Camping in Sogn og Fjordane

28 Ergebnisse
1 - 17 von 28 Campingplätzen

Die Region Sogn of Fjordane bietet Campern eine weitläufige Berg- und Fjordlandschaft mit großen Höhenunterschieden. Camping in den Bergen in Gletschernähe ist genauso möglich wie in niedrigeren Lagen in unmittelbarer Nähe zum Fjord. Rund um den Jostedalsbreen, den größten Festlandsgletscher Europas im Nordosten, und den weiter südlich gelegenen Sognefjord, den längsten Fjord Norwegens, sind attraktive Wanderrouten in allen Höhenlagen geboten.

Besonderheiten beim Camping in Sogn og Fjordane

Durch die wuchtigen Felsmassive der Berglandschaft in Sogn og Fjordane schlängeln sich zahlreiche, um viele Höhenmeter tiefer liegende Fjordarme, die mitunter Gletscherwasser abführen. Der größte europäische Festlandsgletscher, der Jostedalsbree, erstreckt sich über rund 487 km². Bergfreund begegnen hier, bedingt durch die großen Höhenunterschiede, auch immer wieder beeindruckenden Wasserfällen auf ihrer Wanderroute.

Viele Campingplätze in Sogn og Fjordane sind um die zahlreichen größeren und kleineren Fjorde und Fjordarme des Gebietes angesiedelt. Häufig bietet sich von hier aus ein einmaliger Blick auf die eindrucksvolle Landschaft mit dem Bergmassiv im Rücken. Für Berg- und Gletscherfreunde finden sich jedoch auch Campingplätze, die unweit vom Berg- und Gletschereinstieg liegen.

Beste Reisezeit

Das Klima in Sogn og Fjordane ist trotz der nördlichen Lage Norwegens durch den Einfluss des Atlantiks und die regulierenden Eigenschaften der zahlreichen Fjorde besonders in Küstennähe verhältnismäßig mild. Die warme Luft, die der Ozean vom Südosten aus mit sich bringt, stößt häufig auf kältere Luft aus der Richtung der Gebirgskette im Landesinneren und bricht sich vor allem in Küstennähe, was in kräftigen Niederschlägen und hoher Luftfeuchtigkeit resultiert.

Die niederschlagsärmsten Monate der Region sind April bis Juni, während der Herbst der Zeitraum mit den meisten Regenfällen ist. Landein- und -aufwärts in Richtung der Berge und Gletscher ist das Klima durchschnittlich kälter als an der Küste. Einige Gebiete im Hochgebirge sowie auf dem Gletscherplateau sind von Permafrost geprägt. Die durchschnittlichen Wassertemperaturen liegen die meiste Zeit des Jahres im einstelligen Bereich.