die Bauernhofatmosphäre schätzt, wird Camping in Dünkirchen in Nordfrankreich lieben. Beim Vier-Sterne-Camping wird Familien mit Kindern nicht nur ein abwechslungsreiches Programm mit Sportkursen, Animation und thematischen Kochabenden geboten. Auch gibt es eine kleine Farm mit Ziegen, Hühnern, Enten und Ponys zu entdecken. Kindergruppen können hier etwas über Themen wie den Wasserkreislauf, Gemüseanbau oder Nachhaltigkeit lernen.

Die Ausstattung der Campinganlagen ist in der Regel gut. Auf den Campingstellplätzen gibt es Stromanschlüsse, die Versorgung mit Frischwasser und Entsorgung von Grauwasser zählt zum Standard. Auf vielen Plätzen gibt es Sportgelände, Freizeiträume und ein großes Unterhaltungsangebot. In der Hochsaison sorgt das Animationsteam dafür, dass auch dem Nachwuchs nicht langweilig wird.

Campingplätze in Dünkirchen

Hier eine Auswahl der schönsten Campingplätze in und um Dünkirchen.

Camping des Dunes

Großzügiger 4-Sterne-Campingplatz im Grünen auf halber Strecke zwischen Calais und Dünkirchen. Der Platz bietet über einen Dünenpfad direkten Zugang zum Sandstrand und eignet sich ideal für Ausflüge und Touren in der Region. Neben Stellplätzen für Wohnmobile und Wohnwagen gibt es auch Zeltplätze und moderne Mietunterkünfte.

Camping La Licorn

Zentral gelegener Campingplatz in der Nähe des Hauptstrandes von Dünkirchen. Camper können hier auch Mobilheime, Bungalows oder Wanderhütten mieten, zudem gibt es für Wohnmobile Stellplätze vor der Schranke. Auf dem Platz gibt es einen Abenteuerspielplatz und ein Restaurant. Die nahgelegenen Radwege laden zum Erkunden der Umgebung ein.

Camping du Bois des Forts

Schöner Campingplatz am Stadtrand von Dünkirchen und nur einige hundert Meter vom Wald entfernt. Neben den Stellplätzen für Caravans und Wohnmobile kann man auch in Mobilheimen für 2 oder 3 Personen übernachten. Die Umgebung eignet sich hervorragend für Wanderungen und Radtouren durch die Wälder und entlang der Opalküste.

So klappt die Anreise nach Dünkirchen

Dünkirchen ist mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen schnell erreicht, da die Stadt nur wenige Kilometer hinter der belgischen Grenze liegt. Für die Fahrt braucht man je nach Startpunkt in Deutschland nur etwa 4 bis 6 Stunden und nur unwesentlich länger, wenn man aus dem Osten anreist.

Die Strecke führt von Düsseldorf zunächst Richtung Westen bis nach Antwerpen. Von dort führt der Weg über Brügge nach Ostende und schließlich noch ein kurzes Stück nach Dünkirchen. Alternativ ist auch eine Anfahrt über Brüssel mit Zwischenstopp für eine Stadtbesichtigung möglich. In Belgien wird keine Maut für Reisemobile erhoben.

Die schönsten Reiseziele in Dünkirchen

Die nordfranzösische Opalküste ist bei Campern längst nicht so bekannt wie die Normandie oder die Bretagne. Es gibt aber etliche schöne Ziele in der Umgebung und man muss sich die tollen Landschaften auch nicht mit so vielen anderen Reisenden teilen.

Steilklippen und einsame Strände

Die Klippen der Opalküste werden immer wieder von Dünen und kleinen Flussläufen durchzogen und sind ein tolles Ziel für Wanderungen und Radtouren in der Region. Sehenswert sind etwa die beiden Schwester-Kapps Cap Blanc-Nez und Cap Gris-Nez, die eine der wichtigsten Touristen-Attraktionen an der Nordseeküste in Frankreich sind.

