Reiseziele

Norden, Süden, Osten, Westen – Hier campt Deutschland im goldenen Herbst

Deutschland im goldenen Herbst Die Tage werden kürzer, die Bäume wechseln ihr Gewand und der Spätsommer geht mit großen Schritten auf sein Ende zu. Dies heißt aber noch lange nicht, dass es auch mit der perfekten Reisezeit für deinen Campingurlaub in Deutschland vorbei ist. Buntes Herbstlaub, pralle Weinreben und weitgehend leere Campingplätze machen viele Orte gerade jetzt zu absoluten Traumdestinationen. Wir haben in alle Himmelsrichtungen geblickt und sind uns sicher: Diese fünf Regionen sorgen dieses Jahr nicht nur bei Campern für unvergessliche Herbstferien.

Du willst lieber selbst auf die Suche gehen? Dann wirf einen Blick auf mehr als 1.300 Campingplätze in Deutschland.

Jetzt entdecken

Norden: Sylt

Wenn die Temperaturen auf dem Festland langsam zu sinken anfangen und sich die Sonne rar macht, sorgt der Golfstrom auf der beliebten Nordseeinsel noch einmal für laue Nachsommerabende. Die Touristenmassen sind längst abgezogen und haben leere Strände hinterlassen, an denen es sich jetzt besonders entspannt spazieren, Drachen steigen und Sandburgen bauen lässt. Lediglich das eine oder andere trächtige Seehundweibchen und Horden hungriger Zugvögel könnten dir den einsamen Platz an der Sonne zu dieser Jahreszeit noch streitig machen.

sylt_herbst.jpeg

Im Wasser tummeln sich derweil Wind- und Kitesurfer und die Braderuper Heide gibt mit ihren rosaroten Blüten noch einmal alles, bevor sie sich in den wohlverdienten Winterschlaf verabschiedet. Große wie kleine Gäste werden bei den Familienwochen im Oktober mit Kreativworkshops, geführten Wattwanderungen und abwechslungsreichen Theatervorführungen bespaßt. Und sollte das Wetter mal nicht so mitspielen, lässt es sich im Freizeitbad Sylter Welle wunderbar im wohltemperierten Nordseewasser baden, bevor du den Abend stilecht mit einer friesischen Teecreme einläutest.

Auf Sylt erwarten dich eine Handvoll traumhafter Campingplätze. Finde deinen Favoriten.

Jetzt entdecken

Osten: Sächsische Schweiz

Dichte Nebelschwaden, schroffe Felsformationen, golden schimmerndes Herbstlicht – fehlt nur noch der Wanderer, um Caspar David Friedrichs berühmteste Schöpfung in die Realität umzusetzen. Also schnüre deine Wanderschuhe und verlege deinen Herbsturlaub auf die mystischen Pfade des Elbsandsteingebirges. Sind ausgedehnte Touren durch die kaleidoskopische Farbenpracht der Sächsischen Schweiz nicht Grund genug, um noch in diesem Jahr an die tschechische Grenze zu reisen, hat der Nationalpark südöstlich von Dresden noch ein paar Asse im Ärmel.

saechsische-schweiz-herbst.jpg

Wie wäre es etwa mit einem Verspannungen lösenden Schlammbad im Moorheilbad Gottleuba-Berggießhübe? Einem Kreislauf anregenden Wechselbad im Kneippkurort Schandau? Oder ganzkörperlicher Aktiverholung auf dem Terrainkurwegenetz in Rathen? Möchtest du neben Leib und Seele auch deinem Magen Gutes tun, passt die deftige böhmische Küche natürlich besonders gut in die kältere Jahreszeit. Schließt du am nächsten Tag einen Spaziergang auf dem Malerweg an, wirst du ja vielleicht selber von der Muse geküsst und fühlst dich spontan zu einer Ode auf Kraut und Knödel inspiriert.

Zahlreiche Campingplätze mit Top-Bewertung garantieren einen unvergesslichen Urlaub in der Sächsischen Schweiz.

