Campingplätze

Fiffi, Bello und Buddy: Die schönsten Campingplätze für Urlaub mit mehreren Hunden

Camping mit Hund ist hierzulande und in ganz Europa eine sehr populäre Form des Urlaubs. Die Individualität der Reise und die vielseitige Freizeitgestaltung sprechen für einen Aufenthalt auf einem Campingplatz mit Hund. Zahlreiche Anlagen haben sich eigens auf Gäste mit Vierbeinern eingestellt und ihre Einrichtungen dahingehend optimiert. Hundewiesen, ein Parcours oder separate Duschen sind charakteristische Ausstattungsmerkmale dieser Campingplätze.

Während die meisten Reisenden mit einem Hund unterwegs sind, gibt es auch Camper mit mehreren Tieren. Sie wollen selbstverständlich nicht auf Urlaub verzichten und suchen nach hundefreundlichen Plätzen. Wir haben uns einmal umgeschaut.

Finde bei PiNCAMP mehr als 7.000 Campingplätze, auf die du Hunde mitbringen darfst.

Jetzt entdecken

Camping mit Hund erfordert eine sorgfältige Planung

Die meisten Hunde lieben ihr eigenes Zuhause: Im Garten umhertollen oder die bekannten Reviere erkunden, gehört einfach zum Wohlfühlfaktor eines Vierbeiners. Ein Urlaub ist deshalb mit einem gewissen Stress verbunden, auch wenn es dahingehend immer wieder Ausnahmen gibt.

Die Fahrt mit dem Auto oder Wohnmobil solltest du vor Reiseantritt mindestens einmal geübt haben, um die Reaktionen der Tiere zu erfahren. Ein wichtiger Aspekt ist die Unterbringung im Fahrzeug, denn das Thema "Sicherheit" darf keinesfalls außer Acht gelassen werden. Die klassische Hundebox oder lieber das Leinengeschirr zum Anschnallen? Eine wichtige Entscheidung, denn jeder Hund hat beim Fahren andere Vorlieben.

Den Aufenthalt auf dem Campingplatz solltest du mit Weitsicht planen. Neben dem richtigen Urlaubsziel ist der Stellplatz von großer Bedeutung. Ob mit Zelt oder dem Wohnmobil: Die Hunde sollten ausreichend Bewegungsfreiräume besitzen und sich in den Schatten zurückziehen können.

Die Unterbringung in der Nacht unterliegt einer sorgfältigen Planung, denn mit mehreren Hunden in einem Wohnmobil zu schlafen kann aufgrund der Raumgröße zu Problemen führen. Die Tiere brauchen eigene Schlafplätze, wenn sie nicht ohnehin im Freien schlafen.

Campingplatzregeln berücksichtigen – Vorschriften beachten

So individuell die Tiere und ihre Haltung sind, so sehr müssen sie sich den Campingplätzen anpassen. Auf diesen gibt es Vorschriften. In der Regel gilt auf den Anlagen eine Leinenpflicht, auch wenn die Tiere gut erzogen sind. Auch das Hundegeschäft sollte an den vorgeschriebenen Plätzen oder auf einem Spaziergang verrichtet werden. Gerade bei einem Campingurlaub mit mehreren Hunden wird dies zu einer logistischen Herausforderung.

Ein wichtiger Aspekt ist die gegenseitige Rücksichtnahme. Bist du auf einem Campingplatz unterwegs, der zwar Hunde erlaubt, auf dem aber Gäste ohne Tiere in der Mehrzahl sind, kann es mitunter zu Differenzen kommen, wenn die Hunde sehr unruhig sind und sehr viel bellen. Dies ist keinesfalls eine Seltenheit, denn die neue Umgebung und sich ständig verändernde Einflüsse führen dazu, dass die Sinne des Hundes gereizt werden. Neue Gerüche, andere Tiere und Menschen sowie eine ungewohnte Umgebung müssen erst einmal verarbeitet werden. Umso wichtiger ist, dass die Vierbeiner ein Stück Zuhause bei sich haben. Die geliebte Kuscheldecke oder ein Rückzugsort im Schatten des Wohnmobils kann in dieser Hinsicht schon Wunder bewirken.