Hübsche Fischerdörfer und mondäne Badeorte

An der Küste gibt es etliche hübsche, kleine Fischerdörfer, die größtenteils noch ihren ursprünglichen Charme bewahrt haben. In Wimereux werden die Fische im Meer gefangen und kommen anschließend direkt auf den Teller. In Boulogne-sur-Mer wiederum liegt die größte Fischereiflotte von Frankreich am Kai.

Ausflug nach Calais

Calais ist nur einen Katzensprung von Dünkirchen entfernt und ein ideales Ziel für einen Tagesausflug. Die Stadt ist ein wichtiger Fährhafen für Fahrten von Nordfrankreich und England. Außerdem endet hier der Eurotunnel, der unter der Straße von Dover verläuft und der längste Unterwassertunnel der Welt ist.

Beste Reisezeit für den Campingurlaub in Dünkirchen

Beim Camping in Dünkirchen herrscht ein mildes Nordseewetter. Im Sommer kann es bis zu 21 Grad warm werden. Die Wassertemperatur steigt auf 19 Grad an. Zu Regen kommt es an acht bis elf Tagen im Monat. Für kulturelle Ausflüge sind auch die Übergangsmonate Mai und Oktober geeignet. Die Temperaturen erreichen dann maximal 16 Grad. An bis zu elf Tagen im Monat kann es regnen.

Im Winter sinken die Temperaturen auf bis zu drei Grad. Die Niederschläge häufen sich, sodass Urlauber an 13 Tagen im Monat einen Regenschirm benötigen. Auch das Wasser kühlt ab und weist im März nur noch fünf Grad auf.

Aktivitäten und Ausflüge in Dünkirchen

Dünkirchen ist definitiv einen Besuch wert. Die Stadt gilt als Kulturmekka im Nord-Pas de Calais und hat nicht nur während des berühmten Karnevals einiges zu bieten.

Spaziergang durch Dünkirchen

Bei einem Spaziergang am Ufer können Besucher die charakteristischen bunten Häuser der Hafenstadt betrachten. Architektonisch besonders reizvoll ist der Belfried von Dünkirchen, der seit 2005 UNSECO-Weltkulturerbe ist. Er dient als Glockenturm für die prächtige Kirche Saint-Éloi, die direkt nebenan liegt.

Kunst und Kultur

An Kultur interessierte Urlauber sollten das LAAC-Kunstmuseum besichtigen. Schon der Park in der Umgebung ist mit bunten Skulpturen dekoriert. Im Inneren finden Besucher moderne Kunst und Skulpturen zum Anfassen. Vom Park aus hat man einen tollen Ausblick bis zur Nordsee und auf die Häuser des Dünkirchener Stadtteils Malo-le-Bains und den Hafen.

Geschichte zum Anfassen

Dünkirchen ist heute vor allem für seine entscheidende Rolle im Zweiten Weltkrieg bekannt. Wer mehr über die Geschichte des Ortes erfahren möchte, der sollte sich das Musée Dunkerque 1940 nicht entgehen lassen. Exponate aus dem Zweiten Weltkrieg kreieren ein eindrucksvolles Ambiente und klären über die Kämpfe und die Alliiertenlandung an der nordfranzösischen Küste auf.

  • Premium Partner
  • ADAC Wohnmobilvermietung
  • Huttopia
  • Yelloh Village logo
  • Ardoer Logo
  • LCEU Leadingcampings 2020
  • Visit Denmark Logo
Deutschland
Buchbare Campingplätze
Du möchtest keine News verpassen? Melde dich jetzt an:

Der optionale Newsletter-Versand und die Verwendung deiner E-Mail-Adresse erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung von PiNCAMP zur Bewerbung der dort beschriebenen Produkte und Dienstleistungen von PiNCAMP, Unternehmen der ADAC Gruppe und Werbepartnern. Deine Einwilligung in den Versand kannst du jederzeit via datenschutz@pincamp.de widerrufen.

Campingplatz besucht?
StarStarStarStarStar
Jetzt bewerten