beautiful-town-with-beach-portugal

Überwintern an der Algarve: Die schönsten Campingplätze und Orte

7 min Lesedauer

Ganzjährig mildes Wetter, Sonne im Winter und einige der schönsten Strände Europas: Wer der kalten Jahreszeit entfliehen möchte, findet an den spektakulären Stränden der Algarve im Süden Portugals den perfekten Platz. Unsere Autoren waren an der Algarve unterwegs und stellen die schönsten Campingplätze und Orte vor.

Inhaltsverzeichnis

Die Algarve ist eine großartige Gastgeberin für einen Urlaub weit weg vom nasskalten deutschen Winter. Die Tagestemperaturen liegen im Süden Portugal auch in den Wintermonaten zwischen Dezember und Februar noch bei angenehmen 15 Grad, in der Nacht fallen sie selten unter 3 Grad. Perfektes Wetter also für Wanderungen im Hinterland, Radfahren und Bootstouren entlang der Küste.

Zwar gibt es an der Algarve zahllose Ferienwohnungen, Ferienapartments und Villen mit mehreren Schlafzimmern zur Langzeitmiete. Für uns kommt aber nur das Wohnmobil als Reisegefährte zum Überwintern in Frage. Wir lieben es, Roadsurfer zu sein. Einfach spontan entscheiden, ob wir unser rollendes Zuhause in Strandnähe an der Küste aufstellen, einen Zwischenstopp nahe der Autobahn machen möchten oder auf einem kleinen, charmanten Wohnmobilstellplatz absolute Ruhe finden.

📧 PiNCAMP-Newsletter
Du möchtest mehr Inspirationen und spannende Infos über tolle Campingplätze und Reiseziele? Dann melde dich jetzt für unseren Newsletter an:

Die schönsten Orte zum Überwintern an der Algarve

Im Süden Portugals stehen unzählige Urlaubsziele stehen zur Wahl. Größere Städte wie Lagos und Faro oder kleine Dörfer, ob Carvoeiro, Albufeira oder Ferragudo – alle haben ihren Reiz. Besonders lieben wir an den Ferien in den kühleren Monaten, dass wir auch an Hotspots keinen Touristenmassen begegnen und die Algarve mit viel Ruhe und ganz in unserem eigenen Tempo genießen können.

Lagos, die Perle der Algarve

meia-praia

© Doreen Kalkofen

Portugal ist über die Grenzen hinaus bekannt für seine lange Seefahrergeschichte. Heinrich der Seefahrer stach von Portugal aus in See und wird auch heute noch in und um Lagos geehrt. Der historische Stadtkern von Lagos erinnert noch an diese Zeit, lädt zum Bummeln ein und empfängt uns als Besucher mit tollen Restaurants und Geschäften. Die Stadtstrände von Lagos, wie Praia Dona Ana und Meia Praia, bieten atemberaubende Aussichten aufs Meer und die naheliegenden Buchten.

Aktivitäten in und um Lagos

Der Hafen von Lagos ist fußläufig zu erreichen und bietet jede Menge Aktivitäten. Eine Bootsfahrt zu den Delfinen und den einsamen Stränden in und um Lagos sollte man auf keinen Fall verpassen. Hier findest du am Hafen die unterschiedlichsten Anbieter und Schnellboote, Katamarane sowie Segelschiffe. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Die schönsten Strände in Lagos: Meia Praia & Ponta da Piedade

meia-praia

© Doreen Kalkofen

Beide Strände sind Stadtstrände und ohne viel Aufwand mit dem Fahrrad erreichbar. An Meia Praia erwarten dich tolle Restaurants und bewirtschaftete Strandabschnitte mit Liegen und Sonnenschirmen. Der großzügige offizielle Parkplatz ist auch mit großen Wohnmobilen gut befahrbar. Ponta da Piedade entzückt mich immer wieder mit seinen Felsformationen. Ich verbringe dort gerne meinen Tag und kann gar nicht genug davon bekommen aufs türkisfarbene Meer hinauszuschauen.

