Reiseziele

Von der Nordsee bis ans Mittelmeer: Die 5 schönsten Camping-Strände

Côte d’Azur, Lido di Jesolo, Costa del Sol – Europas berühmte Küstenregionen versprechen lange Sandstrände, azurblaues Meerwasser und Sonne satt. Aber eben auch volle Campingplätze und kräftezehrende Odysseen auf der Suche nach einem freien Liegeplatz. Wir haben uns nach den 5 schönsten Stränden zum Campen umgesehen und sind vor allem abseits der gängigen Touristenpfade fündig geworden.

Bei PiNCAMP findest du etliche Traumplätze am Meer. Entdecke jetzt unsere Auswahl:

Jetzt entdecken

Kniepsand (Amrum, Nordfriesland, Schleswig-Holstein, Deutschland)

Kniepsand.jpg

Warum in die Ferne schweifen, wenn einer der schönsten Strände zum Campen innerhalb der eigenen Landesgrenze liegt? Nicht Usedom, nicht Rügen, nicht Sylt, sondern der 15 Kilometer lange Puderzuckerstrand der Nordseeland Amrum hat sich mit seinem schneeweißen Gewand still und heimlich bis ganz oben aufs Treppchen geschlichen. Genauso ungestört geht es auch auf den Badestränden und FKK-Abschnitten an der Westküste der Insel zu, wo sich farbenfrohe Strandkörbe mit endlosen Dünen-, Wald- und Heidelandschaften abwechseln und sich zahlreiche Vogelarten fröhlich piepend zum Brüten treffen.

Absolute Ruhe garantiert auch der eher einfach ausgestattete Campingplatz Amrum. Denn wer auf große Badelandschaften und 24h-Animation hofft, ist hier falsch. Zu Füßen des rot-weiß gestreiften Leuchtturmes, der am Süden der Insel für die Sicherheit der Seefahrer sorgt, stellst du dein Wohnmobil direkt in den Dünen ab. Kilometerlange Promenaden und Bohlenwege laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Radtouren entlang der Küste ein, während das Kur- und Heilbad Wittdün mit Cafés und Restaurants an die Südspitze lockt.

Dune du Pilat (Arcachon, Gironde, Nouvelle-Aquitaine, Frankreich)

Dune-de-pilat.jpg

Rechts bis zu 110 Meter hohe Dünen, links das tosende Meer. Nein, du befindest dich nicht in Namibia, sondern im Südwesten Frankreichs, nur wenige Kilometer entfernt von der weltberühmten Weinbauregion Bordeaux. Zwischen dichten Kiefernwäldern und den weiten Fluten des Atlantiks sorgt die höchste Wanderdüne Europas hier echtes Wüsten-Feeling. Mache es dir im weichen Dünensand des 2,7 Kilometer langen Sandstrandes gemütlich, nutze die Wellen, um deine Wind- und Kite-Surf-Künste unter Beweis zu stellen, oder steige beim Paragliding Hand in Hand mit deinem Adrenalin in luftige Höhen empor.

Genießt du die Aussicht über das vorgelagerte Naturschutzgebiet Banc d’Arguin und das für seine Austernzucht bekannte Bassin d’Arcachon lieber sitzend zu regionalen Spezialitäten, bildet das Panorama-Restaurant des südlich angrenzenden Yelloh! Village Panorama du Pyla die perfekte Alternative. Überschüssige Kalorien trainierst du bei Tennis, Aquagymnastik oder im Skatepark ganz schnell wieder ab und erfrischst dich anschließend in einem der beiden Außenpools des Erlebnisbades, während sich die Kids auf dem Wasserspielplatz inklusive Rutsche nach Herzenslust austoben.

Cala Llorell (Tossa de Mar, Katalonien, Spanien)

Camping-Cala-Llevad------Campingplatz-mit-Ausblick-auf-den-Strand-am-Mittelmeer.jpg

Die Costa Brava, zu Deutsch "wilde Küste", ist bekannt für ihre zerklüfteten Klippen und ihre pittoresken Buchten, von denen viele ausschließlich per Boot erreichbar sind. Anders die durch mehrere Felsvorsprünge voneinander getrennten Strände der Cala Llorell. Drei wilde Buchten und ein großer Sandstrand sind bequem zu Fuß erreichbar und sorgen für einen besonders abwechslungsreichen Badeurlaub. Ist dir das noch nicht genug, buchst du einfach eine Bootstour, einen Tauchausflug oder erkundest die noch versteckteren Buchten der Region per Kanu auf eigene Faust.