Jetzt entdecken

Süden: Bodensee

Wenn sich gelbe Platanen und schneebedeckte Alpengipfel im Wasser spiegeln, die Weinreben sich mit prallen Trauben schmücken und der Dahliengarten auf der Insel Mainau in allen Nuancen des Regenbogens erblüht – dann hat der Herbst Einzug gehalten an Deutschlands größtem Binnengewässer. Die im See gespeicherte Wärme sorgt trotzdem für vergleichsweise milde Temperaturen. Braucht es jedoch nach ausgedehnten Fahrradtouren mehr als 20° C, um deine kalten Glieder aufzutauen, wirst du in den Dampfbädern und Saunen der Bodensee-Therme fündig.

bodensee_herbst.jpg

Neben den regionalen Weinsorten Müller-Thurgau und Spätburgunder steht zu dieser Jahreszeit auch für Äpfel und Kürbisse die Ernte an. Feinschmecker lassen sich entlang der Uferstraße saisonale Gerichte auf der Zunge zergehen, gönnen sich während der Fischwochen eine fangfrische Omega-3-Spritze oder nehmen im Rahmen des Genussherbstes an Verkostungen und Kochkursen teil. Hast du anschließend ein paar Kilos zu viel auf den Hüften, bietet sich ein Abstecher in die Berge oder den mittlerweile in seiner vollen Pracht erstrahlenden Schwarzwald an.

Wir haben über 40 Campingplätze im Schwarzwald in unserer Datenbank. Welcher gefällt dir am besten?

Jetzt entdecken

Westen: Eifel

Um die ganze Farbpalette des Indian Summer bestaunen zu können, musst du in diesem Jahr nicht bis nach Neuengland oder an die Great Lakes reisen. Ein Wochenendausflug in die Eifel tut es auch. Noch dazu gibt es hier prachtvolle Burganlagen zu bestaunen und die Früchte der Weinlese zu probieren. Ob auf dem Rotweinwanderweg entlang der Ahr oder in den Rieslinggebieten rund um Mosel und Rhein – an der Grenze zu Belgien und Luxemburg wird wirklich keine Geschmacksnuance ausgespart.

eifel_herbst.jpg

Neben den romantischen Altstädten von Aachen, Trier und Koblenz lockt aber vor allem eines in den Westen Deutschlands: die kilometerlangen Wanderwege im Nationalpark Eifel und den vier weiteren Naturparks der Region. Auch das obligatorische Erinnerungsbild darf natürlich nicht fehlen. Dieses schießt man in Zeiten von Instagram und Co. standesgemäß vor den mehr als 800 Jahre alten Mauern der überaus fotogenen Burg Eltz, die bis zum 1. November übrigens auch von innen besichtigt werden kann. Bei unserer Auswahl aus mehr als 60 Campingplätzen in der Eifel findet wirklich jeder Camper seinen Traum-Platz.

Jetzt entdecken

Mitte: Harz

Leise raschelnd gleitet das trockene Laub auf den feuchten Waldboden. Das dumpfe Röhren männlicher Rothirsche hallt durch das abendliche Dämmerlicht. Und erfahrene Ranger führen während der Harzer Wanderwochen durch die herbstliche Natur. Bis Mitte Oktober lernst du im Brockengarten alles Wissenswerte über mehr als 1.500 Hochgebirgspflanzen aus aller Welt, während besonders fitte Wandersleute am dritten Septemberwochende zum 2. Hahnenkleeder Wandermarathon in den gleichnamigen 1.200-Seelen-Ort pilgern.

harz-herbst.jpg

Zwischendurch lässt du dich in einem von fünf Heilbädern von den regenerierenden Kräften des solehaltigen Quellwassers beleben, füllst deine Lungen in zwei staatlich anerkannten Luftkurorten mit frischem Sauerstoff oder gönnst dir eine Höhlentherapie im Eisensteinstollen. Neigt sich der Oktober dem Ende zu, erwachen endlich auch die Fabelwesen aus dem Sommerschlaf. Ob du den Brocken auf den Spuren von Goethes Faust erklimmst, im Fachwerkstädtchen Quedlinburg nach den Drehorten vom Kleinen Gespenst Ausschau hältst oder dich am Hexentanzplatz von Thale auf die Lauer legst – an Halloween ist es garantiert nirgends so schauerlich-schön wie in den dunklen Mittelgebirgswäldern im Herzen Deutschlands.

Wir haben 25 Campingplätze im Harz für dich zusammengestellt. Finde deinen Favoriten.

Jetzt entdecken

Artikel von Corinne Hilbert

Weitere Artikel in Reiseziele