So findest du die passende Fahrradabdeckung fürs Wohnmobil

| 4 min Lesedauer

Im Campingurlaub die Natur entdecken? Das geht am besten mit dem Fahrrad. Viele Camper nehmen ihr Bike mit in die schönste Zeit des Jahres. Damit es beim Transport vor Schmutz und Wettereinflüssen geschützt ist, empfehlen wir eine Fahrradabdeckung für das Wohnmobil anzuschaffen.

Regen, hoch spritzender Matsch, im Winter sogar Schnee – um das Fahrrad unversehrt in den Urlaub zu befördern, ist eine Fahrradschutzhülle sehr nützlich. Gleichzeitig ist damit auch die Hemmschwelle für eventuellen Fahrraddiebstahl auf dem Stellplatz höher. Der Anschaffungspreis ist zwar nicht hoch, aber bevor du dich für ein Modell entscheidest, solltest du ein paar Überlegungen treffen.

Wie und wo wird die Fahrradabdeckung fürs Wohnmobil befestigt?

Fahrradschutzhüllen gibt es in der Regel in zwei Ausführungen, je nachdem wo du den Fahrradträger während der Fahrt anbringst. Beide Varianten wiegen nur etwa 1 Kilogramm und sind damit sehr leicht.

Fahrradabdeckung für Heckträger am Wohnmobil oder Wohnwagen

Diese Schutzhülle eignet sich für Fahrräder, die du am Heck vom Wohnmobil oder Wohnwagen transportierst. In der Regel hat die Abdeckung eine Öffnung an der Rückseite, mit der du die Räder am Fahrradträger befestigst.

Fahrradabdeckung für Deichsel-Fahrradträger

Diese Planen sind speziell für Fahrräder, die du auf der Deichsel zwischen Wohnwagen und Zugfahrzeug transportierst. Du kannst die Plane nach der Fahrt auch dazu verwenden, das Fahrrad auf dem Campingplatz abzudecken.

Egal ob du einen Heckträger hast oder ob der Fahrradträger auf der Deichsel deines Wohnwagens installiert ist: Die Befestigung der Abdeckung funktioniert mit Spannhaken und Spanngurten. Achte darauf, die Gurte gut zu spannen, damit die Fahrräder und die Hülle sicher am Wohnmobil sitzen. Vorteilhaft ist, wenn die Abdeckung schon mit dem entsprechenden Material für die Befestigung geliefert wird. Andernfalls gibt es verschieden große Spanngurte auch separat zu kaufen.

📧 PiNCAMP-Newsletter

Erhalte regelmäßig weitere hilfreiche Camping-Tipps direkt in dein Postfach – melde dich hier für unseren Newsletter an:

Fahrradabdeckung für das Wohnmobil für zwei bis vier Fahrräder

Fahrradschutzhüllen gibt es in verschiedenen Größen. Daher lautet die erste Frage: Wie viele Fahrräder sollen mit der Hülle abgedeckt werden? Die kleinsten Modelle passen für zwei Fahrräder. Es gibt darüber hinaus auch Abdeckungen für drei oder maximal vier Fahrräder. Wenn du ein E-Bike benutzt, dann kannst du auf spezielle Hüllen für die elektrischen Fahrräder zurückgreifen, weil sie deutlich mehr Platz bieten.

Fahrradabdeckung für das Wohnmobil für vier Fahrräder

Welche Eigenschaften soll eine Fahrradschutzhülle haben?

Wenn du dich nach verschiedenen Optionen für deine neue Fahrradabdeckung fürs Wohnmobil umsiehst, dann achte auf die folgenden Eigenschaften:

  • Stabiles Material: Die meisten Modelle sind aus Nylon oder Polyester. Es ist wichtig, dass das Produkt besonders reißfest ist, weil es während des Transports der Räder sehr starkem Fahrtwind ausgesetzt ist.
  • Wasserdicht: Natürlich muss eine Fahrradabdeckung auch wasserabweisend sein, um Umwelteinflüsse wie Regen oder Schnee abzuhalten und das Bike unbeschadet bis zum Zielort zu bringen.
  • Platz für eine Warntafel: Wenn dein Urlaubsziel zum Beispiel Italien oder Spanien lautet, bedenke unbedingt, dass dort rot-weiße Warntafeln für die Kennzeichnung von Fahrradträgern Pflicht sind. Es gibt Fahrradschutzhüllen mit Sichttaschen für diese Warnschilder.

Auch in Ländern, wo die Kennzeichnung von Fahrrädern nicht verpflichtend ist, können die Sichttaschen sehr nützlich sein, damit andere Verkehrsteilnehmer auf deine Ladung aufmerksam werden. Sehr praktisch sind zudem Abdeckungen, die mit einer Aufbewahrungstasche geliefert werden. Wenn du die Fahrradabdeckung auf dem Stellplatz nicht mehr benötigst, kannst du sie dort sicher und platzsparend verstauen.

Wie teuer ist eine Fahrradabdeckung für Wohnmobile und Wohnwagen?

Je nach Modell musst du mit Kosten zwischen 50 und 80 Euro für eine Fahrradabdeckung rechnen. Schutzhüllen für ein oder zwei Fahrräder sind in der Regel preiswerter als die XL-Hüllen für bis  zu 4 Fahrrädern. Ein Spanngurtset mit Haken kostet meist nur etwa 10 Euro.

Fazit: Wenn du und deine Familie oder andere Mitreisende im Urlaub nicht auf ihr Fahrrad verzichten möchten, dann lohnt es sich, eine Fahrradabdeckung für das Wohnmobil anzuschaffen. Damit sind die Bikes vor Schmutz, Regen oder Schnee geschützt und kommen ganz sicher zusammen mit euch ans Ziel.

 

Bilder: © Roman Babakin – adobe.stock.com