Ziehst du in ein aus natürlichen Hölzern erbautes Chalet des Camping Cala Llevadó, kannst du deinen Blick bereits am frühen Morgen über die glitzernden Fluten des Mittelmeers schweifen lassen. Der Platz fügt sich harmonisch in die hügelige Pinienlandschaft der Küste ein, sodass du deine Augen auch beim Dinner im Bar-Restaurant oder beim Planschen im Außenpool keine Sekunde vom magischen Azurblau abwenden musst.

In der Nähe der Cala Llorell warten gleich mehrere Campingplätze auf deinen Besuch.

Jetzt entdecken

Spiaggia di Fontanelle (Ugento, Apulien, Italien)

Camping-Riva-di-Ugento----Strand-aus-der-Vogelperspektive-in-der-Naehe-des-Campingplatzes.jpg

In Italien lässt du die überlaufenen Strände rund um Venedig und die Adriaküste hinter dir und fährst stattdessen ans untere Ende des Landes. Am Stiefelabsatz erwartet dich eine Dünenlandschaft, die den Tropenparadiesen der Karibik in nichts nachsteht. Am Spiaggia di Fontanelle treffen die endlosen Dünenlandschaften des regionalen Naturparks Ugento auf das kristallklare Meerwasser des Golfes von Tarent. Freie Strandabschnitte wechseln sich ab mit Hotelstränden und Wassersportanbietern. Und du hast mal wieder die Qual der Wahl.

Der bereits Mitte der 70er gegründete Platz Camping Riva di Ugento gehört mittlerweile fast schon zum Inventar der Region. Zwischen schattigen Kiefern fügen sich die auf natürlichen Lichtungen platzierten Tuffstein-Gebäude besonders harmonisch in die Natur ein. Auch wenn Umweltschutz hier großgeschrieben wird, hast du bei der Einrichtung der Mobilheime auf keine moderne Annehmlichkeit zu verzichten: Ensuite-Bad, Sat-TV, Nespresso-Maschine und Bluetooth-Dockingstation gehören zum luxuriösen Standard.

Traum-Auswahl: Wir haben alle Campingplätze am Spiaggia di Fontanelle auf einen Blick.

Jetzt entdecken

Rajska Plaža (San Marino, Rab, Kvarner-Bucht, Kroatien)

Camping-San-Marino-Campingplatz-aus-der-Vogelperspektive.jpg

Wenn sich ein Küstenstreifen ganz offiziell mit dem Namen Paradiesstrand rühmt und dazu über ein 4*-Campingresort verfügt, darf dieser natürlich nicht auf unserer Liste der schönsten Strände zum Campen fehlen. Während das Land an der Adria generell eher für seine kleinen, von Pinien gesäumten Kiesstrände bekannt ist, erstreckt sich der Sandstrand Rajska Plaža über 1,5 Kilometer an der Nordostküste der Insel Rab. Haben dich der weiche Sand und das türkisblaue Meer noch nicht um den Finger gewickelt, überzeugt dich vielleicht ein Blick auf die strahlend blaue Flagge und die Berggiganten des Velebit.

Ebenso wie das seichte Meer eignet sich auch das San Marino Camping Resort ideal für den Sommerurlaub mit der ganzen Familie. Während der Alltagsstress im Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und breitem Massageangebot vollends von dir abfällt, tobt sich der Nachwuchs im Mini-Club inklusive Hüpfburgen aus. Größere Kids testen die elektrischen Mini-Autos, powern sich beim Beachvolleyball aus oder staunen über die moderne Technik des 5D-Kinos.

Wirf direkt einen Blick auf die schönsten Campingplätze der Insel Rab.

Jetzt entdecken

Artikel von Corinne Hilbert

Titelfoto: © Songaboutsummer – stock.adobe.com

Mee … ähh … Mehr Inspiration gefällig? Lies exklusiv im PiNCAMP-Magazin:

Weitere Artikel in Reiseziele