Camping News

BMC macht aus NEOPLAN Tourliner ein exklusives Wohnmobil

Ist das ein als Wohnmobil getarntes Haus oder ein als Haus getarntes Wohnmobil?

Das ist eine der ersten Fragen, die beim Anblick dieses frisch umgebauten NEOPLAN Tourliners in den Sinn kommen. Das MAN Bus Modification Center hat sich einem solchen – eigentlich für bis zu 63 Reisegäste gedachten – Reisebus angenommen und ihn nicht nur zu einem Unikat, sondern auch zu einem Reisemobil der Extraklasse umgebaut.

Der Blick ins Innere

undefined

Der NEOPLAN Tourliner bot mit seiner üppigen Fläche die ideale Grundlage, um die individuellen Kundenwünsche hinsichtlich der Gestaltung umzusetzen. Das Ergebnis: Ein hervorragend ausgestattetes Luxus-Reisemobil, in dem das Gefühl von Freiraum trotzdem nicht verloren gegangen ist. Wer das Gefährt betritt, wird von einer geräumigen und zum Verweilen einladenden Sitzecke empfangen, die sich aus vier Sitzen mit Tisch auf der einen und einem Sofa auf der anderen Seite zusammensetzt. Direkt dahinter fordert eine riesige Küchenlandschaft geradezu dazu auf, simple Campingküche zu vergessen und stattdessen kulinarische Leckerbissen zuzubereiten. Dabei sorgen die Oberflächen aus Holz sowie das indirekte Licht für eine warme und wohlige Atmosphäre.

undefined

Hinter der Küche wird geschlafen – zwei Betten mit Federkernmatratzen versprechen den Reisenden, was Isomatten & Co. nicht immer versprechen können: erholsame Nächte. Sobald der Wecker klingelt und die Straße wieder ruft, fordert das am Ende des Reisemobils eingebaute Badezimmer geradezu dazu auf, zu trödeln und sich ganz gemütlich auf die Fortsetzung der Tour einzustellen. Die Highlights sind die besondere Ambiente-Beleuchtung sowie die verglaste Dusche. Abgerundet wird das Design durch einen dunklen Fußboden in Holzoptik.

undefined

Mit ausreichend Power unterwegs

Das über zwölf Meter Länge messende Gefährt muss natürlich auch irgendwie vorankommen. Dank der 460 PS unter der Haube wird dem Zweiachser allerdings auch bei weiteren Fahrten nicht die Puste ausgehen. Dazu ist auch für Komfort auf Reisen gesorgt, da das 12-Gang Schaltgetriebe MAN TipMatic den Tourliner überraschend ruhig über die Straße gleiten lässt. Auch das elektronische Stabilitätsprogramm ESP ist ebenso wie EBS, das elektronische Bremssystem, mit ABS und ASR für Sicherheit und Komfort verbaut. Um den durch den Ausbau veränderten statischen Ansprüchen gerecht zu werden, wurde darüber hinaus auch das Busgerippe angepasst.

Weitere technische Ausstattung im Überblick

Das Unikat hat natürlich noch mehr an Ausstattung zu bieten. Hier gibt’s die Übersicht: undefined

  • Vier Li-Ionen-Batterien
  • Batteriemanagementsystem
  • Starker Generator

undefined

  • WLAN
  • BirdView Kamerasystem
  • SAT-Anlage
  • 920 Liter Frischwassertank
  • 520 Liter Grauwassertank

Über das Bus Modification Center

Das Bus Modification Center oder kurz BMC hat seinen Standort im sächsischen Plauen und bietet seinen Kunden individuelle Umbauten von MAN-Fahrzeugen. Dabei nehmen sie sich auch extravaganten und ausgefallenen Wünschen ihrer Kunden an. Das Ergebnis: Unikate wie dieses Reisemobil auf Basis des NEOPLAN Tourliners.

Text von Jan Auer

Weitere Artikel in Camping News