Camping in Aisne

7 Ergebnisse
1 - 7 von 7 Campingplätzen

Eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft verlockt Urlauber zum Camping in Aisne. Das Département im Norden Frankreichs an der Grenze zu Belgien zeichnet sich durch historische Bauwerke, Wälder und felsige Hügel aus. Wer hier den Luxus beim Camping nicht missen möchte, kann sich für das Fünf-Sterne-Camping mit überdachter Poolanlage und Sportplatz entscheiden. Auch Kinder profitieren von einem Spielplatz und zahlreichen Animationen.

Besonderheiten zum Camping in Aisne

Die Campingplätze in Aisne bieten Abwechslung und sind von Felsen, Sümpfen und Schlössern umgeben. Über 300 Wege laden Urlauber zum Wandern, Reiten, Mountainbiking oder einer Fahrradtour ein. In den Sümpfen von Aisne gehen Naturfreunde auf Vogelbeobachtung. Kulturfans besichtigen in Coucy eine mächtige Burganlage aus dem Mittelalter oder auch das Verlies von Septmont, einer ehemaligen Bischofsresidenz. Eine Tour auf der Route de Champagne führt Gäste durch pittoreske Dörfer, in denen der gleichnamige edle Tropfen hergestellt wird. Im Weinmuseum Varocien erfahren Besucher mehr über die Geschichte des Winzer-Handwerks. Außerdem dürfen sie bei einer Vielzahl von Erzeugern einkehren und Schaumweine degustieren. Historisch interessierte Reisende können zudem die Schauplätze des Ersten Weltkrieges mit Denkmälern und Skulpturen aufsuchen.

Beste Reisezeit

Beim Camping in Aisne herrscht ein gemäßigtes Klima vor. Im Sommer ist es angenehm warm mit Temperaturen um die 20 Grad Celsius. Zwar kann es ab und zu regnen, doch sind Ausflüge trotzdem möglich. Wanderungen, Fahrradtouren oder Ausritte mit der ganzen Familie bieten Abwechslung in der Natur. Im Frühjahr und Herbst machen kulturelle Ausflüge zu Schlössern und historischen Denkmälern Sinn. Vogelbeobachtungen sind in der Brutzeit besonders spannend. Der Besuch von Weinbauern bietet sich vor allem während der Erntezeit an. Zwar ist der Winter zu kalt fürs Camping, doch lässt sich von April bis Oktober ein schöner Campingurlaub in Aisne verbringen.