Die Checkliste für den Campingurlaub

Checkliste für deinen Campingurlaub – Immer alles an Bord haben

| 1 min Lesedauer

Zu einem Campingurlaub gehört weit mehr als nur die Koffer zu packen. Von der Urlaubsplanung über die rechtzeitige Buchung bis zu einer vollständigen Ausstattung vor Ort gibt es zahlreiche Faktoren, die deinen Urlaub noch sorgenfreier und schöner machen. Mit der PiNCAMP Checkliste – von ADAC Inspekteuren zusammengestellt – vergisst du garantiert nichts! Das gehört alles auf deine Packliste fürs Camping:

Reisevorbereitung:

  • Für die Recherche zuhause und unterwegs: ADAC Camping- und Stellplatzführer Bücher oder App
  • Unterlagen für die Reiseplanung
  • Dokumente und Papiere (Personalausweis oder Reisepass, Diabetikerausweis)
  • Versicherungen
  • Zahlungsmittel (Unser Tipp: Geld auf mehrere Stellen verteilen. EC-Karte, Kreditkarte und Bargeld getrennt aufbewahren.)

Tipp: Camping wird immer beliebter – nur wenn du rechtzeitig online buchst, garantierst du dir deinen Aufenthalt auf deinem Traumplatz. Auf PiNCAMP findest du mehr als 2.000 direkt buchbare Campingplätze in Europa

Jetzt entdecken

Persönliche Ausstattung:

  • Navigationsgerät, Handy, Kamera (inklusive Ladekabel und Powerbank)
  • Reiseapotheke für den Zelturlaub und das Camping
  • Grundausstattung an Kleidung und Wäsche (mückensichere Kleidung auf einigen Zeltplätzen empfehlenswert), Badesachen

Campingspezifische Ausstattung:

  • Campingausrüstung (Zelt, Heringe, Abspannleinen, Heringzieher, Matten, Schlafsack, Luftmatratze, Stühle, Tisch etc.)
  • Campingküche (Töpfe, Geschirr, Besteck, Mikrowelle bei Bedarf)

Technische Ausstattung

Zugfahrzeug

  • Technischer Check und Zubehör vor dem Urlaub

Wohnwagen

  • Technischer Check und Überprüfung der Betriebssicherheit
  • Hinweis: Die 100-km/h-Zulassung wird ungültig, wenn die Reifen laut DOT älter als 6 Jahre sind
  • Ausstattung und Zubehör (Packliste erstellen)
  • Vorzelt-Zubehör für den Standplatz auf dem Campingplatz
  • Richtiges Beladen

Wohnmobil

  • Technischer Check und Kontrolle der Wohnfunktionen
  • Ausstattung und Zubehör (Packliste erstellen)
  • Richtiges Beladen

Beladungsrechner