Besonderheiten zum Camping in Mataró

Die von Stränden, Parks und Bergen umgebenen Campingplätze von Mataró bieten Gästen viele Möglichkeiten. Wassersportler kommen hier voll auf ihre Kosten und können im Mittelmeer tauchen, paddelsurfen oder mit dem Banana Boat fahren. Ein Ausflug mit dem Boot ist ideal für Urlauber mit Kindern, um die Costa Brava und die nahe gelegenen Inseln zu besuchen.

Kulturfans finden in der Umgebung eine römische Ausgrabungsstätte sowie eine Ausstellung für Moderne Kunst. Im Parque Natural del Montnegre y el Corredor können Naturfreunde an geführten Wanderungen durch den Wald teilnehmen und die einzigartige Flora aus Kirschbäumen und Steineichen betrachten. Schließlich freuen sich Golfer über einen 18-Loch-Golfplatz in der Nähe.

Beste Reisezeit

Das spanische Mittelmeerklima eignet sich hervorragend zum Camping in Mataró. Im Hochsommer wird es hier bis zu 30 Grad Celsius warm. Viel Sonnenschein und eine angenehme Wassertemperatur sind ideal für den Badeurlaub mit der ganzen Familie sowie für Wassersport. Aktivitäten im Grünen wie Wanderungen und Radtouren sind ebenfalls möglich.

Auch in der Nebensaison ist das warme und trockene Wetter sehr angenehm. Urlauber können einfach am Pool entspannen, die kulturellen Attraktionen der Region besichtigen oder einen Freizeitpark besuchen. Der Winter ist kühl und daher fürs Camping nicht geeignet. Generell ist also der Zeitraum von April bis Oktober für einen Campingaufenthalt zu empfehlen.