Reiseziele

Camping am Eibsee: Bayerische Karibik mit beeindruckendem Bergpanorama

Abtauchen in diesem grün schimmerndem, kristallklarem Wasser, das augenblicklich an karibische Gewässer erinnert. Herrlich erfrischt wieder auftauchen, wandern, die Augen nach oben zu diesem majestätisch anmutendem Felsmassiv: die Zugspitze, mit 2.962 Metern Deutschlands höchster Berg. Am Fuße des Bergpanoramas, neun Kilometer südwestlich von Garmisch-Partenkirchen, erstreckt sich der wunderschöne Eibsee im Süden von Deutschland.

Wirf schon jetzt einen Blick auf alle Campingplätze am Eibsee.

Jetzt entdecken

Der Eibsee: Abkühlung mit Aussicht

Das klare Wasser des gut drei Kilometern langen Sees bietet herrliche Abkühlung mit Panoramaaussicht. Der Eibsee gilt als einer der schönsten Badeseen Deutschlands. Und wer hier beim Schwimmen versehentlich Wasser schluckt, braucht sich nicht zu sorgen, denn es hat sogar Trinkwasserqualität.

Große und kleine Wasserratten müssen auch nicht lange nach einem Zugang zum Wasser suchen. Denn um den See herum befinden sich mehrere Badebuchten mit Sandbänken – Strandfeeling in Oberbayern. Das Baden im Eibsee ist vor allem im Sommer eine willkommene Abkühlung. Das Wasser erwärmt sich auf maximal 22 Grad Celsius.

Aktiv sein und entspannen auf dem Wasser

Wer sein eigenes Schlauchboot oder Kanu dabei hat, kann vom Wasser aus das Bergpanorama genießen und eine der insgesamt acht kleinen, bewaldeten Inseln im Inneren bewundern. Es gibt auch die Möglichkeit, sich vor Ort ein Ruder-, Tret- oder ein Rutschenboot zu mieten – letzteres ist sehr beliebt bei Familien mit Kindern.

Auch Stand-Up-Paddling ist auf dem Eibsee möglich. Auf dem Board stehend, welches etwas länger und breiter als ein Surfbrett ist, bewegt man sich auf dem Wasser mithilfe eines Paddels. Dabei ist vor allem Körperspannung sehr wichtig. Entspannt und recht komfortabel lässt sich der See hingegen bei einer Rundfahrt mit dem Ausflugsboot "Reserl" erkunden. Das Oldtimerboot wurde der Umwelt zuliebe im Jahr 2017 mit einem E-Motor ausgestattet. Generell sind Boote mit Verbrennungsmotoren auf dem See verboten. Die Verleih- und Bootsstationen sind vom 30. April bis 04. Oktober 2020 geöffnet.

Eibsee-Spazierweg ist "Balsam für die Seele"

Wer sich nach einem ausgiebigen und aktiven Bade- und Wassersporttag Abwechslung wünscht, kommt voll auf seine Kosten, sobald er wieder Land betritt. Als einer der schönsten Spazierwege Bayerns gilt der Eibsee-Rundweg, bei dem man wirklich die Hektik des Alltags schnell vergisst – viele Wanderführer bezeichnen diese leichte Wanderroute auch als "Balsam für die Seele". Einmal den See umrunden, dabei die Inseln in Ufernähe und den atemberaubenden Ausblick auf die Zugspitze bewundern.

Einen wunderschönen Blick auf den Eibsee und ins glasklare Wasser hast du, wenn du auf auf der Unterseebrücke steht. Das ist die Brücke zwischen dem Eibsee und dem etwas kleineren Untersee. Die 7,5 Kilometer rund um den See hat man in etwa zwei Stunden abgelaufen. Die Tour startet am Parkplatz vor dem Eibsee-Hotel. Tipp: Starte den Spaziergang von dort aus gegen den Uhrzeigersinn. Dieser Wanderweg ist übrigens barrierefrei und sehr gut mit Kinderwagen begehbar. Auch für eine Nordic-Walking-Tour ist er bestens geeignet.

