Eibsee mit Zugspitze

Camping am Eibsee: Bayerische Karibik mit beeindruckendem Bergpanorama

4 min Lesedauer
Inhaltsverzeichnis

Grün schimmerndes, kristallklares Wasser, das augenblicklich an karibische Gewässer erinnert. Darüber das majestätische Bergpanorama der Zugspitze, mit 2.962 Metern Deutschlands höchster Berg. Der Eibsee in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen ist zweifellos einer der schönsten Seen Deutschlands und ein tolles Ziel für einen Campingurlaub. Hier bekommst du alle Infos zu Campingplätzen, Ausflügen und Aktivitäten rund um den Eibsee.

Der Eibsee: Abkühlung mit Aussicht

Traumhafter Sonnenaufgang am Bergsee Eibsee
Traumhafter Sonnenaufgang am Bergsee Eibsee - © ivan kmit - stock.adobe.com

Der Eibsee liegt etwa 9 Kilometer südwestlich von Garmisch-Partenkirchen in der Nähe des Örtchens Grainau. Camping am See ist leider nicht direkt möglich. Die Campingplätze, von denen aus du den See erreichst, liegen in Grainau. Direkt am See gibt es einen Parkplatz unterhalb der Talstation der Zugspitz-Seilbahn. Die Fahrt von Grainau bis zum Eibsee dauert etwa eine halbe Stunde. Alternativ kannst du bei schönem Wetter auch mit dem Fahrrad von Grainau in rund 20 Minuten bis zum See radeln. Zu Fuß dauert es knapp 1 Stunde.

Der rund drei Kilometer lange Eibsee ist für sein außergewöhnlich klares Wasser bekannt. Deshalb gilt er als als einer der schönsten Badeseen Deutschlands. Große und kleine Wasserratten müssen auch nicht lange nach einem Zugang zum Wasser suchen. Rund um den See herum befinden sich mehrere Badebuchten mit Sandbänken – Strandfeeling in Oberbayern. Vor allem im Sommer ist Baden im Eibsee eine willkommene Abkühlung mit traumhaften Panoramablicken auf das Wettersteingebirge. Das Wasser erwärmt sich auf bis zu 22 Grad Celsius. Und wenn du beim Schwimmen versehentlich Wasser schluckst – keine Sorge: Der See hat Trinkwasserqualität.

📧 PiNCAMP-Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an und erhalte dein kostenfreies E-Book vollgepackt mit Themen rund um den paradiesischen Eibsee:

Campen am Eibsee mit Blick auf die Zugspitze

Wohnwagen und Zeltstellplatz vom Campingplatz mit Blick auf die Zugspitze
Wohnwagen und Zeltstellplatz vom Campingplatz mit Blick auf die Zugspitze - © Camping Resort Zugspitze

Wer mit seinem Wohnmobil oder Gespann Urlaub am Eibsee machen will, steuert einen der Campingplätze in der Nähe an. Es gibt gleich mehrere empfehlenswerte Plätze. Allerdings liegen sie nicht direkt am See, sondern ca. 6 km entfernt in Grainau. Macht aber nichts, denn man kann auf dem wunderschönen “Höhenweg Eibsee Höllental” begleitet von herrlichen Ausblicken über die Neuneralm bequem zum See laufen. Und das Beste: Selbst vom Campingplatz aus hast du die Zugspitze immer im Blick.

Sehr beliebt ist der in Grainau gelegene 5-Sterne-Campingplatz “Camping Resort Zugspitze”. Der Platz hat nicht nur einen wunderschönen Ausblick auf das Bergpanorama, sondern bietet seinen Gästen auch Wellness (Sauna- und Fitnesslandschaft). Der Campingplatz ist ganzjährig geöffnet und verfügt über 125 Standplätze (alle parzelliert) sowie zwölf Mietunterkünfte. Einige der Standplätze verfügen über ein barrierefreies Bad. Für Kinder gibt es zudem ein Babybad, Wickeltische und einen Alpenkinderspielplatz. Und selbst den Bedürfnissen der Vierbeiner wird man hier mit einem Gassi-Gehweg und einer Hundedusche mehr als gerecht.

