Wohnmobil

Großer ADAC Vergleichstest – Alkoven-Wohnmobile unter 50.000 Euro

Es ist wieder soweit: Die nächste Ausgabe des ADAC Vergleichstests liegt zum Lesen bereit. Diesmal haben die Experten sich Alkoven-Modelle im Preissegment bis 50.000 Euro vorgenommen:

  • Forster A 734
  • Roller Team Kronos 279 M
  • Sunlight A 70
  • Sunliving A 75 DP

Während Forster, Sunlight und Sunliving beim Basisfahrzeug auf einen 2,3 Liter Fiat Ducato Vierzylinder setzen, kommt beim Roller Team Kronos ein Ford Transit zum Einsatz. Den Titel Testsieger konnte sich der Sunliving A 75 DP in einem knappen Duell bis zur letzten Kategorie sichern.

undefined

Die Stärken und Schwächen der Modelle

Jedes der vier Wohnmobile konnte in einzelnen Punkten glänzen, wobei allesamt gleichzeitig auch Schwächen offenbarten. Der Forster A 734, der nur knapp auf dem letzten Platz landete, überzeugte die Tester mit einem abtrennbaren Kinderzimmer sowie einem schönen Raumbad, während der instabile und nicht einklappbare Dinettentisch negativ zu Buche schlug.

undefined

Beim drittplatzierten Roller Team Kronos lobten die ADAC-Experten vor allem den variablen Heckraum und dessen gute Abtrennung vom Innenraum. Negativ fiel der mangelnde Platz für Kleidung auf, insbesondere angesichts der Beliebtheit von Alkoven-Wohnmobilen bei Familien. Auch der Verzicht auf Kopfstützen bei den Dinettensitzen stieß nicht auf Begeisterung seitens der Tester.

Der zweitplatzierte Sunlight A 70 wusste mit einer üppigen Heckgarage sowie einem großzügig geschnittenen Küchenblock zu überzeugen. Die Quittung für den Platz an der einen Stelle gibt es in Form von Enge an einer anderen – das Badezimmer bietet nur wenig Raum.

undefined

Auch der Testsieger konnte nicht auf ganzer Linie brillieren. Während die ADAC-Tester das angenehme Raumgefühl sowie den wohlbemessenen Stauraum für Kleidung hervorhoben, blieb als Manko die knapp gewählte Wasserkapazität von lediglich 80 Litern.

Geringe Unterschiede beim Fahrverhalten

Die vier Wettbewerber mussten allesamt auf dem ADAC Testparcour antreten. Ergebnis: Das Fahrverhalten avanciert nicht zum maßgeblichen Faktor bei der Kaufentscheidung. Alle vier Modelle schlugen sich ähnlich, wobei der Roller Team Kronos mit den 16-Zoll-Reifen am Ford Basisfahrzeug sich knapp den ersten Platz sichern konnte.

undefined

Text: Jan Auer

Fotos: ADAC / Uwe Rattay

Du willst mehr erfahren? Dann lies hier die ausführliche Zusammenfassung!

Weitere Artikel in Wohnmobil