Camping & Kochen

Brot für den Campingurlaub: 3 leckere Rezepte aus dem Omnia-Backofen

Auch auf Reisen musst du nicht auf leckeres selbstgebackenes Brot verzichten. Mit der Backform des Omnia wird jeder Gasherd zur Backstube umfunktioniert. Die Form ist einfach, platzsparend sowie leicht und kann definitiv mehr als nur Fertigbrötchen aufbacken. Zur Inspiration gibt es hier drei verschiedene Hefeteig-Rezepte von uns, die du einfach im Wohnmobil nachbacken kannst.

Gezwirbeltes Körnerbrot

rdcd_0001_Backen_Omnia_Koernerbrot-(9).png

Zutaten:

  • 400 Gramm Dinkel-Vollkornmehl
  • 100 Gramm Weissmehl Typ 405
  • 21 Gramm frische Hefe (oder 1 Packung Trockenhefe)
  • 1 Teelöffel Zucker (bei Trockenhefe weglassen)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 40 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 30 Gramm Leinsamen
  • 20 Gramm Haferflocken
  • 0,25 bis 0,3 Liter lauwarmes Wasser



Mehle mit Salz und mit ¾ der Kernen, Samen und Flocken vermischen und darin eine Mulde machen. Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde geben, Frischhefe hineinbröckeln und 10 Minuten warten, bis die Hefe beginnt zu schäumen. Wird Trockenhefe verwendet, dann diese direkt mit dem Mehl mischen, Zucker weglassen und direkt mit dem nächsten Schritt weitermachen. Nun das Wasser und die Trockenzutaten mischen und zu einem Teig kneten. Für ein optimales Ergebnis den Teig 15 Minuten lang kneten. Anschließend rund 30 Minuten bei Zimmertemperatur zugedeckt ruhen lassen.

Den aufgegangenen Teig zu einer Rolle formen und so lange rollen, bis der Teig die Länge des Omnia hat. Bevor du die Enden zusammenknetest, verdrehst du den Teig nun einige Male zu einem Zwirbelbrot. Nun die Enden gut miteinander verkleben und in den Omnia legen. Backst du direkt in der Aluform, solltest du diese erst fetten und mit etwas Mehl bestreuen. Bei der Silikon-Form ist das hinfällig.

Den Teig oben mit ordentlich Wasser bepinseln, den restlichen Körnermix darauf verteilen und etwas andrücken. Deckel drauf uns los geht’s.

rdcd_0002_Backen_Omnia_Koernerbrot-(2).png

Backzeit und Garstufe für ein Zwirbel-Körnerbrot: Die Angabe der Backzeit ohne Temperaturanzeige ist natürlich immer etwas schwierig und hängt stark von deiner Kochstelle ab. Ich backe das gezwirbelte Körnerbrot in unserem Campervan nach folgenden Zeiten und Flammenstufen:

  • Vollgas: 8 Minuten
  • 1/3 Flamme: 10 Minuten



Bäcker-Trick: Du musst das Brot nach der Hälfte der Backzeit umdrehen und bekommst so zum Schluss ein super leckeres Brot, das oben wie unten eine braune knusprige Kruste hat und einfach himmlisch schmeckt.

Lies ebenfalls: 3 leckere Campingrezepte mit dem Omnia Backofen

Walnuss-Brötchen

rdcd_0005_Backen_Omnia_Walnussbroetchen-(6).png

Zutaten:

  • 400 Gramm Vollkornmehl
  • 100 Gramm Weissmehl Typ 405
  • 21 Gramm frische Hefe (oder 1 Packung Trockenhefe)
  • 1 Teelöffel Zucker (bei Trockenhefe weglassen)
  • 1 Teelöffel Salz
  • 70 Gramm geschälte Walnüsse
  • 0,3 Liter warmes Wasser



Walnüsse grob hacken und ohne Zusatz von Butter/Öl in einer Bratpfanne rösten. Mehle mit Salz und den abgekühlten Walnüssen vermischen und eine Mulde machen. Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde geben, frische Hefe hineinbröckeln und 10 Minuten warten, bis die Hefe beginnt zu schäumen. Wird Trockenhefe verwendet, diese direkt mit dem Mehl mischen, Zucker weglassen und direkt mit dem nächsten Schritt weitermachen.

Nun das Wasser und die Trockenzutaten mischen und zu einem Teig kneten. Für ein optimales Ergebnis den Teig 15 Minuten lang kneten. Anschließend rund 30 Minuten bei Zimmertemperatur zugedeckt ruhen lassen. Im Anschluss den Teig zu 8 gleichgroßen Brötchen formen und im Omnia verteilen. Wer mag, dekoriert sie mit einer halben Walnuss. Auch hier 8 bis 10 Minuten backen.

rdcd_0000_Backen_Omnia_Walnussbroetchen-(3).png

Bäcker-Trick: Du musst das Brot – oder hier die Brötchen – nach der Hälfte der Backzeit umdrehen und bekommst so zum Schluss einen super leckeren Brötchenkranz, der oben wie unten eine braune knusprige Kruste hat. Der Vorteil an Brötchen ist zudem, dass du verschiedene Sorten machen kannst. Jemand bei dir mag keine Walnüsse? Dann pack nicht in alle Brötchen Nüsse rein oder greife auf eine andere Nusssorte zurück.

Französisches Baguette

rdcd_0003_Backen_Omnia_Baguette_gebacken-(2).png

Zutaten:



  • 400 Gramm Weissmehl Typ 405
  • 21 Gramm frische Hefe (oder 1 Packung Trockenhefe)
  • ¾ Teelöffel Zucker (bei Trockenhefe weglassen)
  • ¾ Teelöffel Salz
  • 0,24 Liter lauwarmes Wasser
  • 10 Gramm Butter in Flocken

Mehle mit Salz und den Butter-Flocken vermischen und eine Mulde machen. Zucker im lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde geben, Frischhefe hineinbröckeln und 10 Minuten warten, bis die Hefe beginnt zu schäumen. Wird Trockenhefe verwendet, diese direkt mit dem Mehl mischen, Zucker weglassen und direkt mit dem nächsten Schritt weitermachen.

Nun das Wasser und die Trockenzutaten mischen und zu einem Teig kneten. Für ein optimales Ergebnis den Teig 15 Minuten lang kneten. Anschließend rund 15 Minuten bei Zimmertemperatur zugedeckt ruhen lassen.

rdcd_0004_Backen_Omnia_Baguette-(3).png

Den aufgegangenen Teig zu einer Rolle formen und so lange rollen, bis der Teig die Länge des Omnia hat. Nun die Enden gut miteinander verkleben, in den Omnia legen und nochmals 15 Minuten zugedeckt ruhen lassen. Vor dem Backen das Brot einschneiden. Backst du direkt in der Aluform, solltest du diese erst fetten und mit etwas Mehl bestreuen. Bei der Silikon-Form ist das hinfällig.

Artikel von Lui und Steffi. Die beiden betreiben den Reiseblog comewithus2 – und nehmen dich dort auf ihre Abenteuer durch ganz Europa mit.

Titelfoto: © Comewithus2

__Du willst mehr leckere Camping-Rezepte entdecken? Erfahre bei PiNCAMP, wie du eine bunte Gemüsepfanne, Risotto mit Gorgonzola, Birne & Walnüssen oder Pasta mit grünem Spargel, Tomaten und Rinderstreifen zubereitest.

Weitere Artikel in Camping & Kochen