Lust auf Camping an der Zugspitze? Entdecke das Resort:

Camping Erlebnis Zugspitze bietet traumhafte Ausblicke auf das Wettersteingebirge - © Camping Erlebnis Zugspitze

Direkt gegenüber der 5-Sterne-Anlage befindet sich die 3-Sterne-Schwesteranlage “Camping Erlebnis Zugspitze”. Zwischen Bundesstraße (Lärmschutzwand), einer Lagerhalle und der Loisach gelegen und mit wunderbarem Blick auf das Zugspitzmassiv bietet der Campingplatz alles, was du für einen gelungenen Campingurlaub brauchst: Schöne Lage, guten Service und eine freundliche Atmosphäre. Für Urlauber stehen 170 Standplätze bereit, davon 50 parzelliert. Außerdem gibt es zwei Miethütten sowie 35 Plätze für Dauercamper.

Hier bekommst du mehr Informationen über den Platz:

Aktivurlaub und Entspannen auf dem Wasser

Paddling auf dem Eibsee
Paddling auf dem Eibsee - © petair - stock.adobe.com

Wer sein eigenes Schlauchboot oder Kanu dabei hat, kann vom Wasser des Eibsees aus das Bergpanorama genießen und eine der insgesamt acht kleinen, bewaldeten Inseln im Inneren bewundern.

Entspannt und recht komfortabel lässt sich der See hingegen bei einer Rundfahrt mit dem Ausflugsboot “Reserl” erkunden. Das Oldtimerboot wurde der Umwelt zuliebe im Jahr 2017 mit einem E-Motor ausgestattet. Generell sind Boote mit Verbrennungsmotoren auf dem See verboten.

Wassersport auf dem Eibsee – SUP & Bootsverleih

Der Eibsee bietet eine ganze Reise an Wassersportmöglichkeit. Relativ neu ist das Stand Up Paddling auf den neusten Inflatable Stand Up Boards von Indiana, das immer mehr Begeisterung weckt. Mit der GrainauCard erhältst Du einen Rabatt beim Verleih. Alternativ können vor Ort ein klassischen Ruderboot, ein Tretboot oder ein Rutschenboot gemietet werden. Beginnend ab 10 Uhr werden die letzten Boote um 15.30 Uhr für maximal eine Stunde verliehen.

Zu beachten ist, dass die acht Inseln im See nicht angesteuert werden sollten. Ein Aussteigen auf einem Eiland ist verboten.

Wanderungen rund um den Eibsee

Der Eibsee ist nicht nur ein toller Ort zum Baden und Entspannen, sondern auch ein wahres Wanderparadies. Zur Auswahl stehen gemütliche, familienfreundliche Spaziergänge rund um den See sowie längere Touren durch die malerische Landschaft am Fuß des Wettersteingebirges. Auch Bergwanderer kommen natürlich voll auf ihre Kosten: Gipfelstürmer können vom Eibsee aus sogar auf die Zugspitze fahren.

Eibsee-Rundweg ist “Balsam für die Seele”

Der Eibsee vor der Zugspitze im Sonnenlicht
Frau meditiert auf dem Eibsee vor der Zugspitze. - © Pavel Kašák - stock.adobe.com

Wer sich nach einem ausgiebigen und aktiven Bade- und Wassersporttag Abwechslung wünscht, kommt voll auf seine Kosten, sobald er wieder Land betritt. Als einer der schönsten Spazierwege Bayerns gilt der Eibsee-Rundweg, bei dem man wirklich die Hektik des Alltags schnell vergisst – viele Wanderführer bezeichnen diese leichte Wanderroute auch als “Balsam für die Seele”. Einmal den See umrunden, dabei die Inseln in Ufernähe und den atemberaubenden Ausblick auf die Zugspitze bewundern.