Faro

Faro wird von vielen Touristen übersehen – zu Unrecht, denn die geschichtsträchtige Stadt hat einiges zu bieten. Besonders sehenswert ist das historische Stadtzentrum (Cidade Velha), das von der alten Stadtmauer umgeben ist. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen die gotische Kathedrale, der Bischofspalast und der schöne Plaza Jardim Manuel Bivar. Makaber wird es in der Knochenkapelle „Capela dos Ossos“, die aus hunderten Knochen und über 1000 Schädeln verstorbener Karmelitermönche erbaut ist.

Ria Formosa

Das Naturreservat Ria Formosa liegt zwischen Faro und Lagos und ist besonders für eine geführte Biketour empfehlenswert. Die Ria Formosa ist eine Lagune, deren diverse Inseln über verschieden große Buchten mit dem Meer verbunden sind. Sie ist ist einer der wichtigsten Lebensräume für Wasser- und Wattvögel an der Algarve.
Besonders empfehlenswert finde ich die geführten Fototouren in der Ria Formosa. Anfänger lernen dort auch die richtigen Einstellungen ihrer Kamera kennen und gehen mit traumhaften Bildern vom Sonnenuntergang nach Hause.

Sagres

Sagres liegt in der Nähe des Cabo de São Vicente am äußersten westlichen Zipfel von Portugal. Das Kap mit der 60 Meter hohen Steilküste und dem 86 Meter hohen Leuchtturm ist ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge. Für Camper mit eigenem Wohnmobil bietet sich aber auch ein mehrtägiger Aufenthalt an. Gerade Naturliebhaber werden bei der rauen Küste und den tosenden Wellen des Atlantiks voll auf ihre Kosten kommen.

Cabo de São Vicente

Der südwestlichste Punkt Europas, das Cabo de São Vicente, ist der Hotspot, um einen Sonnenuntergang zu genießen. Abends reihen sich Wohnmobil an Wohnmobil auf dem Weg zum Kap und es herrscht eine ganz besonders schöne Stimmung, wenn hier die Sonne im Meer versinkt. Eine bessere Alternative zu tristen Fernsehabenden an kalten Wintermonaten kann es wirklich nicht geben. Wenn du rechtzeitig dort ankommst, dann gönn dir noch „die letzte Bratwurst vor America“ und bewundere später den glühenden Himmel am Kap, der ganz Sagres am Abend in ein atemberaubendes Licht taucht.

Später findest du diverse Restaurants und Kneipen in Sagres, um zu Abend zu essen, oder einfach ein Bier oder einen Cocktail zu trinken. Richtig gute, hausgemachte Burger gibts bei den „Three Little Birds“ und genügend große Parkplätze stehen dort an der Straße ebenfalls zur Verfügung. Wer den Sonnenuntergang lieber im Ort bestaunen möchte, dem empfehlen wir die Terrasse von der Chiringuito Bar am Strand Praia da Mareta. Gegenüber der Bar ist ein großer Parkplatz, wo du auch mit großen Mobilen gut rangieren kannst.

Vila do Bispo: Traumstände an der Westküste

Auf dem Weg zwischen Lagos und Sagres solltest du auf jeden Fall einmal rechts abbiegen und das Örtchen Vila do Bispo durchqueren, um an die schönsten Surferstrände der Westküste Portugals zu gelangen. Auch wenn du persönlich nicht auf dem Brett stehst, diese weiten Strände und die kräftigen Wellen sind atemberaubend schön und die Surfer zu beobachten ist immer wieder faszinierend. Die Luft ist salzig und die Gischt belebt deine Haut auf eine ganz besondere Weise.

Wähle zwischen verschiedenen Angeboten an der Algarve und finde den richtigen Campingplatz zum Überwintern für dich!

Jetzt vergleichen

Die schönsten Strände an der Algarve

Wir genießen windige und auch mal regnerische Tage im Herbst oder Winter an der Westküste. Die meisten Strände verfügen über gute Zufahrtsstraßen und Strandparkplätze (auch für große Mobile). Wir lieben es, die kühleren Tage mit den Monsterwellen und dem Meeresrauschen direkt am Strand zu verbringen. So stellen wir das Wohnmobil mit dem großen Fenster Richtung Meer und genießen unseren heißen Tee nach einem ausgiebigen Strandspaziergang.

