Wohnmobil & Camper Van

Welche Vorteile hat die Wohnmobil Versiegelung?

Nur ein kurzer Regenschauer und das Wohnmobil blitzt wieder vor Sauberkeit? Kein stundenlanges Shampoonieren und nachträgliches Polieren mit Wachs mehr? Das wäre wirklich ein Traum von vielen leidenschaftlichen Campern. Verschiedene Systeme der Wohnmobil Versiegelung, zum Beispiel mit Keramik oder die so genannte Nanoversiegelung versprechen eine deutliche Erleichterung beim Putz-Ritual. Doch was steckt dahinter?

Was ist eine Keramikversiegelung?

Viele Anbieter bieten bereits diese Hightech Oberflächenbeschichtung an, die das Waschen natürlich nicht ersetzt, sondern eher als eine Langzeitveredelung verstanden werden sollte. Mit Ausnahme der Materialien Polyethylen, Polypropylen und PVC ist die Keramikversiegelung des Wohnmobils für alle Oberflächen geeignet. Der transparente Mikro-Überzug, der Silizium auf Polymerbasis enthält, wird von Spezialisten aufgetragen und bildet eine harte Schicht auf dem vorhandenen Lack – ohne dessen Farbe zu verändern. Keramik und Lack verbinden sich auf Molekularbasis miteinander, sodass die neue Oberfläche abriebfest sein sollte. Zwei bis drei Tage müssen dann vergehen, bis die Versiegelung komplett durchgehärtet ist.

Welche Vorteile versprechen die Anbieter?

Aufgrund der besonders glatten Oberfläche wird ein Selbstreinigungseffekt versprochen, der sogenannte Lotuseffekt, bei dem das ganz einfach Wasser abperlt. Schmutzpartikel haften schlechter und werden auch beim Waschen schneller abgespült. Das Polieren entfällt und zum Waschen wird nur Wasser und ph-neutrales Autoshampoo empfohlen. Besonders hartnäckige Insektenrückstände auf der ganzen Motorhaube und Fahrzeugfront sollen durch die Beschichtung sehr leicht zu entfernen sein. Auch das Problem der schwarzen Streifen, die sich nach Regen an den Seitenwänden bilden, soll durch die Keramikversiegelung am Wohnmobil erheblich verbessert werden, genauso wie das Entfernen von Harz, Vogelkot oder anderen hartnäckigen Flecken. Gegen UV-Strahlung soll der Überzug ebenfalls schützen, sodass der Lack keine gelbe Verfärbung annimmt. Bei Wohnmobilen werden oft Kunststoffteile aus Glasfasermatten verwendet, die sehr schnell spröde werden und an Glanz verlieren, weil sie nicht lackiert wurden, sondern nur mit Gelcoat überzogen sind. Dem vorzeitigen Altern verspricht die Keramikversiegelung ebenfalls Einhalt zu gebieten.

Garantie und Kosten

Damit die Wohnmobilpflege nicht mehr den ganzen Tag dauert, muss der Camper allerdings tief in die Tasche greifen: 1500 bis 2000 Euro kostet so eine Langzeitveredelung mit Keramikversiegelung. Dafür geben die Hersteller dann auch 5 bis 7 Jahre Garantie.

Welche Unterschiede gibt es zur Nanoversiegelung?

undefined

Die Nanoversiegelung des Wohnmobils unterscheidet sich vor allem durch das angewendete System und die Haltbarkeit von der Keramikversiegelung. Prinzipiell versteht man unter dem Begriff alle chemischen Pflegeprodukte, die mit der Nano-Technologie einen höheren Wirkungsgrad erreichen. Bei dieser Behandlung wird auf der Lackoberfläche ein dreidimensionales Kristallgitter gebildet, das auch zu einem Lotuseffekt führt - sprich schmutzabweisend und wasserabweisend ist. Millionen an Nanopartikeln setzen sich in den Poren der Oberfläche ab und machen den Lack glänzend und schmutzabweisend. Allerdings ist diese Art der Oberflächenveredelung nicht abriebfest. Das heißt, dass nach ein paar Monaten, spätestens nach einem Jahr, die Behandlung wiederholt werden muss. Vorteile: Die Nanoversiegelung ist nicht so kostenintensiv wie eine Keramikversiegelung fürs Wohnmobil. Wenn du die Nanoversiegelung von einem Profi auftragen lässt, gibt es je nach Produkt bis zu 3 Jahren Garantie. Anwender berichten allerdings, dass sie meist schon nach einem Jahr den Effekt nicht mehr bemerken.

Wohnmobilversiegelung – Ja oder Nein?

Welche Art der Versiegelung oder ob du überhaupt eine Oberflächenveredelung für dein Wohnmobil möchtest, muss jeder Camper ganz für sich allein entscheiden. Das hängt auch davon ab, wie oft das Wohnmobil benutzt und wo es aufbewahrt wird. Vielleicht bewähren sich nicht alle von den Herstellern beworbenen Eigenschaften in der Praxis, aber optisch machen sowohl die Keramik- als auch die Nanoversiegelung fürs Wohnmobil sicher etwas her.

Text von Claudia Ballhause

Weitere Artikel in Wohnmobil & Camper Van