Messen & News

ITB 2020: Weltgrößte Reisemesse mit Partnerland Oman

Anfang März, vom 4. bis zum 8. März, wird die Internationale Tourismus Börse (ITB) in Berlin zum Treffpunkt der Reisebranche und zum inspirierenden Ort für unzählige Urlauber, die sich von unbekannten Kulturen verzaubern und verwöhnen lassen wollen.

Mit rund 10.000 Ausstellern aus über 180 Ländern setzt die ITB jedes Jahr neue Maßstäbe als führende B2B-Plattform. Reiseveranstalter, Buchungssysteme, Zielgebiete, Airlines, Hotels und Campingangebote präsentieren sich auf dem 160.000 Quadratmeter großen Messegelände unter dem Funkturm in der Hauptstadt. Als Partnerland agiert in diesem Jahr Oman. Das Sultanat gehört zu den spannendsten Reisezielen der Moderne mit einer unglaublich facettenreichen Kultur- und Naturlandschaft.

itb-berlin-2020-6.png

Internationale Tourismus Börse in Berlin mit beeindruckenden Zahlen

Als die Internationale Tourismus Börse im Jahr 1966 ins Leben gerufen wurde, konnte sicherlich noch niemand erahnen, dass sich hieraus die Leitmesse der internationalen Reisebranche entwickeln sollte. Insgesamt neun Aussteller aus fünf Ländern präsentierten sich auf der ersten Messe. Dazu zählten Ägypten, Brasilien, die Bundesrepublik Deutschland, Guinea und Irak.

itb-berlin-3.png

Im Jahr 2020 werden mehr als 10.000 Aussteller aus 180 Ländern dieser Welt auf der ITB vertreten sein. Dabei wird die Gesamtfläche von 160.000 Quadratmetern in 26 Messehallen auf dem Messegelände Berlin ExpoCenter City in Anspruch genommen. In den vergangenen Jahren nutzen mehr als 113.000 Fachbesucher die ITB als Business-Plattform für das globale touristische Angebot und mehr als 160.000 Messebesucher wurden insgesamt verzeichnet. Mittlerweile gibt es mit der ITB Asia im Marina Bay Sands Singapore, der ITB China in Shanghai und der ITB India in Mumbai drei internationale Ableger der Tourismus Börse.

itb-berlin-2.png

Partnerland Oman auf der ITB 2020

Die Reisemesse kooperiert in jedem Jahr mit einem Partnerland, das sich in einem größeren Rahmen präsentieren darf. 2020 wird das Sultanat Oman (Halle 2.2/204 und Halle 4.1/201) diesen Part einnehmen. Das Land auf der Arabischen Halbinsel umfasst gleich mehrere beeindruckende Wüstenlandschaften und wird umrahmt vom Persischen Golf, dem Arabischen Meer und dem Golf von Oman.

Die Hauptstadt Maskat kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, deren Wurzeln in der Antike zu finden sind. Der Oman hat sich in den vergangenen Jahrzehnten als nachhaltiges und gastfreundliches Reiseziel einen Namen machen können. Unberührten Strände, eine faszinierende Gebirgswelt und natürlich die endlos scheinenden Wüsten sind charakteristisch für das Sultanat. Bei der Eröffnungsfeier am 3. März 2020 im CityCube Berlin wird das Land unter anderem für das Programm verantwortlich sein.

Der Oman reiht sich damit ein in die Liste der interessanten Partnerländer der ITB. In den vergangenen Jahren waren unter anderem Malaysia, Botswana, die Malediven, die Mongolei oder Mexiko in dieser Rolle zu bewundern. Aber auch nationale Ziele wie Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2018 werden als Partnerregionen für die Messe ausgewählt. 2021 können sich die Besucher auf Sachsen freuen.

itb-berlin-2020.png

Camping mit vielen Facetten auf der ITB 2020

Das alte Klischee ist längst widerlegt, dass sich ausschließlich Rentner für das mobile Reisen begeistern können. Besonders junge und einkommensstarke Urlauber begeistern sich für Caravaning. Selbstbestimmt, unabhängig, flexibel und spontan reisen zu können: Das sind für viele Menschen zu einer ernsthaften Option geworden. Laut GfK-Studie können sich 14,2 Millionen Deutsche in den kommenden fünf Jahren vorstellen, mit dem Wohnmobil in Europa unterwegs sein. Dementsprechend groß dürfte das Interesse an Camping auf der ITB 2020 sein. Auch wir von PiNCAMP sind vor Ort und zwar in der Halle 6.1/123. Vertreten sind aber auch Campingplätze wie die italienischen Camping Village Internazionale (Halle 1.2/104) und Camping Village Cavallino (Halle 1.2/228). Diese modernen Anlagen lassen Campingurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

itb-berlin-5.png

Länder und Destination auf der ITB

Bei 180 teilnehmenden Nationen sind auf der ITB ein Großteil der möglichen Reiseziele auf der Messe unter dem Funkturm vertreten. Deutschland selbst nimmt mit nationalen Destinationen und Regionen natürlich einen großen Platz in den Messehallen ein.