Wenn dann noch ein paar Tropfen Regen fallen, ist es erst richtig gemütlich. Der Ort Peniche auf einer Landzunge beeindruckt uns mit seinem großen traditionellen Fischerhafen. Die Richtung Inland gelegenen Strände sind auch für Kinder ideal zum Baden. In Richtung Westen zum offenen Atlantik hin finden Surfer am Praia de Medão Grande grandiose Wellen, die weltweit bekannt sind. Bei einer Bootstour hören wir spannende Geschichten über gesunkene Schiffe und mysteriöse Seefahrer-Anekdoten.

Praia Cordoama

Am Praia Cordoama bist du gut aufgehoben, wenn du einen längeren Spaziergang machen möchtest oder in deinem Langzeiturlaub Surfstunden nehmen willst. Hier ist direkt eine Surfschule angesiedelt, in der du lernen kannst, die Wellen auf einem Brett perfekt zu reiten.

Praia Castelejo

Direkt neben Cordoama liegt der kleine Strand Castelejo. Die Zufahrt ist spektakulär, da du eine überdurchschnittliche Steigung mit schmalen Kurven bezwingen musst. Kleine Wohnmobile und Kastenwagen sollten damit aber keine Probleme haben. Dafür wirst du mit dem perfekten Sonnenuntergang und tollem, frischem Fisch im Strandrestaurant belohnt.

Praia do Amado / Rundweg zum Praia do Bordeira

Amado gilt als DER Hippie-und Surferstrand und ist ein echtes Naturparadies. Auch hier findest du eine ansässige Surfschule. Besonders interessant ist die „Runde“ zwischen Amado & Praia do Bordeira. Es handelt sich um einen geschotterten Küstenweg, direkt an der Steilküste entlang mit wunderbaren Halteplätzen und mit Holz ausgebauten Wegen zu speziellen Aussichtspunkten direkt an den Klippen. Ob man den Schotter seinem Wagen zumuten möchte, muss jeder selbst entscheiden. Dieser Weg eignet sich aber auch für eine Fahrradtour oder zu Fuß. Ungefähr auf der Hälfte der Strecke findest du ein portugiesisches Restaurant, wo du dich bei einer Mahlzeit mit Meerblick stärken kannst.

Praia do Bordeira

Einer der weitesten und atemberaubendsten Strände an der Westküste. Der Strand ist ein Surferparadies, aber durch die flache Badebucht auch für Kinder und Hunde perfekt geeignet. Dieses Jahr im Oktober war erstaunlich wenig Wasser in der Lagune, was wir um diese Jahreszeit zuvor noch nie so erlebt hatten.

Tipp: Auch wenn sich das vielleicht wie das ultimative Vanlife anfühlt – beachte bitte, dass Wildcampen an der Algarve nicht gestattet ist. Du darfst an der gesamten Westküste und in der Region um Aljezur nicht einach irgendwo im Wohnmobil übernachten, da du dich hier im Naturschutzgebiet befindest.

Die besten Campingplätze für die Überwinterung an der Algarve

Über die schönsten Orte an der Algarve weißt du jetzt Bescheid. Jetzt kommen noch einige Empfehlungen für hervorragende Campingplätze an der Algarve:

Touriscampo Yelloh Village: Ein Campingplatz der Superlative

yelloh-village-camping-lagos.png

Vor den Toren der schönen Stadt Lagos, gut erreichbar an der Straße N125 in Richtung „Ende der Welt“ bei Sagres, liegt der schön bepflanzte und luxuriöse Campingplatz Algarve Turiscampo Yelloh Village. Die Lage des Campingplatzes ist perfekt geeignet für Ausflüge nach Lagos (mit dem Rad erreichbar) und für Tagestouren an die Westküste und nach Sagres, dem südwestlichsten Punkt Europas.

Der Platz ist mittelgroß und verfügt über eine moderne und ansprechende Ausstattung. Hier können wir unsere Wäsche waschen, die Gasflaschen austauschen und unseren Campervan in aller Bequemlichkeit auf die nächste Etappe vorbereiten. Neue Chalets mit eigenem Whirlpool, Stellplätze für Wohnmobile und Wohnwagen in unterschiedlichen Größen und ein Restaurant mit angeschlossenem Warmwasserpool sowie einer Veranstaltungsbühne verleihen unserem Aufenthalt einen dörflichen Charakter.