Per Seilbahn kann man übrigens den Eibsee sogar aus der Vogelperspektive betrachten. Die Seilbahn Zugspitze wurde 2017 eröffnet und gilt als die modernste Seilbahn der Alpen. Und da macht selbst das Warten Spaß. Denn vom Wartebereich aus genießt man bereits einen direkten Blick auf den Eibsee.

Familiengerechte Wanderwege

Was die beliebte Urlaubsregion vor allem für Familien so attraktiv macht, sind die zahlreichen familienfreundlichen Wanderwege. So zum Beispiel die Route hoch zur "Hochthörlehütte" (Streckenlänge: rund 4,5 Kilometer; Dauer: etwa 3 Stunden).

Über den Parkplatz an der Zugspitz-Seilbahn läuft man Richtung Forststraße hoch Richtung Hochthrölehütte. Der Wanderpfad führt durch den Wald an den nordwestlichen Hängen der Zugspitze und zur Landesgrenze nach Tirol. Höhepunkt ist der Aussichtspunkt "Eibseeblick" mit Blick auf das Ammergebirge und den Eibsee. Tipp: Frühaufsteher können von dort aus einen traumhaften Sonnenaufgang über Garmisch genießen. Vom Aussichtspunkt aus sind es dann nur noch wenige Minuten bis zur Hochthörlehütte. Von dort aus geht es dann wieder den selben Weg zurück zum Eibsee.

Wer lieber einen Rundweg wandert, kann zum Beispiel in der Ortschaft Grainau starten. Von dort aus führt der gut ausgeschilderte Wanderweg vorbei an der Neueralm mit herrlichem Blick auf den großen und kleinen Waxenstein, eine Gebirgsgruppe im nordwestlichen Wettersteingebirge, dann weiter zum Eibsee. Die knapp neun Kilometer lange Rundtour führt über den kleinen Bergsee "Badersee" zurück nach Grainau. Dauer: etwa vier Stunden.

Campen mit Blick auf die Zugspitze

Wer mit seinem Wohnmobil oder Gespann Urlaub am Eibsee machen will, steuert einen der Campingplätze in der Nähe an. Selbst vom Campingplatz aus hat man die Zugspitze im Blick. Der in Grainau gelegene 5-Sterne-Campingplatz "Camping Resort Zugspitze" hat nicht nur einen wunderschönen Ausblick auf das Bergpanorama, sondern bietet seinen Gästen auch Wellness (Sauna- und Fitnesslandschaft). Der Campingplatz ist ganzjährig geöffnet und verfügt über 125 Standplätze (alle parzelliert) sowie zwölf Mietunterkünfte.

Lust auf Camping an der Zugspitze? Entdecke das Resort.

Jetzt entdecken

Ein paar der Standplätze sind behindertenfreundlich mit barrierefreiem Bad. Für die Kinder gibt es ein Babybad, Wickeltische und einen Alpenkinderspielplatz. Und selbst den Bedürfnissen der Vierbeiner wird man hier mit einem Gassi-Gehweg und einer Hundedusche mehr als gerecht.

Direkt gegenüber der 5-Sterne-Anlage befindet sich die 3-Sterne-Schwesteranlage: Zwischen Bundesstraße (Lärmschutzwand), einer Lagerhalle und der Loisach gelegen, mit Blick auf das Zugspitzmassiv, bietet die Anlage "Camping Erlebnis Zugspitze" mit ihren drei Sternen alles, was man für einen Campingurlaub braucht. 170 Standplätze für Urlauber, davon 50 parzelliert, zwei Miethütten sowie 35 Plätze für Dauercamper stellt der Campingplatz bereit.

Artikel von Iunia Mihu.

Titelfoto: © Mitja – stock.adobe.com

Mehr Reiseempfehlungen nötig? Lies hier von einem tollen Urlaub am Haldensee in Österreich.

Weitere Artikel in Reiseziele