Lies ebenfalls: ▸ Die schönsten Hunde-Campingplätze Europas

Wie finde ich den passenden Campingplatz für mehrere Hunde

Vor dem Reiseantritt gilt es genau auf die Ausstattungsmerkmale der Campingplätze zu achten. Das Kriterium "Hunde erlaubt" ist nicht zwingend maßgebend dafür, dass Hunde und ihre Besitzer sich auf der Anlage wohlfühlen. Der Blick auf die Details ist ratsam. Folgen Merkmale kannst du bei deiner Auswahl in Betracht ziehen:

  • Fallen für die Mitnahme des Hundes weitere Kosten an?
  • Stellt der Campingplatz eigene Flächen zur Verfügung, auf denen die Hunde ausreichend Auslauf erhalten oder ihr Geschäft verrichten können?
  • Eine Hundedusche, eine Freilauffläche, eine Hundewiese oder ein Agility-Parcours sind Merkmale für einen sehr hundefreundlichen Campingplatz
  • Ist der Campingplatz am See oder am Meer gelegen, stellt sich die Frage nach eigenen Hundestränden, damit die Vierbeiner die Vorteile des kühlen Nass genießen können
  • Besitzt der Campingplatz Einkaufsmöglichkeiten, um die Nahrungsversorgung für die Hunde abzusichern? Eventuell gibt es im Shop auch weitere Gadgets für die Tiere?
  • Der Blick auf die Bewertungen der anderen Camper ist mehr als empfehlenswert. Was sagen andere Gäste zum Umgang mit Hunden?

Es gilt: Kann ein Campingplatz bei den meisten Fragen und Aspekten überzeugen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass sich wunderbare Tage auf dieser Anlage gemeinsam mit mehreren Hunden verleben lassen

Campingplätze für einen Campingurlaub mit mehreren Hunden

In Deutschland als auch in anderen europäischen Ländern gibt es ausgezeichnete Campingplätze für einen Urlaub mit mehreren Hunden.

Campingplatz Krautsand am Elbstrand

Campingplatz-Krautsand-am-Elbstrand

Der familiär geführte Campingplatz Krautsand am Elbstrand ist für einen Aufenthalt mit Hund sehr gut geeignet. Die schönen Stellplatz bieten ausreichend Platz für die Vierbeiner und an der Elbe gibt es einen eigenen Strandabschnitt für Hunde. Die umliegende Naturlandschaft eignet sich perfekt, um auf ausgiebigen Spaziergängen genügend Auslauf zu garantieren. In der Hundedusche können dann die Spuren des Tages beseitigt werden.

Jetzt entdecken

Camping-Park Lüneburger Heide

Camping-Park-Lueneburger-Heide

Eingebettet in eine der schönsten Naturlandschaften Deutschlands ist der Camping-Park Lüneburger Heide ein idealer Ort für Hunde. Gemeinsam auf einer Radtour oder im Rahmen von Wanderungen die blühende Heide zu entdecken, dürfte sowohl den Tieren als auch den Besitzern unheimlich viel Freude bereiten. Das Freilaufgelände, der Hundespielplatz und die Hundedusche sind klassische Merkmale eines sehr hundefreundlichen Campingplatzes.

Jetzt entdecken

Strandcamping Groede

Strandcamping-Groede

Das Strandcamping Groede in den Niederlanden ist mit seinem Wiesengelände hinter einem Deich ein schöner Anlaufpunkt für Hundebesitzer, die mit mehreren Tieren unterwegs sind. Schöne Laubbäume und hohe Hecken unterteilen die Stellplätze, bieten ausreichend Privatsphäre und genug Schatten für die Hunde. Der Nordseestrand für ausgiebige Spaziergänge ist innerhalb kurzer Zeit erreichbar und in der örtlichen Hundedusche kann die geliebte Fellnase vom Sand befreit werden.

Jetzt entdecken

Camping Rosental Rož

Camping-Rosental-Roz

Inmitten der Bergwelt von Österreich ist das Camping Rosental Rož eine ausgezeichnete Adresse für einen Campingurlaub mit Hund. Allein schon die umliegende Natur dürfte für Gäste als auch Tiere ein Hochgenuss sein. Der künstlich angelegte Badesee bietet auch allen eine willkommene Abkühlung an heißen Sommertagen und auf der Liegewiese ist ausreichend Platz zur freien Entfaltung. Die ohnehin sehr tierliebe Anlage mit Reitsportangeboten überzeugt mit ihrer Ausstattung bei Hundebesitzern.

Jetzt entdecken

Camping Höllensteinsee

Sehr idyllisch gelegen im Bayerischen Wald ist das Camping Höllensteinsee eine Empfehlung für eine Reise mit mehreren Hunden. Die sehr naturbelassene und ruhige Anlage besitzt schöne Stellplätze mit Blick auf den See. Umgeben von Wald und Bergen ist dieser Campingplatz ein wunderbarer Rückzugsort, an dem sich auch die Hunde pudelwohl fühlen werden. Diese Auswahl an Campingplatz zeigt, dass in Deutschland und den Nachbarländern auch Camping mit mehreren Hunden problemlos realisiert werden kann. Der genaue Blick auf die Ausstattungsmerkmale bewahrt dich und deine Vierbeiner vor Enttäuschungen.

Jetzt entdecken

Lies ebenfalls: ▸ 3 tolle Campingplätze für deinen Hund

Artikel von Riko Wetendorf

© YATA! – stock.adobe.com

Weitere Artikel in Campingplätze