In den Hallen 6.2, 7.2, 8.2 und 11.2 stellen sich neben den Bundesländern auch spezifische Reiseregionen dem Publikum vor. Die Nationen in Europa sind vorwiegend in den Hallen 1.1, 1.2, 2.1, 3.1, 3.2, 7.2a, 7.2b, 10.2 und 18 zu finden. In letzterer sind es mit Schweden, Norwegen, Finnland und Dänemark die Länder Skandinaviens sowie Irland, Schottland und UK.

Die afrikanischen Nationen stellen sich in den Hallen 4.2a, 20 und 21a vor, während die Traumziele der Karibik und Amerika in den Hallen 3.1a, 22 und 23 zu finden sind. Besucher mit dem Interesse für Asien sollten sich die Hallen 3.1b, 5.2a, 5.2b und 26 notieren.

itb-berlin-4.png

Reisetrends und Travel-Segmente auf der ITB vertreten

Als führende Messe in der Tourismusbranche setzt sich die ITB natürlich mit aktuellen Reisetrends auseinander. Kreuzfahrten gehören auch im Jahr 2020zu den populärsten Reiseformen. Trotz stetig wachsender Kritik im Bezug auf fehlende Umweltfreundlichkeit können sich immer mehr Reisende für einen Urlaub auf dem Schiff begeistern.

Youth Travel, Adventure Travel und Responsible Travel, also verantwortungsbewusstes Reisen, steht vor allem bei der jungen Generation im Fokus. Umwelt- und Sozialverantwortung besitzen hierbei einen besonders hohen Stellenwert. Das parallel zur ITB stattfindende Berlin Travel Festival 2020 hat sich dieser Philosophie verschrieben und widmet sich bewusst mit seinen Ausstellern schwerpunktmäßig dieser Thematik. Auch das Segment Businessreisen gewinnt weiter an Bedeutung. Nicht wenige Aussteller schenken diesen potenziellen Kunden sehr viel Aufmerksamkeit.

Als weitere Segmente der ITB warten unter anderem Medical Tourism, Hospitality, das Career Center für Jobs und Studium, der Travel Technology Bereich für neue Technologien, digitales Marketing und Social Media, ITB BuchAwards mit verschiedenen Publikationen, Kulturtourismus und das neue HOME OF LUXURY. Der Marktanteil bei Luxusreisen liegt derzeit bei sieben Prozent, aber in den vergangenen Jahren waren Zuwachsraten im zweistelligen Bereich zu verzeichnen. Luxus kann sich dabei auch als immateriell erweisen in Form von Selbstfindung, Simplizität und Authentizität.

ITB Berlin Kongress 2020

Begleitend zur Messe wird auch in diesem Jahr der ITB Berlin Kongress veranstaltet. Er dient einerseits dem Austausch zwischen Tourismuswirtschaft, -politik und -wissenschaft. Andererseits beschäftigt er sich mit den Herausforderungen in der Branche: Die Gefährdung von Ökosystemen und Biodiversität, überlastete Verkehrssysteme und touristische Destinationen bilden dabei einen besonderen Schwerpunkt.

Der Tourismus soll mehr die Bedürfnisse der Menschen erfüllen und gleichzeitig smart handeln, um nicht die eigene Zukunft aufs Spiel zu setzen. Deshalb steht der ITB Berlin Kongress 2020 in diesem Jahr unter dem Motto "Smart Tourism for Future: sustainable, digital and relevant".

itb-berlin-7.png

ITB 2020: Öffnungszeiten, Adresse und Eintrittspreise

Die ITB 2020 wird auch in diesem Jahr auf dem Messegelände Berlin ExpoCenter City veranstaltet, das mit U- und S-Bahn besten zu erreichen ist.

Öffnungszeiten:

  • Fachbesucher: 4. - 8. März, 10 - 18 Uhr
  • Privatbesucher: 7. - 8. März, 10 – 18 Uhr

Eintrittspreise:

  • Fachbesucher-Tagesausweis inkl. Kongressbesuch – Online Ticket 42€ und vor Ort 62€
  • Fachbesucher-Dauerausweis inkl. Kongressbesuch – Online Ticket 60€ und vor Ort 90€
  • Privatbesucher-Tageskarte (Sa. oder So.) – Online Ticket 13€ vor Ort 16€
  • Privatbesucher-Tageskarte ermäßigt - 8€ gegen Vorlage eines Nachweises
  • Last-Minute-Ticket (gültig am So. 8. März 2020 ab 14 Uhr) - 8€

Kinder unter 14 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen erhalten auf der ITB 2020 freien Eintritt.

Artikel von Riko Wetendorf

Titelfoto: © ITB

In unserem PiNCAMP Messekalender findet du alle Dates, die du nicht verpassen solltest.

Jetzt entdecken