Ein kleiner Supermarkt steht für die Dinge des täglichen Bedarfs mit frischem Gemüse, Getränken und Lebensmitteln zur Verfügung. Besonders toll fanden wir, dass selbst in den Ferienhäusern Haustiere gegen einen kleinen Aufpreis willkommen sind. Das ist in Portugal nicht überall üblich und schon deshalb ist dieser Platz für Camper mit Hund eine absolute Empfehlung von uns.

Der Campingplatz war zwar im Oktober fast ausgebucht, aber es ging dennoch ruhig und gelassen zu. Jung und Alt fanden ihr Plätzchen auf einer Liege am Pool, auf dem hauseigenen Sportplatz oder auf dem Spielplatz im hinteren Bereich der gepflegten Anlage. Wenn du etwas abseits einer trubeligen Stadt wie Lagos eine luxuriöse Anlage suchst und trotzdem mittendrin sein willst, dann empfehlen wir dir gerne diese kleine Perle an Algarve.

Mehr erfahren

Empfehlungen der Redaktion:

Camping Olhão

Wunderschöner, weitläufiger Campingplatz auf einem langgestreckten Dünengelände inmitten eines lichten Pinienwaldes ganz in der Nähe von Faro. Der Platz bietet zahlreiche Freizeiteinrichtungen, unter anderem einen Tennisplatz und einen großen Swimmingpool mit Kinderbecken.
Mehr erfahren

Camping Albufeira

Direkt bei dem Dörfchen Albufeira liegt dieser gemütliche Campingplatz, der bei Überwinterern sehr beliebt ist. Neben den Sportanlagen (Schwimmbad, Fußballplatz etc.) gibt es auch ein umfangreiches Freizeitangebot mit Yoga-Kursen, Karaoke-Abenden und Zumba-Kursen.

Mehr erfahren

Orbitur-Camping Valverde

Einfacher, aber schöner Campingplatz direkt am Praia da Luz und perfekt für Leute geeignet, die den Winter am Strand verbringen möchten. Bis zu den Städten Luz und Lagos sind es nur wenige Kilometer. Der Platz ist daher auch gut als Ausgangspunkt für Ausflüge ins Hinterland geeignet.

Mehr erfahren

Orbitur-Camping Sagres

Nur einen Katzensprung zum Cabo de São Vicente ist es von diesem gemütlichen Campingplatz bei Sagres. Dank ruhiger Lage in einer wunderschönen Naturlandschaft ist der Platz ist vor allem bei Naturliebhabern sehr beliebt.

Mehr erfahren

Camping Ria Formosa

Unweit des Städtchens Tavira liegt der beliebte Campingplatz Rio Formosa. Hauptanziehungspunkt ist der sagenhaften Sandstrand Praia de Cabanas, der nur eine Viertelstunde entfernt ist. Das Hinterland bietet sich aber auch hervorragend für Spaziergänge und Radtouren an.

Mehr erfahren

Parque de Campismo do Serrão

Etwas weiter im Landesinneren liegt der schöne Campingplatz Parque de Campismo do Serrão bei Aljezur. Dank der Lage in einem Naturschutzgebiet gibt es hier viele Möglichkeiten für Wanderungen, Spaziergänge und Radtouren, beispielsweise zum Ribeira de Aljezur und seinen Schwemmlandschaften.

Mehr erfahren

Insgesamt findest du bei PiNCAMP mehr als 100 Campingangebote in Portugal. Schau selbst, ob du etwas für dich findest!

Jetzt vergleichen

Titelbild: © daliu – stock.adobe.com

Du interessierst dich für das Überwintern in südlicheren Gefilden? Erfahre bei uns alles über Wintercamping in Spanien.

Author: Doreen Kalkofen
Doreen reist mit ihrem Partner Carsten und ihrem Terrier im Wohnmobil durch Europa. Darüber schreibt sie in ihrem Online Travel Magazin she is on the road again, in dem sie ihre Leser zu ihren Lieblingsdestinationen mitnimmt und Camping-Anfängern hilft, für alle anfallenden Camperfragen eine Lösung zu finden.