Herbstzeit mit Weinbergen in der Pfalz

Mit dem Camper auf der Deutschen Weinstraße: Die perfekte Genusstour in der Pfalz

6 min Lesedauer

Wiesen, Wälder, Wein – die Deutsche Weinstraße in der Pfalz führt dich durch eines der größten Weinbaugebiete in Deutschland. Gerade für Camper wird die Fahrt mit dem Wohnmobil zu einer echten Genussreise: Es geht vorbei an Jahrhunderte alten Burgen, romantischen Kleinstädten und Dörfern, die sich mit ganzer Seele dem Wein verschrieben haben. Wir stellen die Route im Detail vor.

Inhaltsverzeichnis

Die der 1935 eröffnete Deutsche Weinstraße ist eine der ältesten Touristenrouten Deutschland. Auf rund 85 Kilometern führt die Straße von Bockenheim zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach einmal komplett durch das Weinanbaugebiet Pfalz. In dem fast schon mediterranen Klima der Region werden einige der besten Weine Deutschlands hergestellt: herausragend gute Weißburgunder, spritziger Riesling, Sauvignon, köstliche Schaumweine und Liköre.

Die Deutsche Weinstraße überzeugt aber auch abseits der Weinverköstigung: Die wundervollen Kulturlandschaften sind wie geschaffen für Wanderungen und Ausflüge in die Natur oder durch die Weinberge. Die Straße ist eine Ode an den Genuss: Gesäumt mit prachtvollen Mandelbäumen, Kastanien und Obstbäumen, wird die Tour auf der Deutschen Weinstraße zu einem unvergesslichen Erlebnis. Angefixt? Dann starte deinen Camper und komm mit uns auf die Deutsche Weinstraße!

📧 PiNCAMP-Newsletter
Du möchtest mehr Inspirationen und spannende Infos über tolle Campingplätze und Reiseziele? Dann melde dich jetzt für unseren Newsletter an:

Von Bockenheim zum Kurort Bad Dürkheim

 Wir starten am „Tor zur Pfalz“ – dem Edelweinort Bockenheim in Rheinland-Pfalz. Hier, zwischen Rheinhessen und der Pfalz, beginnt für uns die Route auf der Deutschen Weinstraße. Bevor es losgeht, kannst du auf der Kneippanlage am Bockenheimer See deinen Kreislauf in Schwung bringen oder die umliegende Region auf der Stumpfwaldbahn entdecken. Im „Haus der Deutschen Weinstraße“ kannst du dich kulinarisch auf die Weinstraße einstimmen und verpflegen.

Nördliches Tor der Deutschen Weinstraße in Bockenheim, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Nördliches Tor der Deutschen Weinstraße in Bockenheim, Rheinland-Pfalz, Deutschland - © mojolo - stock.adobe.com

Erster Halt auf der Weinstraße ist dann Bad Dürkheim. Der Name klingt nicht nur nach Kurort, die Kreisstadt ist auch einer. Hier kannst du am Gradierbau durch das Solewasser der Maxquelle frische Luft tanken. Unser Tipp: Lass dir das berühmte „Dürkheimer Riesenfass“ nicht entgehen – das Holzfass ist das größte der Welt. Das Restaurant bietet regionale Köstlichkeiten.

Du möchtest einen Blick über die Umgebung und den Rheingraben? Den liefert dir die Ruine Wachtenburg aus dem 12. Jahrhundert. In der Burgschänke kannst du dich mit regionalem Wein verköstigen lassen. Wer nach dem Essen den Tag beenden möchte, findet im KNAUS Campingpark Bad Dürkheim den passenden Stellplatz für die Nacht.

Prächtige Schlösser und südländisches Flair

Neustadt an der Weinstraße ist nicht nur der Mittelpunkt der Deutschen Weinstraße, sondern auch unser nächster Stopp. Das Hambacher Schloss lädt zum Besuch ein: Hier wurde Deutsche Demokratiegeschichte geschrieben! Beim Gang durch die Gemäuer erfährst du, wie 1832 die erste deutsche Fahne in den Farben Schwarz-Rot-Gold gehisst und Freiheit und Einheit gefordert wurden. Die Geschichtsstunde macht hungrig? Das Restaurant im Schlosspark lädt mit leckeren Speisen zum Verweilen ein.

Hambacher Schloss in Neustadt an der Weinstrasse
Hambacher Schloss in Neustadt an der Weinstrasse - © Leonid Andronov - stock.adobe.com

Du willst noch mehr Schlösser? Dann schau dir die Villa Ludwigshöhe an! Das prächtige Gebäude wurde einst für König Ludwig I. nach italienischen Vorbildern gebaut. Lass deinen Blick über die Pfalz, die Rheinebene bis ins Kurpfälzische und Badische schweifen, bevor du deinen Weg auf der Deutschen Weinstraße fortsetzt.

