Wintercamping an der Ostsee

2 Ergebnisse
1 - 2 von 2 Campingplätzen

Populäre Themen

Reiseziele

Dänemarks Inselwelt und die Ostküste Jütlands bestechen mit tiefsandigen Stränden, und mit ihrer geschützten Lage im Kleinen oder Großen Belt, was das Wintercamping an der Ostsee zum rundum unbeschwerten Erlebnis macht. Und dort finden sich erstklassige Campingplätze, wie Gammelmark Strand Camping im südöstlichen Jütland, unweit der Grenze zu Deutschland. Nahe der Flensburger Förde ist deutschsprachiges Personal ebenso selbstverständlich, wie die traumhaft ruhige Lage zwischen Feldern und Wäldern. Im Sommer ist das Freibad geöffnet und ganzjährig sind die geführten Touren auf dem Gendarmen-Wanderweg ein sportlich-amüsantes Unternehmen. Kinder können im platzeigenen Streichelzoo neue Freundschaften schließen. Und Taucher, die gerade in den Wintermonaten bei kristallklarer Ostsee die Wracks in der Förde oder im Kleinen Belt erkunden wollen, können die Flaschenbefüllanlage nutzen.

Inselcamping im Winter ist auf Schleswig-Holsteins Ostseeeiland Fehmarn ein Vergnügen, denn Camping Miramar gehört zu den am besten bewerteten Campingplätzen Norddeutschlands. Hinter einer Dünenlandschaft, vor der sich der 20 Meter breite Strand über Kilometer ausdehnt, sind die großzügig bemessenen Parzellen durch Hecken abgeteilt. Mit Blick auf die architektonisch atemberaubende Fehmarnsund-Brücke und in bequemer Reichweite zum Golfpark Fehmarn oder zum Meereszentrum, werden auf diesem sehr gepflegten Campingplatz Massagen angeboten und der Internetzugang ist überall möglich. In Mecklenburg-Vorpommern ist der Familienurlaub im Ostseecamp Rostocker Heide ein Genuss. Die Stellplätze in den Lichtungen sind in einem ursprünglichen Mischwald angelegt. Angler und Gourmets versammeln sich am platzeigenen Räucherofen und für Hunde ist ein eigener Strand zum Toben mit Herrchen und Frauchen eingerichtet.

Top Tipps

  • Einzigartige, herzhaft-süße Spezialitäten kommen im Winter im hohen Norden auf den Tisch. In fast allen Restaurants werden Köstlichkeiten wie Holsteiner Grünkohl mit geräuchertem Speck, Kochwurst und Karamellkartoffeln angeboten. Und wer den Hamburger Eintopf mit Birnen, Bohnen und Speck kostet, der erfährt, wie unglaublich lecker Früchte mit Räucherfleisch schmecken können.
  • Zudem werden in der klaren Kälte Punsch sowie Grog an Ständen in den Häfen und auf Adventsmärkten ausgeschenkt. Vor allem der heiße Fliederbeersaft, mit oder ohne Flensburger Rum, ist eine unvergleichliche Köstlichkeit, die dank sehr viel Vitamin C vor Erkältungen schützt.
  • Und im Familienurlaub mit Hund sind Spaziergänge in den naturbelassenen Wäldern entlang der Schleswiger Noore ein spannendes Erlebnis an der Ostseeküste. Die Geltinger Birk in der Region Angeln, der Lenorenwald östlich von Travemünde oder die bewaldete Insel Fænø in Dänemark bescheren Campern einen winterlichen Urlaubstraum.

Aktivitäten und Ausflüge

Wintercamping an der Ostsee ist familiär, gemütlich und generell von Ruhe und dem Miteinander geprägt. Aber es werden auch einige sportliche Unternehmen inszeniert, die Camper nur während dieser Jahreszeit im hohen Norden erleben können.

Eissegeln auf der Schlei zwischen Schleswig und Kappeln

Die Schlei ist Deutschland längste Förde und erstreckt sich von der Ostseeküste bis weit ins Landesinnere Schleswig-Holsteins bis nach Schleswig. In kalten Wintern friert die Schlei teilweise vollständig zu. Dann holen die Bewohner ihre Eissegler aus dem Schuppen. Diese rasanten Gefährte auf drei Kufen werden von einem großen Segel angetrieben, was Geschwindigkeiten von bis zu 120 m/h erlaubt. Und Gäste dürfen gerne auf dem Sozius-Sitz mitfahren.

Boßeln in der norddeutschen Winterlandschaft

Boßeln ist das winterliche Spiel für Gruppen und Familien überhaupt. Auf einer vorbestimmten Strecke mitten durch die Natur an der Ostseeküste wird von Teams eine Kugel aus Holz oder Kunststoff durch Kurven lanciert, Hügel werden bezwungen und Bäche überquert. Wer mit den wenigsten Versuchen die Ziellinie überquert, gewinnt. Dazu gehört immer ein kleiner Bollerwagen, in dem Snacks und heiße Getränke für gute Laune sorgen.

Eis- oder Brandungsangeln für Spezialisten und Familien

Sind die Noore, die Buchten oder Seen zugefroren, machen sich Angler mit Äxten, Kettensägen oder großen Drillbohrern an die Arbeit. Durch die Löcher im Eis, mit einem wärmenden Ofen im Rücken, wird mit Begeisterung geangelt, auch bei Wettbewerben. Durch die Kälte sind die Fische etwas fetter und deshalb besonders gut zum Räuchern oder Grillen geeignet. Für Kinder werden Kurse angeboten oder der Nachwuchs vergnügt sich beim Eislaufen. Sind die Temperaturen nicht tief genug, wird in der Brandung geangelt, wozu etwas Erfahrung notwendig ist. Alternativ schiffen sich Wintercamper auf einem authentischen Angelkutter ein, um Dorschen, Butt oder Heringen auf der Ostsee nachzustellen.