Die 9 besten FKK-Campingplätze in Deutschland

6 min Lesedauer

Sorgenlos FKK – wir wissen, wo! Freikörperkultur, Nacktbaden, Naturismus – für viele ist hüllenlos am Strand zu liegen und sich jeden Zentimeter der Haut bräunen zu lassen, das Nonplusultra. Keine weißen Streifen oder Stellen, die von Textilien zeugen: Den Körper ganz ohne Kleidung in der Natur und im Sonnenlicht zu zelebrieren.

FKK ist in Deutschland vielerorts nicht nur geduldet, sondern teilweise sogar sehr beliebt – wer denkt bei den drei Buchstaben nicht automatisch an den Osten Deutschlands? Doch auch in anderen Regionen wird das Nacktsein gerne ausgelebt. 

Die erste deutsche FKK-Organisation wurde 1898 gegründet, mit dem Grundgedanken der Gesundheitspflege, und verbreitete sich schnell in der Umgebung von Berlin sowie auch an der Nord- und Ostsee.

Nacktes Mädchen auf einer Hängematte bei Sonnenuntergang
Entspannung und Freiheit pur mit FKK-Camping © Goran – adobe.stock.com

Damit du deinen Urlaub nicht nur nackt, sondern auch unbeschwert verbringen kannst, haben wir für dich die besten 9 FKK-Campingplätze in Deutschland besucht. Somit musst du dir keine Sorgen machen, irgendwen zu stören oder von irgendwem gestört zu werden, der sich lieber bekleidet in die Sonne legt. 

Steig also in dein Wohnmobil, Camper oder Caravan und steuere einen der 9 FKK-Campingplätze in Deutschland an, an denen FKK erlaubt ist!

1. Ostseecamp Rostocker Heide

Das Ostseecamp Rostocker Heide bei Graal-Müritz ist ein beliebter Campingplatz, denn hier urlaubst du an einem der schönsten Strandabschnitte der Ostsee! Genieße den Ausblick auf die Ostsee, während du in der Sauna schwitzt, oder lass dich streifenfrei am FKK-Strand bräunen. Der Ostseeradweg bringt dich durch das idyllische Umland, zum Beispiel auf die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. In der einzigartigen Naturlandschaft leben eine Vielzahl verschiedener Vogelarten und Wildtiere: Unter anderem sind Kraniche, Hirsche und Wildschweine hier zu Hause. In Graal-Müritz hast du von der 350 Meter langen Seebrücke einen tollen Blick über den Hafen und die historischen Fischerkaten – die hier typischen, schilfgedeckten Wohnhäuser.

Mehr erfahren

2. Ostseecamping Familie Heide

Am Ostseecamping Familie Heide in Kleinwaabs wartet ein naturbelassener, kiesdurchsetzter Sandstrand direkt unterhalb der Steilküste auf seine Besucher – für FKK-Anhänger an einem separaten Strandteil. Der Campingplatz ist ein tolles Ziel für Musiker: Im Musikraum spielst du auf Leihinstrumenten aktuelle Chartsongs oder klassische Stücke, angeleitet von einem Musiklehrer. Die Tauchschule nimmt dich mit auf Erkundungstouren unter Wasser und bei Surfkursen lernst du, wie du sicher auf dem Brett über das Wasser gleiten kannst. Mit dem Rad geht es nach Eckernförde, wo die Bonbonkocherei Hermann Hinrichs Naschkatzen anlockt. Die Region vom Pferderücken aus entdecken? Dann ab zu einem der Reiterhöfe! 

Mehr erfahren

3. Ferien-Camp Börgerende

Vor den Toren Rostocks liegt das Ferien-Camp Börgerende. Von hier ist Heiligendamm, der älteste Seebadeort Deutschlands, nicht weit: Die historischen weißen Bauten vor einem dunkelgrünen Wald bilden eine einzigartige Postkartenkulisse. Oder schwing dich in den Sattel und erkunde die umliegende Region. Ob du dich dabei auf dem Fahrrad oder dem Pferd befindest, ist dir überlassen. Einen tollen Überblick über Warnemünde bekommst du im fast 37 Meter hohen Leuchtturm. Das Heimatmuseum bietet dir einen Einblick in das Warnemünder Leben Ende des 19. Jahrhunderts. In Bad Doberan kannst du bummeln oder das imposante Münster bestaunen.

