Camping in der Sierra Nevada

5 Ergebnisse
1 - 5 von 5 Campingplätzen

Besonderheiten beim Camping in der Sierra Nevada

Im Süden des Bergmassivs befindet sich mit dem Camping in der Sierra Nevada in Trévelez der höchstgelegene Campingplatz Spaniens. Auf 1550 m erwartet Aktive ein perfekter Ausgangspunkt für Bergtouren in die Gebirgsregion Alpujarras. Für Erkundungstouren in der faszinierenden Landschaft bietet sich auch das Camping am Nordostrand der Sierra Nevada in Güéjar Sierra an. Von hier ist der Stausee von Canales mit umfassendem Wassersportangebot gut zu erreichen. Wer einen Aufenthalt in herrlicher Natur mit einem Kultururlaub verbinden möchte, ist auf den Campingplätzen in der Sierra Nevada in der Nähe von Granada genau richtig. Nur wenige Kilometer sind es vom Camping zu der mächtigen Festung Alhambra.

Beste Reisezeit

Das Kilma in der Sierra Nevada prägen große Temperaturunterschiede über die Jahreszeiten. Im Winter kommen die Temperaturen über den Gefrierpunkt kaum hinaus. Von Dezember bis April bedeckt eine Schneedecke die Landschaft, dann sind die Bedingungen perfekt zum Skifahren und Winterwandern. Im Sommer hingegen kann es mit 30 Grad Celsius und mehr in tiefen Lagen richtig heiß werden. Wer einen Aufenthalt am Berg plant, sollte immer eine warme Jacke im Gepäck haben, da es hier auch in den wärmsten Monaten Juli und August in der Nacht empfindlich abkühlen kann. Der Sommer ist relativ trocken. Die ideale Reisezeit für Wanderungen reicht von Mai bis in den September.