Einen wunderschönen Blick auf den Eibsee und ins glasklare Wasser hast du, wenn du auf auf der Unterseebrücke steht. Das ist die Brücke zwischen dem Eibsee und dem etwas kleineren Untersee. Die 7,5 Kilometer rund um den See hat man in etwa zwei Stunden abgelaufen. Die Tour startet am Parkplatz vor dem Eibsee-Hotel. Tipp: Starte den Spaziergang von dort aus gegen den Uhrzeigersinn. Dieser Wanderweg ist übrigens barrierefrei und sehr gut mit Kinderwagen begehbar. Auch für eine Nordic-Walking-Tour ist er bestens geeignet.

Per Seilbahn kann man übrigens den Eibsee sogar aus der Vogelperspektive betrachten. Die Seilbahn Zugspitze wurde 2017 eröffnet und gilt als die modernste Seilbahn der Alpen. Und da macht selbst das Warten Spaß. Denn vom Wartebereich aus genießt man bereits einen direkten Blick auf den Eibsee.

Familiengerechte Wanderwege

Was die beliebte Urlaubsregion vor allem für Familien so attraktiv macht, sind die zahlreichen familienfreundlichen Wanderwege. So zum Beispiel die Route hoch zur “Hochthörlehütte” (Streckenlänge: rund 4,5 Kilometer; Dauer: etwa 3 Stunden).

Über den Parkplatz an der Zugspitz-Seilbahn läuft man Richtung Forststraße hoch Richtung Hochthrölehütte. Der Wanderpfad führt durch den Wald an den nordwestlichen Hängen der Zugspitze und zur Landesgrenze nach Tirol. Höhepunkt ist der Aussichtspunkt “Eibseeblick” mit Blick auf das Ammergebirge und den Eibsee. Tipp: Frühaufsteher können von dort aus einen traumhaften Sonnenaufgang über Garmisch genießen. Vom Aussichtspunkt aus sind es dann nur noch wenige Minuten bis zur Hochthörlehütte. Von dort aus geht es dann wieder den selben Weg zurück zum Eibsee.

Wer lieber einen Rundweg wandert, kann zum Beispiel in der Ortschaft Grainau starten. Von dort aus führt der gut ausgeschilderte Wanderweg vorbei an der Neuneralm mit herrlichem Blick auf den großen und kleinen Waxenstein, eine Gebirgsgruppe im nordwestlichen Wettersteingebirge, dann weiter zum Eibsee. Die knapp neun Kilometer lange Rundtour führt über den kleinen Bergsee “Badersee” zurück nach Grainau. Dauer: etwa vier Stunden.

Vom Eibsee auf die Zugspitze

Der höchste Gipfel Deutschlands übt auf viele natürlich eine besondere Anziehungskraft aus. Praktischerweise startet direkt vom Eibsee aus die Zugspitz-Seilbahn: Damit bist du in knapp 10 Minuten auf der Zugspitze. Die Seilbahn verkehrt ganzjährig, das Ticket für die Hin- und Rückfahrt kostet für Erwachsenen knapp 60 Euro.

Wenn du willst, kannst du auch bis auf den Gipfel wandern: Die anfängerfreundlichste Route führt durch das malerische Reintal und wird mit Übernachtung in der Reintalangerhütte am besten auf 2 Tage aufgeteilt. Außerdem gibt es eine anspruchsvollere Route mit Klettersteig und Gletscherüberquerung durch das Höllental.

Lust auf mehr bekommen? Dann finde jetzt den perfekten Campingplatz für dich in Bayern:

Camping in Bayern Camping im Allgäu

Mehr Reiseempfehlungen nötig? Lies hier von einem tollen Urlaub am Haldensee in Österreich.

Titelfoto: © Jenny Sturm – stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung: 28/03/2024
Author: Iunia Mihu