Besonderheiten zum Camping in Grimaud

Ein Campingurlaub in Grimaud entführt mitten in die provenzalische Natur. Hier stehen hundertjährige Kiefern in der Nähe des Meeres. Die hochwertigen Campingplätze punkten mit einer einmaligen Lage am Mittelmeer. Unvergessliche Momente beim Baden zu zweit oder mit den Kindern erleben die Besucher der Campingplätze in Grimaud. Als Heilkurort sorgt Grimaud für einen erholsamen Urlaub.

Zu besichtigen sind zudem die imposanten Ruinen der Burg Grimaud sowie die romanische Pfarrkirche Saint-Michel vom Ende des 12. Jahrhunderts. Das Museum für Volkskunst gehört ebenfalls zu den regionalen Sehenswürdigkeiten und kann in den Gebäuden einer früheren Ölmühle und einer alten Korkfabrik besucht werden. Kunstgalerien zeigen Werke zeitgenössischer französischer Künstler.

Beste Reisezeit

Das Klima in der Region von Saint-Tropez ist warm und gemäßigt. Der Winter bringt naturgemäß mehr Niederschläge als der Sommer. Die Monate Juli und August weisen Höchsttemperaturen von über 30 Grad Celsius auf. Die Monate April und Mai verwöhnen mit einem angenehmen Wetter und laden mit milden Abendstunden zum Flanieren ein.

Zwischen Juni und September ist das Wetter perfekt zum Baden. Die beste Reisezeit für Badeurlauber liegt deshalb in diesen Monaten. Im Frühling eignen sich Temperaturen von bis zu 25 Grad Celsius für Besichtigungstouren ins Umland beim Camping in Grimaud.