Camping in Kalmar

3 Ergebnisse
1 - 3 von 3 Campingplätzen

Besonderheiten beim Camping in Kalmar

Abgeschiedenheit und Ruhe zeichnen die Gegend rund um Kalmar aus. In der Gemeinde selbst genießen die Urlauber maritimes Flair und können im Hafen in eines der traditionellen Fischrestaurants besuchen. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten gehört das Schloss mit seinen Türmen aus der Renaissancezeit. Die vorgelagerte Insel Öland ist ebenfalls ein beliebtes Reiseziel für alle, die in Kalmar und Umgebung campen möchten. Hier warten Kreidefelsen und abgeschiedene Strände auf die Besucher. Im Hinterland sind es dagegen die borealen Wälder, die zu einem wildromantischen Wanderausflug verlocken. Wer Lust hat, kann eine der regionaltypischen Blockhütten mit Sauna an einem der schwedischen Seen anmieten.

Beste Reisezeit

Durch die vergleichsweise südliche Lage von Kalmar ist es hier etwas wärmer als beispielsweise in Stockholm oder am Polarkreis. Wer in der Region Urlaub macht, kann zwischen Juni und August mit durchschnittlichen Tagestemperaturen von etwa 23 Grad Celsius rechnen. Bisweilen werden höhere Werte zur Mittagszeit erreicht. Das Wasser ist im Sommer etwa 16 bis 18 Grad Celsius warm. Da die meisten Reisenden nicht zum Baden nach Kalmar kommen, ist der Zeitraum von Mai bis Oktober ideal für einen Campingurlaub. Dann kann man bei zwischen 13 und 23 Grad Celsius Sport an der frischen Luft treiben. Die Frühjahrs- und Herbsttage sind besonders bei Wanderern beliebt.