Zubehör

So findest du den richtigen Campingofen für deinen Urlaub

Nudeln, Reis, Kartoffelbrei, Suppe, Steak: Dieses eingeschränkte Menü kann im Urlaub schnell langweilig werden, denn nicht alle Camper haben einen mitnehmbaren Ofen fürs Camping dabei. Dabei sind diese mittlerweile auch in sehr kleinen Ausführungen erhältlich, sodass die Familie nicht auf Aufläufe, Kuchen oder sonstige Lieblingsspeisen verzichten muss. So wird das Essen auch garantiert zum Schmaus.

Portable Kochplatten gehören zweifelsfrei zur Grundausstattung beim Campingurlaub, ermöglichen aber leider nur eine geringe Anzahl an Rezepten zuzubereiten. Schon mal daran gedacht, im Outdoormarkt einen kleinen Campingbackofen fürs Camping zu kaufen? Es gibt auf dem Markt sehr unterschiedliche Modelle, die sich mit Gas oder Strom betreiben lassen. Der Anbieter Omnia bietet sogar Zubereitungsformen der Öfen für die Feuerstelle, mit denen du die ganz große Freiheit genießen kannst.

Campingbackofen mit Gas

camping-ofen-edelstahl.png

© Balazs - stock.adobe.com

Bei einem Backofen, der mit Gas funktioniert, bist du ganz unabhängig von elektrischen Anschlüssen. Daher greifen die meisten auf diese Kochutensilie zurück, auch wenn das bedeutet, dass sie auf die Reise mehrere Gasflaschen mitnehmen müssen. Das ist zwar etwas aufwändiger, aber doch eine sehr kostengünstige Variante, um unterwegs leckere Speisen im Ofen zubereiten zu können.

Der Vorteil: Du kannst den mit Gas betriebenen Backofen außen und innen benutzen. Bei der Lagerung der Gasflaschen ist aber Vorsicht geboten. Sie müssen immer aufrecht stehen und dürfen nie starker Sonne oder Hitze ausgesetzt werden. Verstaue die Gasflaschen nicht in Schlafräumen, austretendes Gas kann Erstickungen hervorrufen oder zu einer Explosion führen. Natürlich müssen die Flaschen oder Kartuschen nach der Benutzung wieder zurückgegeben oder entsorgt und dürfen nicht einfach in der Natur abgeladen werden.

Die auf dem Markt erhältlichen kompakten Gasofen haben meist ein Volumen von 30 Liter und verfügen über Temperaturanzeige und Timer. Diese kleinen Küchen sind in der Anschaffung mit etwa 200 Euro etwas teurer als die strombetriebenen, dafür ist das Gas dann aber günstiger.

Du suchst nach der passenden Kaffeemaschine für deinen Campingurlaub? Erfahre alles dazu in text unserem Guide zu Camping Kaffeemaschinen.

Große Auswahl an elektrischen Backöfen

elektro-ofen.png

© BlureArt - stock.adobe.com

Für elektrisch betriebene Campingöfen ist die Auswahl weitaus größer - und auch die Preisspanne geht hier auf. Ein kompakter Mini-Backofen mit 9 Liter Fassvermögen und 900 Watt ist schon ab 50 Euro erhältlich. Damit kannst du zwar keine Großfamilie versorgen, aber Toast und Baguettes zu überbacken ist auf jeden Fall drin, sogar eine Mini-Pizza oder Muffins. Nach oben hin sind dann keine Grenzen gesetzt, es kommt ganz auf die Ausstattung und Größe an. Mit einem 2000 Watt starken Backofen und einem Volumen von 45 Liter kannst du am mitgelieferten Drehspieß auch zwei Hähnchen braten. Extras wie Timerfunktion, Umluft und Innenbeleuchtung, Doppelverglasung, LED-Display, elektrischer Grillofen, Pizzaofen und herausnehmbares Krümelblech lassen ein Kochvergnügen wie in der eigenen Küche aufkommen. Elektrische Campingöfen sind auch teilweise mit integrierten Kochplatten erhältlich, so dass die Küche optimal ausgestattet ist.

Die elektrische Version hat den Vorteil, dass du den Camper nicht mit Gasflaschen beladen musst, aber natürlich funktioniert der Campingherd nur mit Strom. Achte bei der Planung deiner Route also darauf, dass die Stellplätze einen Stromanschluss haben und dein Kabel lang genug ist.

Zubereitungsformen und faltbarer Campingofen

Wer im Camper schon mit portablen Kochplatten mit Gas kocht, der kann auf Zubereitungsformen von Omnia zurückgreifen. Der Klassiker aus Schweden wird direkt auf die Gasflamme oder den Campingkocher gestellt und es lassen sich Kuchen, Brot, Aufläufe und sonstige Ofengerichte ganz leicht zubereiten. Durch das Fassungsvermögen von 2 Litern ist der Omnia Backofen vielleicht nichts für eine Großfamilie, aber für zwei Personen völlig ausreichend.

Coleman bietet als Alternative einen faltbaren Backofen an, der sich auf zweiflammige Gaskocher aufbauen lässt. Der Gitterrost hat drei Höheneinstellungen und nachdem du deine Pizza gebacken hast kannst du den Ofen einfach wieder platzsparend zusammenfalten.

Das Wohnmobil mit einem Holzofen beheizen

Wer unabhängig von Gas oder Strom sein möchte, kann auch auf einen mit Holz betriebenen Backofen im Wohnmobil zurückgreifen. Das hat den Vorteil, dass du damit auch heizen und Wasser erwärmen kannst. Der Einbau ist natürlich nicht so einfach wie einen kleinen Campingofen ins Wohnmobil zu stellen, weil du auf die Abgasführung und weitere Details achten musst. Auch das nötige Brennholz nimmt im Camper Platz weg. Dafür ist diese Variante aber kostengünstig, weil unabhängig von Gas und Strom. Mit dem Holzofen heizt du nicht nur den Camper und beseitigst lästige Luftfeuchtigkeit, sondern kannst ganz nebenbei noch auf der Kochplatte Essen zubereiten.

Gerade für längere Campingurlaube ist ein Backofen eine wirklich praktische Anschaffung. Egal welcher Brennstoff, diese Ausstattung für deine Küche garantiert, dass der Speiseplan nicht langweilig wird. Was gibt es denn Schöneres als ein Frühstück mit duftendem Kaffee und selbstgebackenen Brötchen?

Artikel von Claudia Ballhause

Titelbild: © Valdas - stock.adobe.com

Du willst noch mehr Tipps. Hier haben wir 20 praktische Gadgets für deinen nächsten Campingurlaub zusammengetragen.

Weitere Artikel in Zubehör