Mehr erfahren

4. Camping- und Ferienpark Wulfener Hals

Die Insel ruft! Auf Fehmarn treffen wir auf den Camping- und Ferienpark Wulfener Hals. Langeweile kommt hier bestimmt nicht auf: Kinder können sich ein Kettcar ausleihen und über den Platz cruisen. Golfspieler erwartet der angrenzende Golfplatz. Wassersport ist dein Ding? Dann schnapp dir eine Tauchausrüstung und erkunde die Wracks der Ostsee! Oder du gleitest beim Kitesurfen, Stand-up-Paddeln oder Kanufahren über die Wellen. Action bietet der Hansapark – der Freizeitpark ist ein super Tagesausflug. Entspannen kannst du hingegen am Strand – wer sich hüllenlos der Sonne hingeben will, kann dies im FKK-Bereich, der sich auf der Landzunge befindet, tun. 

Mehr erfahren

5. Camping Miramar

Wir bleiben auf Fehmarn und besuchen das Camping Miramar. Über einen Holzsteg kommst du zum langen Sandstrand. Er ist surf- und segelfrei – unbekümmerter Badespaß ist garantiert! Für Teenies ist das „Globe“ ein beliebter Treffpunkt: Hier wird gekickert und Billard gespielt oder TV geschaut. Sportlich wird es beim Volley- oder Basket- oder Fußball, beim Pilates oder Yoga kannst du hingegen etwas entspannen und Kraft tanken. Genieße leckere Fisch- und Grillspezialitäten im Restaurant „Globetrotter“. Lass den Abend bei einem Cocktail an „Noras Beachbar“ ausklingen oder schau dir das Abendprogramm auf der Outdoor-Bühne an.

Mehr erfahren

6. Ostseecamp Seeblick

An einer Seite idyllisch von Feldern umgeben, auf der anderen Seite die Steilküste: Das Ostseecamp Seeblick bei Ostseebad Rerik heißt uns willkommen. Angler und Fischliebhaber fangen sich hier ihr Abendessen direkt selbst. Und wenn es ein paar Fische mehr sind, die angebissen haben, kannst du diese in der Rezeption einfrieren lassen und bei deiner Abreise mitnehmen! Bist du schon mal in der Luft Fahrrad gefahren oder von Baum zu Baum gesurft? Im Kletterwald Kühlungsborn geht das! Regentage verbringen die Kids gerne im Indoorspielplatz Pandino, die Erwachsenen gönnen sich in der Zeit eine Moorpackung oder Massage im Wellnessbereich. 

Mehr erfahren

7. Familienpark Senftenberger See

Weiter geht es nach Großkoschen, wo wir im Familienpark Senftenberger See Halt machen. Hier kannst du dich im Restaurant Seestern bei Grill- und Schnitzelabenden bekochen lassen. Um der Langeweile vorzubeugen, stehen unter anderem eine Kletterwand, Kegelbahn und sogar ein Kino zur Verfügung. Die kleinen Gäste können sich im Spielzimmer austoben. Wasserspaß bieten der Senftenberger See und die Wasserrutsche. Um die Niederlausitzer Seenlandschaft zu erkunden, stehen E-Bikes zum Ausleihen zur Verfügung, oder du gehst zu Fuß über die zahlreichen Wanderwege. Der Zoo Hoyerswerda oder der Saurierpark Kleinwelka eignen sich als abwechslungsreiche Ausflugsziele ebenso wie das Schloss Senftenberg.

Mehr erfahren

8. Dünencamp Karlshagen

Morgens aufstehen und dem Meeresrauschen lauschen? Das geht im Dünencamp Karlshagen! Hier, im Norden Usedoms, trennt dich nur eine Düne von dem feinen, weißen Sandstrand. Der Strand lockt nicht nur Wasserratten, Sonnenanbeter und Sandburgenbauer an, sondern ist auch ideal, um Drachen steigen zu lassen. Im Museum Heimatstube erfährst du, wie aus dem einstigen Fischerdorf Karlshagen ein Ostseebad wurde. Die historische Rundfahrt durch Peenemünde bringt dich in militärisches Sperrgebiet. Falls du dir die ganze Insel ansehen möchtest: Setz dich in den knallgelben, rustikalen Schulbus aus den USA und begib dich auf eine spannende Inselrundfahrt!  

Mehr erfahren

9. Campingplatz am Badesee Coswig-Kötitz

Den Abschluss macht der Campingplatz am Badesee Coswig-Kötitz in Coswig. Hier kannst du von der 47 Meter langen Rutsche in das Erlebnisbecken eintauchen oder am Strand des Natursees in einem separaten Bereich der Freikörperkultur frönen. Auf dem Fahrrad lässt sich die Umgebung rund um Coswig entspannt entdecken. Etwas zu sehen gibt es auch in Dresden: Schlendere durch die malerische Altstadt und statte der Semperoper und der Frauenkirche einen Besuch ab. Auch der Zwinger sollte nicht vergessen werden: Einst als Festungsteil zwischen den Festungsmauern gebaut, wurde das Bauwerk ab 1709 als Orangerie und Garten genutzt.

Mehr erfahren

 

Titelbild: © EmotionPhoto – adobe.stock.com