Camping in Halland

12 Ergebnisse
1 - 12 von 12 Campingplätzen

Populäre Orte

Mit flach abfallendem Ufer und feinem Sand sind die Strände Hallands wie gemacht für den Familienurlaub. Wassersportler tummeln sich unter anderem an der Bucht Apelviken, die zu den schönsten Surfspots Schwedens zählt. Das klare Wasser bietet sich außerdem zum Tauchen und Schnorcheln an. Der längste Strand liegt nahe des Badeorts Mellbystrand, wo ein eigener Hundestrand zum gemeinsamen Planschen mit dem Vierbeiner einlädt.

Besonderheiten beim Camping in Halland

Von Schonen im Süden bis zum Höhenzug Hallandsåsen im Norden reiht sich an der Küste ein Campingplatz in Halland an den nächsten. Im Süden der Provinz gibt es zahlreiche Campingplätze an der Bucht von Laholm, die Einheimische wegen der faszinierenden Landschaft als schwedische Riviera bezeichnet. Wer einen Kultur- mit einem Strandurlaub verbinden möchte, entscheidet sich für die Campingplätze nahe der Kurstadt Varberg oder Halmsted. Naturfans, die zum Camping nach Halland reisen, entscheiden sich gerne für einen Platz an einem der romantischen Binnenseen. Unter anderem wohnen sie am größten See der Region, dem Bolmen, in malerischem Ambiente.

Beste Reisezeit

Die Nähe zum Meer prägt das Klima Hallands. Da es ganzjährig zu Niederschlägen kommen kann, nehmen Gäste auf Campingplätze in Halland besser Regenbekleidung mit. Die im Langzeitdurchschnitt trockensten Monate sind Mai, Juni und August. Dann fällt im Mittel an acht Tagen Regen.Vom späten Frühling bis zum Ende es Sommers lacht für sieben bis neun Stunden die Sonne vom Himmel. Somit ist diese Jahreszeit prädestiniert für Sightseeingtouren, Wanderungen und erholsame Tage am Strand. Im Juli und August erreichen die maximalen Durchschnittstemperaturen mit rund 21 Grad Celsius ihre Höchstwerte. Erfrischend kühl bleibt hingegen das Meer: Mit 16 Grad Celsius sind im Hochsommer die Höchstwerte erreicht.