 Südländisches Flair erwartet uns anschließend in Landau in der Pfalz. Flaniere durch die historischen Gassen oder lausche bei einer Stadtführung spannenden Anekdoten der alten Festungsstadt. Probiere Wurst- und Käsespezialitäten oder frisches Holzofenbrot auf dem Wochenmarkt. Wer die Umgebung erkunden möchte, unternimmt eine Wanderung durch die Weinberge oder zu den Rheinauen. Empfehlenswert ist auch eine Segway-Tour oder eine Fahrt mit der Südpfalz-Draisine. Der Tag war lang und du möchtest hier die Nacht verbringen? Dann nimm Kurs auf den Campingplatz Wappenschmiede in St. Martin.

Burg Trifels: Eine der schönsten Burgen an der Deutschen Weinstraße

Über grünen Wiesen, Wäldern und Weinbergen thront die Burg Trifels nahe der Kleinstadt Annweiler. In der 1.000 Jahre alten Burg wurden nicht nur Krone, Zepter oder der Reichsapfel aufbewahrt, sondern auch wichtige Gefangene eingesperrt. So zum Beispiel der englische König Richard Löwenherz: Der Adlige nimmt dich auf eine Zeitreise am Originalschauplatz mit auf seine Flucht.

Burg Trifels, Luftaufnahme bei Nebel
Burg Trifels bei Annweiler - © Vincent - stock.adobe.com

Die Region rund um die Burg Trifels hat aber noch mehr zu bieten: Durch das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen führen zahlreiche Wanderwege zu Burgen, Ruinen, Felsen und fabelhaften Aussichtspunkten. Sehr beliebt ist etwa das Biosphärenhaus mit dem angrenzenden Baumwipfelpfad. Einen tollen Blick auf die Burg hat man vom Albersweiler Weinfass in dem gleichnamigen Örtchen, das direkt an der Weinstraße liegt. Ein empfehlenswerter Ort zum Übernachten in der Nähe ist der Campingplatz Neudahner Weiher.

Entspannter Abschluss am Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach

In Schweigen-Rechtenbach endet unsere Tour auf der Deutschen Weinstraße. Schlendere durch die malerischen Gassen und entdecke dabei die Sehenswürdigkeiten wie das alte Schulhaus oder die historische Getreidemühle. Das Deutsche Weintor, das 1936 in nur acht Wochen gebaut wurde, begrüßt und verabschiedet seitdem die Besucher der Route.

Deutsches Weintor an der südlichen Weinstraße, Schweigen-Rechtenbach, Rheinland-Pfalz, Deutschland
Deutsches Weintor an der südlichen Weinstraße, Schweigen-Rechtenbach, Rheinland-Pfalz, Deutschland - © mojolo - stock.adobe.com

Der Kapellenpilgerweg heißt alle Wanderer, Kulturinteressierte, Naturbegeisterte und Spirituelle willkommen: Hier erlebst du wundervolle Panoramen, alte Burgen, prächtige Kirchen und Kapellen und stattest dem französischen Wissembourg einen Besuch ab. Falls du den beschaulichen Ort nicht zu Fuß erkunden möchtest: Das Grenzlandbähnchen fährt dich von Schweigen-Rechtenbach in die bezaubernde Altstadt mit ihren romantischen Gassen. Auf dem Rückweg bietet sich eine letzte Übernachtung auf dem hervorragend bewerteten Camping im Klingbachtal an.

Praktische Infos zur Deutschen Weinstraße

  • Länge: 85 Kilometer
  • Dauer: individuell, wir empfehlen mindestens 3 Tage, damit genug Zeit für individuelle Stopps, Ausflüge und Besichtigungen bleibt
  • Beste Reisezeit: Ende März – Mitte Oktober, Frühling und Herbst sind besonders reizvoll
  • Richtung: Die Deutsche Weinstraße kann man sowohl in Bockenheim als auch in Schweigen-Rechtenbach starten

Übernachten

Neben den im Artikel erwähnten Campingplätzen gibt es entlang der Deutschen Weinstraße jede Menge weitere Stellplätze, Ferienwohnungen und Mietunterkünfte. Du kannst also problemlos individuelle Übernachtungen einplanen, je nachdem, wo es dir am besten gefällt. Einige der schönsten Plätze in der Pfalz findest du bei PiNCAMP. Die Plätze sind vom ADAC geprüft und werden von unseren Lesern bewertet, viele sind direkt bei uns buchbar. Entdecke jetzt dein nächstes Traumziel!

Jetzt entdecken

 

Titelbild: © Jürgen Fälchle – stock.adobe.com

Letzte Aktualisierung: 05/01/2024
Author: Kia Korsten