Wohnwagen

Zusatzaußenspiegel, Sicherungsseile & Warntafeln – Bestimmungen für Wohnwagengespanne

Gesetze, Gesetze, Gesetze. Spätestens, wenn es mit dem Wohnwagengespann zum Campingurlaub ins Ausland geht, macht sich häufig Ahnungslosigkeit breit. Um das ein oder andere Bußgeld zu sparen und einfach, weil es doch schön ist, Bescheid zu wissen, haben wir dir ein paar Tipps rund ums Thema Sicherheit gesammelt.

Zusatzaußenspiegel für Wohnwagengespanne

Für Gespannfahrer ist, besonders beim Überholen, die gute Sicht nach hinten sehr wichtig. Ist der Wohnwagen breiter als das Zugfahrzeug werden Zusatzaußenspiegel benötigt. Heute werden fast nur noch Zusatzaußenspiegel angeboten, die an den schon vorhandenen Fahrzeugaußenspiegel befestigt werden können. Teilweise bieten die Fahrzeughersteller selbst spezielle Zusatzaußenspiegel für ihre Modelle an.

"Kraftfahrzeuge müssen Spiegel haben, die so beschaffen sind, dass der Fahrzeugführer nach rückwärts und seitwärts – auch beim Mitführen von Anhängern – alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann."

Tipp:

Bringe deine Außenspiegel am Pkw so an, dass du beim Geradeausfahren jeweils auf der linken und rechten Seite die rückwärtigen Kanten des Wohnwagens sehen kannst.

Abreiß- oder Sicherungsseil bei Anhängern

In Deutschland müssen nur Anhänger mit Auflaufbremse zusätzlich mit einem Abreißseil gesichert werden. In der Schweiz, Österreich und den Niederlanden ist auch bei ungebremsten Anhängern eine zusätzliche Sicherungsverbindung vorgeschrieben, die ein Losreißen des Anhängers vom Zugfahrzeug verhindert. Wenn du es ganz genau wissen willst, wirf am besten einen Blick auf die ausführlichen Bestimmungen zur Erforderlichkeit eines Abreiß- oder Sicherungsseils bei Anhängern!

Warntafeln bei überstehender Ladung

In Italien und Spanien sind bei überstehender Ladung am Heck eines Wohnmobils oder Caravans Warntafeln anzubringen

Warntafeln in Italien

Immer wenn die Ladung über die (im Kfz-Schein eingetragene) Fahrzeuggesamtlänge hinten heraussteht – nach vorne ist keinerlei Überstehen gestattet – sind nach dem Gesetz „sämtliche geeigneten Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, damit andere Verkehrsteilnehmer dadurch nicht in Gefahr gebracht werden“. Mit dieser Warntafel ist jede nach hinten hinausgehende Fahrzeugladung zu versehen und zwar auch dann, wenn sie weniger als einen Meter übersteht. Die Ladung darf insgesamt aber nie mehr als 3/10 ihrer Gesamtlänge rückwärts überstehen. Die Tafel ist z. B. auch anzubringen, wenn lediglich ein Heckträger (mit oder ohne Ladung) angebracht ist, selbst in eingeklappten Zustand. Nimmt die nach hinten überstehende Ladung in der Längsrichtung die gesamte Fahrzeugbreite ein, müssen zwei der vorbezeichneten Warntafeln (jeweils am seitlichen Ende der Ladung) quer angebracht werden (Art. 361 Abs.3 Regolamento del Codice della Strada, s. Anlage 1).

Die Warntafeln müssen aus Metallblech, mindestens 50 x 50 cm groß und rot-weiß schraffiert sein.

undefined

Warntafeln in Spanien

Die Kennzeichnung überstehender Ladung in Spanien ist in den Art. 15 Abs. 3 und 6, 173 und im Anexo XI (V-20) Reglamento General de Circulación (RGC) geregelt: Bei PKWs darf die Ladung bis maximal 10 % und – sofern sie unteilbar ist – bis höchstens 15 % ihrer Länge nach hinten hinausragen. Jede über die im Fahrzeugschein eingetragene Fahrzeuggesamtlänge überstehende Ladung muss mit einer rot-weiß schraffierten Warntafel aus Aluminium (Maße 50 x 50 cm) gekennzeichnet werden. Die Warntafel ist am hinteren Ende der Ladung so zu befestigen, dass sie sich stets senkrecht zur Fahrzeugachse befindet. Sie sollte zur Vermeidung eines Bußgeldes auch vorhanden sein, wenn lediglich ein Heckträger (mit oder ohne Ladung) angebracht ist, selbst im eingeklappten Zustand. Nimmt die nach hinten überstehende Ladung in der Längsrichtung die gesamte Fahrzeugbreite ein, müssen zwei der vorbezeichneten Warntafeln (jeweils am seitlichen Ende der Ladung) quer angebracht werden und zwar so, dass die Schraffierung beider Tafeln vom Aussehen her ein umgedrehtes „V“ ergibt (Art. 15 Abs. 6 Satz 2 RGC).

Weitere Artikel in Wohnwagen